Town & Country in Social Media

Instagram Youtube pinterest

Town & Country Haus - Erfahrungen & Interviews

Bauherren berichten über Ihre Erfahrungen mit Town & Country Haus

Hausbau ist Vertrauenssache, Erfahrungen von anderen Bauherren können Ihnen bei der eigenen Entscheidung helfen. Deshalb haben wir Familien beim Bau ihres Massivhauses begleitet und sie über ihre Erfahrungen mit Town & Country Haus befragt. Unsere Town & Country Erfahrungsberichte sollen zukünftigen Bauherren helfen, ihren Weg zum Traumhaus zu ebnen.

Lesen Sie hier, was unsere Bauherren vom Haustraum über den Bauwerkvertrag, das Richtfest, Schlechtwetterphasen bis hin zum fertigen Massivhaus zu ihren Erfahrungen mit Town & Country Haus zu erzählen haben.

Weitere Erfahrungen beim Bau mit Town & Country Haus finden Sie auch in den vielen Dankesschreiben unserer Kunden im Bereich "zufriedene Bauherren".

Familie A. aus Hartkirchen berichtet von Ihren Erfahrungen beim Bau eines Flair 152 RE

„Wir haben uns ziemlich schnell gut aufgehoben gefühlt“

Bauen kann ganz einfach sein und schnell gehen, wenn man die Bauerfahrung des Ehepaares A. aus dem niederbayrischen Hartkirchen betrachtet. So klar und offen, wie sich das freistehende Einfamilienhaus in dem ländlichen Ort nahe Bad Füssing präsentiert, so offen und strukturiert ist das Paar das Projekt „Eigenheim“ angegangen. Die 28-jährigen Lehrerin Stefanie wusste schon immer, dass sie im eigenen Haus mit Garten wohnen möchte. Und dies am liebsten in der Nähe der Eltern, die auf ihrem Grundstück noch Platz für ein zweites Haus hatten. Das Grundstück war also schon vorhanden. Der bauunerfahrene Harry, 36 Jahre, war hingegen anfangs skeptisch, hat sich jedoch auf dem Weg zum Einkaufen spontan überreden lassen, Neubauten in verschiedenen Siedlungen anzusehen...

Lesen Sie hier den Erfahrungsbericht von Familie A. aus Hartkirchen mit Town & Country Haus

Familie H. aus Beeskow berichtet von ihren Erfahrungen beim Bau eines Flair 110

„Miete hätten wir ja auch bezahlt“

Familie H. wohnte zu dritt in einer Dreiraumwohnung, wünschte sich jedoch mehr Platz und Freiräume. Das Verhältnis zu den Nachbarn war nicht schön, was letztlich den Ausschlag für einen Umzug gab. Eine nette Nachbarschaft und ein eigenes Haus mit viel Platz wollten Anika und Martin. In einem ersten Schritt sahen sie sich nach Bestandshäusern um. Die Preise waren jedoch so in die Höhe geschossen, dass die Häuser zu teuer für sie waren. Auch waren die Häuser nicht so, wie es sich die Bauherren vorstellten. Aus diesem Grund beschlossen sie, selbst ein Haus zu bauen. 

Lesen Sie hier den Erfahrungsbericht von Familie H. aus Beeskow mit Town & Country Haus

Familie K. aus Schulzendorf berichtet von ihren Erfahrungen beim Bau eines Bungalow 110

Das Ehepaar Erika und Siegfried K. hat es noch einmal gewagt – und einen altersgerechten Bungalow gebaut. Finanziert wurde das neue Eigenheim mit dem Verkauf ihres alten Hauses.

„Weil wir immer älter werden, unser Haus zu groß wurde und zu viele Treppen hatte, haben wir beschlossen, dass wir noch einmal ein Haus brauchen“, erklärt Erika die Entscheidung für den zweiten Hausbau. Erika und Siegfried holten sich daher Angebote von unterschiedlichen Bauunternehmen ein und verglichen diese. Ein Fertigteil-Haus wollten sie nicht, sondern ein Massivhaus. Es sollte zudem ein barrierearmer Bungalow auf einer Ebene sein. Durch Zufall kamen sie zu Town & Country Haus und besichtigten einige Häuser. 

