Town & Country in Social Media

pinterest Google+ Youtube

Ein Nullenergiehaus bauen – Schritt 3: Sparsame Technik einsetzen

Die Konstruktion allein macht noch kein Nullenergiehaus: Hinzu kommen müssen auch sparsame Hausgeräte, die es möglich machen, den Energieverbrauch bereits von vornherein besonders niedrig zu halten.

Welche Geräte sollten genutzt werden?

„Energiefresser“ sind vor allem ältere Kühlgeräte. Ein neuer Kühlschrank verbraucht nur die Hälfte der Energie, die ein zehn Jahre altes Gerät benötigt. Deshalb sollten vor allem Kühl- und Tiefkühlgeräte dem modernsten technischen Standard entsprechen. Hier gibt es bereits Geräte mit der Energieverbrauchsklasse „A ++“ – ihnen sollten Sie in einem Nullenergiehaus unbedingt den Vorzug geben.

Geschirrspüler und Waschmaschinen sollten darüber hinaus über einen Warmwasseranschluss verfügen. Dies verringert den Stromverbrauch, der ansonsten beim Erwärmen des Wassers entstünde. Besonders wichtig sind daneben auch spezielle Strom sparende Heizungspumpen.

Ein weiterer Schritt zum Nullenergiehaus sind Steckernetzteile mit geringem Stromverbrauch und natürlich Elektrogeräte, die beim Abschalten nicht einfach auf Stand-by gehen (und damit fast genauso viel Strom verbrauchen wie im Betrieb!), sondern tatsächlich vom Stromnetz getrennt werden.

Neuerdings gibt es übrigens sogar Wäschetrockner – Geräte, die bisher als wenig umwelt- und klimafreundlich galten – mit modernster Wärmepumpen-Technik, die in die Effizienzklasse A + eingestuft werden.

Nachteil dieser Hausgeräte: Sie sind meist in der Anschaffung deutlich teurer als „normale“ Maschinen. Da die höheren Anschaffungskosten sich jedoch bei immer weiter steigenden Energiepreisen schnell amortisieren, lohnt sich die Investition dennoch.

Interessant ist dieser Schritt natürlich auch für alle Hausbesitzer, die bislang noch kein Nullenergiehaus ihr Eigen nennen. Mit den hier genannten Geräten kann jeder Energie sparen, egal ob Mieter oder Eigenheimbesitzer.

Es muss ja nicht gleich ein völlig neuer Maschinenpark sein: Es genügt vorerst, bei Neuanschaffungen auf die Energieeffizienz besonders zu achten.