Lesen Sie hier den Erfahrungsbericht von Familie K. aus Schulzendorf mit Town & Country Haus

Familie J. aus Spreenhagen/ Hartmannsdorf berichtet von ihrer Erfahrung beim Bau eines Bungalow 92

Andrea und André haben sich den Traum vom eigenen Haus mit Garten als Rückzugsort von der Großstadt erfüllt. Nach der gründlichen Kalkulation mit ein wenig Eigenkapital haben sie den Schritt in die eigenen vier Wände gewagt und sind mit dem Garten, in dem Kartoffeln gedeihen, rundum glücklich.

Mitten in der Großstadt Berlin wohnten Andrea und André zur Miete. Als die nächste Mieterhöhung samt höheren Kosten für den Mietergarten kam und die gesamte Mietsituation unsicher wurde, überlegte sich das Paar kurzerhand, aus der Stadt wegzuziehen. Mit eigenem Haus mit Garten ist man einfach freier. Auch die Altersvorsorge spielte bei der Entscheidung für das eigene Haus eine große Rolle. 

Lesen Sie hier den Erfahrungsbericht von Familie J. aus Spreenhagen/ Hartmannsdorf mit Town & Country Haus

Familie D. aus Rutesheim berichtet von ihrer Erfahrung beim Bau eines Behringen 116

Eigentlich waren Christine und Kai ganz zufrieden in ihrer Eigentumswohnung – erst durch die Nachbarn wurde der Wunsch nach einem eigenen Haus geweckt. Heute ist die Familie glücklich in ihrer Doppelhaushälfte.  

Christine, Kai und ihr Sohn waren zufrieden in ihrer Eigentumswohnung im Großraum Stuttgart und dachten nicht an einen Hausbau. Erst die spontane Frage der Nachbarn, ein gemeinsames Doppelhaus bauen zu wollen, ließ sie über das Thema nachdenken. Die Nachbarsfamilie mit drei Kindern hatte eine relativ teure Mietwohnung und wollte eine Doppelhaushälfte in einem neuen Wohngebiet im Ort bauen. Christine und Kai verglichen ihre Wohnung mit einem eigenen Haus und stellten fest, dass die Dachwohnung mit den vielen Treppen, der Hitze im Sommer und dem kleinen Balkon auf Dauer nicht so ideal ist. Die Idee für ein Haus mit eigenem Garten und Waschküche reizte sie.

Lesen Sie hier den Erfahrungsbericht von Familie D. aus Rutesheim mit Town & Country Haus

Familie F. aus Trittau berichtet von Ihrer Erfahrung beim Bau eines Aura 125

„Wir sind richtig schnell fertig geworden.“

Der Wunsch nach größerem Wohnraum und die hohen Mietpreise in Hamburg bewegten die vierköpfige Familie F. zum Hausbau, denn die 90 m2 große Mietwohnung kostete monatlich bereits 860 €. Eine größere Wohnung hätte das Budget deutlich mehr belastet. „Wenn man überlegt, dass man in der Rente weiterhin so hohe Mietkosten hat, jedoch weniger Geld bekommt, dann ist das nicht finanzierbar. Daher haben wir beschlossen, ein Haus zu bauen. Wir zahlen jetzt zwar mehr für das Darlehen, aber nicht sehr viel mehr als für die Miete“, erklärt Stephan die Entscheidung für den Hausbau. Zu seiner Frau Jennifer hatte er gesagt: „Wenn nicht jetzt, wann dann?! Lass uns was kaufen!“

Lesen Sie hier den Erfahrungsbericht von Familie F. aus Trittau mit Town & Country Haus.

Familie L. aus Aidlingen berichtet von Ihrer Erfahrung beim Bau eines Flair 113

"Entspanntes Bauen ohne versteckte Kosten."

Der Wunsch nach mehr Platz für die Familie war für Nicole und Franz der Auslöser für den Hausbau. Die Miete für eine 4-Zimmerwohnung war so hoch wie Zinsen und Tilgung für ein Einfamilienhaus. Mit Town & Country Haus hat die Familie ein Massivhaus ohne versteckte Kosten und vielen Extras gebaut.

Als das zweite Kind unterwegs war, wollten Nicole und Franz sich wohnlich vergrößern. Da eine 4-Zimmerwohnung im Landkreis Böblingen nahe Stuttgart so teuer ist, wie die Zahlung eines Baukredits, haben sie sich für ein Eigenheim entschieden. Zudem hatten die beiden schon immer den Wunsch nach einem Haus mit Garten. Nicht zuletzt ist eine eigene Immobilie eine gute Altersvorsorge. Der Banker, mit dem sie den Kredit verhandelt haben, hatte dem Paar auch geraten: „Ihr Zins ist die Miete, die Tilgung ist die Sparrate für das Alter.“

Lesen Sie hier den Erfahrungsbericht von Familie L. aus Aidlingen mit Town & Country Haus

Familie H. bei Muenchen berichtet von Ihrer Erfahrung beim Bau einer Stadtvilla

Familie H. wollte zur Einschulung des ältesten Sohnes in einem eigenen Haus wohnen. Die Suche nach einem bestehenden Haus war erfolglos, also haben sie mit Town & Country Haus ihr Traumhaus. Aber wurde es rechtzeitig zum Schulbeginn fertig?

Der Termin der Einschulung des ältesten Sohnes war für Stefanie und Michael H. der Stichtag für ein eigenes Haus. Schon immer wollte die Familie in den eigenen vier Wänden leben, um im Alter keine Miete zahlen zu müssen. Stefanie hatte Bedenken zu bauen. Kaufen und renovieren, um keinen Baustress zu haben – das war der Plan. Somit sah sich die Familie zunächst nach bestehenden Einfamilienhäusern um, fanden jedoch kein passendes. Die Lage war ihnen besonders wichtig. Am liebsten wollten sie in einer Kleinstadt wohnen, mit Schulen und Kindergärten ganz in der Nähe. Michael wollte schon immer bauen. Als keine Bestandsimmobilie in Sicht war, überzeugte er seine Frau vom Hausbau.

Lesen Sie hier den Erfahrungsbericht von Familie H. aus der Nähe Münchens mit Town & Country Haus

Familie M. aus Aidlingen berichtet von Ihrer Erfahrung beim Bau eines Doppelhaus Mainz 128

Das geteilte Grundstück und unterschiedliche Baufirmen auf dem Gelände hatten den Baubeginn zunächst verzögert, aber als die Bodenplatte endlich gegossen war, lief der Hausbau bei Stefanie und Christian wie am Schnürchen.

Der Wunsch nach einem eigenen Haus gehört für Stefanie zum Lebensplan, für ihren Mann Christian ist es die Erfüllung eines Kindheitstraumes. Nun, weniger als ein halbes Jahr vor der Geburt ihres ersten Kindes, haben die beiden ihren Traum verwirklicht und blicken vom Wohnzimmer auf einen Pool im Garten. Alles richtig gemacht - vor allem bei der Hitze in diesem Sommer! Die Bauherren erklären: „Unser Massivhaus ist auch eine Altersvorsorge, denn wir wollen als Rentner keine Miete mehr zahlen, vor allem nicht bei den steigenden Mietpreisen. Jetzt zahlen wir für den Kredit monatlich etwa so viel wie für die Miete, wohnen aber in unserem eigenen Zuhause.“

Lesen Sie hier den Erfahrungsbericht von Familie M. aus Aidlingen mit Town & Country Haus

Familie K. aus Haiming berichtet von Ihrer Erfahrung beim Bau eines Bungalow 100

„Planung beim Hausbau ist alles!“

Ohne Zweifel - ein Haus mit Garten ist schöner als eine Wohnung! Darin sind sich die Bauherren Beate A. und Florian K. einig. Die Zinsen und die Finanzierung sind zurzeit so günstig, dass für beide der Kauf eines Eigenheims vor dem Mieten von Wohnraum stand. Das Haus ist nicht nur eine gute Altersvorsorge, auch der Garten wird auch eine schöne Beschäftigung für später sein. Eine Bestandsimmobilie wollte das Paar nicht kaufen, sondern lieber die eigenen Vorstellungen bei einem Neubau realisieren. Angst vor dem Hausbau hatten die Bauherren nicht - Planung ist alles!

Lesen Sie hier den Erfahrungsbericht von Familie K. aus Haiming mit Town & Country Haus.

Monika S. aus München berichtet von Ihrer Erfahrung beim Bau eines Flair 113

„Es ist so schön hier, es ist mein Traum!“ – Vom Glück auf dem Land ein Haus zu bauen!

„Bauen - in unserem Alter? Bist du verrückt?“, hatte der Mann von Monika S. am Anfang zu ihr gesagt. Nach dem Tod ihrer Eltern hatte die Bauherrin Geld geerbt. Sparguthaben auf der Bank sind bis zu einer Summe von 100.000 Euro gesichert und bringen keine Zinsen. Monika wollte das Geld gewinnbringend anlegen und entschied sich daher für den Bau eines Massivhauses als Altersvorsorge. Eine bessere Alternative gibt es für sie nicht. Mit dem Eintritt in die Rente hatte sie beschlossen mit ihrer Familie von München aufs Land zu ziehen. Vor ein paar Jahren hatte sie zunächst ein Grundstück gekauft. Heute sitzt sie zusammen mit ihrem Mann entspannt auf der Terrasse ihres Traumhauses und freut sich über die weite Landschaft.

Lesen Sie hier den Erfahrungsbericht von Monika S. aus dem Münchener Umland mit Town & Country Haus.

Familie Mehner berichtet von Ihrer Erfahrung Beim Bau eines Raumwunder 100

Doppelter Zufall: Eigenes Haus und Baherren des 30.000 Massivhauses von Town & Country Haus

Schöne Aussichten für die Familie Mehner: das neue Haus liegt fünf Minuten vom Badesee entfernt, und die Nachbarn haben eine kleine Hühnerherde, worauf sich die Tochter freut. Dabei war all dies nicht geplant, ein eigenes Haus und der damit verbundene Umzug.

Denn Jenny und Jörg aus dem Kreis Offenbach hatten eine Doppelhaushälfte gemietet, um dort mit der kleinen Tochter zu leben. Beide sind berufstätig, er ist Polizist, sie ist im Bereich Pharma tätig, die Tochter geht in die Krippe. Der Verhältnis zum Vermieter entwickelte sich jedoch so katastrophal, dass das Paar beschließt, selbst Hauseigentümer zu werden. Ohne Stress und auf lange Sicht ohne Miete zu bezahlen....

Lesen Sie hier den Erfahrungsbericht von Familie Mehner im Kreis Offenbach mit Town & Country Haus

Familie B. aus Berlin berichtet von ihren Erfahrungen beim Bau eines Bodensee 129

Susan und Sven sind von Berlin ins Umland Land gezogen. Sven wollte ein eigenes Haus, Susan braucht die Natur, ihr Sohn hat Platz zum Spielen. Im Süden von Berlin leben sie jetzt in ihrem Eigenheim wie im Urlaub und haben es gleichzeitig nicht weit zu ihren Arbeitsplätzen.

Sven ist in einem Einfamilienhaus aufgewachsen und hatte daher immer den Wunsch nach einem eigenen Haus. Susan kommt aus Thüringen und braucht die Natur, den Wald, die Luft und erklärt: Wir haben vorher in Berlin gelebt und wollten raus aus der Stadt. Mir war es dort zu voll und zu laut. Auch mochten wir nicht in einer Wohnung so nah an den Nachbarn leben.“

Sven hingegen kommt aus Berlin und war früher oft bei seiner Oma, die in der Nähe ihres jetzigen Wohnortes ein Wochenendgrundstück hatte. Sven erinnert sich: „Da hat es mir immer gefallen und ich dachte damals schon, dass ich da gerne hin will, dort leben, wo andere Urlaub machen.“

Lesen Sie hier den Erfahrungsbericht von Familie B. aus Berlin mit Town & Country Haus

Familie N. aus Königs Wusterhausen berichtet von Ihren Erfahrungen beim Bau eines Flair 125

"Die Mieten haben sich für uns positiv entwickelt. Schon vor acht Jahren hat sich abgezeichnet, dass die Mieten steigen werden. Dieses Geld ist irgendwann weg. So bekommt unser Sohn das Haus. Die Entscheidung war also richtig."

Benjamin und Doreen sind seit 16 Jahren zusammen. Vor etwa sechs Jahren, als ihr Sohn sechs Jahre alt war, sind bei beiden wieder Lebensträume wach geworden. Doreens Wunsch war es zu heiraten, Benjamin hat von einem Haus mit Garten geträumt. Daher hat Benjamin Doreen vorgerechnet, wie viel Geld sie im Laufe der Jahre in die Miete stecken, dagegen die Abzahlung eines Baukredites zu Eigentum führt. “Die Mieten haben sich für uns positiv entwickelt. Schon vor acht Jahren hat sich abgezeichnet, dass die Mieten steigen werden. Dieses Geld ist irgendwann weg. So bekommt unser Sohn das Haus. Die Entscheidung war also richtig“, bestätigt Benjamin heute...

Lesen Sie hier den Erfahrungsbericht von Familie N. aus Königs Wusterhausen mit Town & Country Haus

Familie O. aus Dormagen berichtet von ihren Erfahrungen beim Bau einer Stadtvilla 145

Das Haus von Susanne O. und Tatjana O. in dem Neubaugebiet fällt auf, weil es schön ist, sich die Stadtvilla elegant von den umliegenden Feldern und Apfelplantagen abhebt und in dem Zweifamilienhaus Mutter und Tochter leben. Das imposante Massivhaus zieht alle Blicke auf sich und so kommt es schon mal vor, dass Besucher des Neubaugebietes das Haus bestaunen und auch gerne von innen sehen würden. Für Freunde und Familie haben die beiden daher zu einem Tag der offenen Tür eigeladen und viel Lob für ihr Bauprojekt erhalten. 

Ursprünglich hatten sie mehr oder weniger zufällig zur selben Zeit für jede eine Eigentumswohnung gesucht. Die Mutter, weil sie sich privat verändert hatte, die Tochter, weil die Wohnsituation in der Mietwohnung nicht optimal war. Der Markt für Eigentumswohnungen in der Region Neuss-Düsseldorf ist jedoch wie leergefegt, so dass sie keine bezahlbaren Wohnungen gefunden haben, die ihnen gefallen haben. Bestand ist zu teuer. Der Schwager von Susanne O. kommt aus der Baubranche, ist Partner von Town & Country Haus in Neuss, und hatte schließlich den beiden geraten, über den Bau eines eigenen Hauses mit zwei Wohnungen nachzudenken.

Lesen Sie hier den Erfahrungsbericht von Familie O. aus Dormagen mit Town & Country Haus

Familie N. aus Bröckel berichtet von ihren Erfahrungen beim Bau eines Winkelbungalow 108

Nachdem die Tochter aufs Land gezogen ist, haben Sabine und Carsten N. beschlossen, die Altbauwohnung in der Stadt zu verkaufen und in einen komfortablen, modernen Bungalow zu ziehen. Der Bau des Traumhauses ist sehr emotional und nur das Ergebnis zählt.

Der Einzug in das neu gebaute Haus ist erst knapp acht Wochen her, das Haus ist schon fertig eingerichtet, die Umzugskartons ausgepackt, alle Lampen und Bilder angebracht, Wohnzimmer, Küche, Gästezimmer, Schlafzimmer und Büroraum lebendig bewohnt. Einzugsprofis? Die Bauherrin Sabine N. erklärt, dass das Haus fertig werden muss, keine Zeit für lange Anläufe mehr in ihrem Alter ist. Ehemann Carsten N. ergänzt, dass sie einfach Menschen der Tat sind: „Wir beschäftigen uns sehr lange mit etwas, möchten es dann aber schnell zu Ende bringen.“

Lesen Sie hier den Erfahrungsbericht von Familie N. aus Bröckel mit Town & Country Haus

Familie J. aus Dormagen berichtet von Ihren Erfahrungen beim Bau eines Flair 152 RE

„Man muss einmal Glück haben“, freut sich Andreas J. über den Zuschlag für das Baugrundstück. In einem sehr beliebten Stadtteil von Dormagen wurde ein Neubaugebiet erschlossen und die Grundstücke im Bieterverfahren vergeben. Nicole J. und Andreas J. hatten auf ein Grundstück gesetzt und es bekommen, jedoch erst, als der vorherige Bieter wieder abgesprungen war. Die Familie mit drei Kindern wohnte in einer Dreizimmerwohnung und wollte dringend umziehen. Mehr Platz für die Familie sollte es sein. Das erworbene Grundstück ist groß, liegt am Rand des neuen Wohngebiets zwischen Obstgärten und viel Grün. Die Bauherren konnten daher ein Haus mit einer relativ großen Grundfläche wählen – mit der Stadtvilla 152 haben sie ihr Traumhaus gefunden.

Lesen Sie hier den Erfahrungsbericht von Familie J. aus Dormagen mit Town & Country Haus.

Christian B. und Kerstin G. aus Celle berichtet von Ihren Erfahrungen beim Bau eines Flair 113

„Tolle, anstrengende Zeit, man freut sich über jeden Stein.“

Fährt man auf das Haus von Kerstin und Christian zu, sieht man schon von weitem die Schokoladenseite: die Gaube und die Sprossenfenster. Bei der Hausplanung war den Bauherren auch die Außenwirkung wichtig, das Haus soll einladend und geschmackvoll sein. Die Gauben sind ein optisches Highlight, das den Besuchern gleich auffällt. Die grauen Fensterrahmen geben der weißen Fassade einen klassischen, coolen Look. Kleine Details wie die Lichtspots unter dem Dach über der Eingangstüre unterstreichen den klaren Stil, sehen modern aus und geben zudem Sicherheit im Dunkeln.

Lesen Sie hier den Erfahrungsbericht von Christian B. und Kerstin G. im Landkreis Celle mit Town & Country Haus.

Bauherren aus Melle berichtet von Ihren Erfahrungen beim Bau eines Town & Country Hauses

Schnell entschieden: Town & Country Haus hat von Anfang an einen guten Eindruck gemacht

„Für unseren Mops-Hund Whiskey ist Treppensteigen auf die Dauer nicht gut. Das hat den Ausschlag gegeben, dass wir nach einer Alternative für unsere Stadtwohnung im 4. Stock in Osnabrück gesucht haben. Zudem sind wir beide mit Haus und Garten aufgewachsen und wollten auch so leben. Daher war die Hausbaufrage vielmehr, wie viel Haus wir finanzieren können“, erklärt das Bauherrenpaar Ina F. und Marcus S...

Lesen Sie hier den Erfahrungsbericht von Bauherren aus Melle mit Town & Country Haus

BAUHERREN AUS MERZALBEN BERICHTET VON IHREN ERFAHRUNGEN BEIM BAU EINES TOWN & COUNTRY HAUSES

„Wir haben das Haus so gebaut, wie wir es wollten und auf nichts verzichtet!“

„Bauen oder nicht bauen?“ Diese Frage hatte das Ehepaar E. aus dem Pfälzer Wald einige Jahre beschäftigt. Denn die Wohnung, in der sie lange lebten, war ihnen zu laut, zu dunkel und zu öffentlich, da sie über einem Dorfgemeinschaftshaus lag. So haben sie sich nach einer anderen Wohnung umgesehen, jedoch nicht die passende gefunden haben. „Die Wohnungen waren viel zu teuer im Verhältnis zu dem, was man für den Preis bekam. Mir kann man nichts recht machen, so dass wir beschlossen haben, zu bauen. Bei einem eigenen Haus kann man es so machen, wie man möchte", fasst Angela E. die Entscheidung zum Hausbau zusammen. Das war vor ungefähr vor drei Jahren, die heutige Beamtin befand sich damals noch in der Ausbildung, Sebastian E. war auf dem Weg seinen Meister zu machen. Aus diesem Grunde hatten die beiden anfangs Bedenken, ob sie einen Kredit von der Bank bekommen würden. Dennoch haben sie sich Kataloge von verschiedenen Baufirmen besorgt, eine einzige Firma hatte sich letztendlich auch um einen Abschluss bemüht, das Angebot war dem Paar jedoch zu teuer und die Innenausstattung mit Teppichboden nicht zeitgemäß. Außerdem fand jegliche Kommunikation nur über E-Mail statt. Der Traum vom Haus schien zu zerplatzen...

Lesen Sie hier den Erfahrungsbericht von Bauherren aus Merzalben mit Town & Country Haus

Bauherren aus Schwabhausen berichten von Ihren Erfahrungen beim Bau eines Town & Country Hauses

Familie W. aus Schwabhausen erfüllte sich einen Traum

„Wir wollten nicht unser Leben lang Miete zahlen!“

Weil sie lieber in ein eigenes Haus investieren als Miete zu zahlen, hat sich das Ehepaar W. aus Thüringen für den Hausbau entschieden. „Die Frage war, ob wir ewig in einer Mietwohnung leben wollten oder das Eigenheim in Angriff nehmen, denn die Mieten sind hoch“, fasst die Bauherrin Stefanie ihre Entscheidung zusammen. Nun haben sie den Sprung ins Eigenheim geschafft, wohnen im Nachbarort ihrer alten Wohnung nahe Gotha und zahlen etwa 100 € mehr für die Ratenzahlung des Kredits als für die Mietwohnung. Das Haus haben sie von Town & Country Haus schlüsselfertig gekauft. Die gesamte Außenanlage sowie den Innenbereich mit Tapete und Fußboden haben die sie in Eigenarbeit angebracht. Bauherr Martin ist KFZ-Mechaniker und daher geübter Handwerker...

 

Lesen Sie hier den Erfahrungsbericht von Bauherren aus Schwabhausen mit Town & Country Haus

Bauherren aus der Oberpfalz berichten von Ihren Erfahrungen beim Bau eines Town & Country Hauses

Familie B. - Erfahrungen mit Town & Country Haus

Alles machbar – bauen war unsere beste Entscheidung!

Marcus B. aus der Oberpfalz wollte schon immer ein eigenes Haus - einen Kredit für das eigene Haus abzahlen ist in jedem Fall eine bessere Investition als Miete zu zahlen. Daher war die Entscheidung der dreiköpfigen Familie schnell gefallen. Wegen des 8-jährigen Sohnes war klar, dass sie im selben Ort bleiben wollen. Daher hat sich das Ehepaar B. bei der nächsten Hausbaufirma nach den Möglichkeiten erkundigt, war jedoch gleich bei der Finanzierung gescheitert, denn der Finanzrahmen von Familie B. war dem Unternehmen zu klein. Ein wenig entmutigt hat das Ehepaar bestehende Häuser in Betracht gezogen. Die Preise von den gebrauchten Häusern fanden die beiden jedoch überzogen, da in den ...

 

Lesen Sie hier den Erfahrungsbericht von Bauherren aus der Oberpfalz mit Town & Country Haus

Bauherren in der Oberlausitz berichten von Ihren Erfahrungen beim Bau eines Town & Country Hauses

Erfahrungen mit Town & Country Haus - Cindy L. und Martin D. in der Oberlausitz

Als das Paar Cindy L. und Martin D. aus Hoyerswerda in der Oberlausitz in Sachsen in eine gemeinsame Wohnung gezogen war, kam schnell die Frage auf: „Was machen wir aus unserem Leben?“ Beide haben den Wunsch nach einer Familie mit Kindern, dies in einer Umgebung mit Platz. Da 4-Zimmer-Wohnungen ziemlich teuer sind, haben sich Cindy und Martin nach den Möglichkeiten für ein eigenes Haus erkundigt. Auf Town & Country Haus sind durch die Werbung, das Internet und die Empfehlung von Freunden aufmerksam geworden, so dass sie sich den Musterhauspark in Cottbus angesehen haben. Der Verkäufer war ihnen sympathisch, der Preis gut, so dass das Paar sich für ein Haus von Town & Country Haus entschieden hat.

„Entscheidungen treffe ich nach dem Bauchgefühl. Herr Böhm war gleich super sympathisch, so dass ich mir von Anfang an sicher war, dass Town & Country Haus der richtige Baupartner ist“, erklärt Cindy die Entscheidung.

Lesen Sie hier den Erfahrungsbericht von Bauherren in der Oberlausitz mit Town & Country Haus

Bauherren in der Bernau berichten von Ihren Erfahrungen beim Bau eines Town & Country Hauses

Erfahrungen mit Town & Country Haus - Cindy L. und Martin D. aus Bernau

„Besser ein Haus abzahlen, als das Geld in die Miete stecken“ ist die Devise von Nicole R. und André F. aus Bernau bei Berlin. Nicole hatte den Wunsch, in einem eigenen Haus zu leben. Dafür ist der Berliner André raus aus der Stadt gezogen und genießt es nun, unabhängig zu sein, niemanden um Erlaubnis zu fragen. Auch ist es praktisch, mehr Parkplätze als in der Stadt zur Verfügung zu haben. Der Firmenlieferwagen und das Motorrad können nun bequem neben dem PKW auf dem eigenen Grundstück parken. „Mit der S-Bahn sind wir in 30 Minuten in Berlin, haben somit beide Welten: eigenes Haus und die Hauptstadt vor der Tür“, erklärt André.

 

Lesen Sie hier den Erfahrungsbericht von Bauherren aus Bernau mit Town & Country Haus

Bauherren aus München berichten von Ihren Erfahrungen beim Bau eines Town & Country Hauses

Als der Vermieter die Küche komplett ausbauen wollte, haben sie sich nach einer Alternative zu einer neuen Mietwohnung umgesehen. Denn erste Kalkulationen hatten ergeben, dass sie die Wohnungsmiete auch für einen Hauskredit nutzen können. Daher hatte Sandy über eine Facebook-Seite Kataloge von Hausbauanbietern bestellt – 30 Stück. Thorsten schüttelte den Kopf: „So viele Kataloge, da verliert man schnell den Überblick bei der Flut von Angeboten.“ Als die beiden die Kataloge durchgesehen haben, hat sich Frau Lachner von Town & Country Haus bei der Familie telefonisch gemeldet. Nach einem kurzen Gespräch haben sie einen Termin vereinbart. „Wir waren gleich zweieinhalb Stunden bei ihr und haben die Rahmenbedingungen wie unsere Wünsche, Finanzierung, Hausmodell und Baugrundstück besprochen....

 

Lesen Sie hier den Erfahrungsbericht von Bauherren aus München mit Town & Country Haus

Bauherren aus Brackenheim berichten über Ihren bau eines Town & Country Hauses

Bauherren aus Bühlertann berichten über Ihren bau eines Town & Country Hauses

Bauherren aus Gemmingen berichten über Ihren bau eines Town & Country Hauses