Town & Country in Social Media

Instagram Youtube pinterest

Wärme- und Kälteschutz für Fenster: Wabenplissees

Die Fenster eines Hauses lassen Tageslicht herein und schaffen eine freundliche Atmosphäre. Dass über die Glasflächen jedoch auch Kälte und Wärme in den Innenraum gelangen können, macht sinnvollen Schutz notwendig. Wabenplissees stellen eine interessante Lösungsmöglichkeit dar und bieten über das Jahr verteilt wechselnde Vorzüge.

Fenster beeinflussen den Energieverbrauch

Fenster sorgen für ein angenehm lichtdurchflutetes Wohnambiente, wirken sich jedoch in zweierlei Hinsicht auf den Energieverbrauch eines Gebäudes aus: Einerseits lassen sie die wärmenden Sonnenstrahlen in das Gebäude, andererseits kann durch sie viel Wärme verloren gehen. Wie gut ein Fenster vor Kälte und Wärme schützt, ist unter anderem abhängig von seiner Verglasung. So bieten vor allem alte Fenster, die lediglich einfach verglast sind, einen besonders schwachen Schutz. Wer Heizkosten sparen möchte, sollte daher auch die Fenster genauer betrachten.

Bei Town & Country Haus sind bereits im Standard, der sogenannten Inklusivausstattung, dreifachverglaste Fenster enthalten.

Denn der Verlust an Heizenergie über die Fensterfläche ist bei modernen Modellen deutlich geringer ausgeprägt als bei älteren oder sehr einfach aufgebauten Fenstern. Entscheidend für die Isolationsleistung eines Fensters ist der Wärmedurchgangskoeffizient, auch U-Wert genannt. Je niedriger dieser Wert ist,  desto weniger Energie gelangt nach außen.

Doch auch die dichtesten Fenster verhindern Verluste im Winter oder ein Aufheizen der Wohnung durch Sonneneinstrahlung im Sommer nicht vollständig. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, die Glasflächen mit einem Sonnenschutz zusätzlich zu isolieren. Wabenplissees stechen hierbei besonders hervor, denn sie bieten einen speziell auf Isolation ausgerichteten Aufbau.

Was Wabenplissees ausmacht 

Prinzipiell sind Wabenplissees in ihrer Form an klassische Faltrollos angelehnt. Sie können entlang der Fensterfläche wie eine Ziehharmonika verschoben werden, sodass sie je nach Wunsch einen größeren oder kleineren Teil des durchsichtigen Parts verdecken. Anders als bei klassischen Faltrollos und Plissees ist bei Wabenplissees der Aufbau. Sie bestehen aus zwei Stofflagen, die so verarbeitet werden, dass sie eine Wabenstruktur bilden.

Die spezielle Wabenstruktur bildet Lufttaschen, die für Isolierung sorgen. Bei niedrigen Außentemperaturen reduziert dies den Wärmeverlust am Fenster und spart so Heizenergie. Auch das Fraunhofer Institut hat bereits den Effekt von Wabenplissees untersucht und festgestellt, dass sich durch das Verkleiden der Fensterflächen ein Energiespareffekt ergibt. Wie stark dieser Effekt ausfällt, ist abhängig von der Art des Fensters. Je schlechter die bestehende Verglasung dämmt, desto effektiver wirkt sich das Plissee auf die Reduzierung des Energieverlusts aus. Bei Plissees mit Aluminiumbeschichtung innerhalb der Waben kann dies noch optimiert werden.

Grundsätzlich können Plissees dieser Art an rechteckigen Dach- und Wandfenstern, aber auch an Fenstersonderformen eingesetzt werden. Damit ein Wabenplissee seinen isolierenden Effekt besonders gut entfalten kann, ist die Auswahl passgenauer Modelle essenziell. Dann kann das Gewebe so dicht wie möglich an der Glasfläche platziert sowie verspannt werden und es ergeben sich kaum energieintensive Zwischenräume. Die Verspannung von diesem Sonnenschutz ist sowohl per Schraubverbindung als auch mit Hilfe von Klemmhaltern möglich, wobei sich bei Dachfenstern das Verschrauben empfiehlt.

Raumgestaltung: Plissees klug und individuell auswählen

Abgesehen von den bisherigen Vorzügen isolierender Plissees können diese je nach Verwendung an die Gegebenheiten angepasst werden und somit weitere Vorteile entfalten. Ein entscheidender Punkt bei der Auswahl stellt die Lichtdurchlässigkeit dar. Wabenplissees sind wie gewöhnliche Faltrollos in verschiedenen Transparenzgraden erhältlich und können somit für eine weiche Lichtstimmung oder vollkommene Verdunklung sorgen. Zweiteres bietet sich vor allem in Schlafräumen an. 

Ebenfalls interessant ist bei der Fensterverkleidung die Farbwahl. Je nach Raumgestaltung kann das Gewebe dezent in den Hintergrund treten oder als Hingucker fungieren. Da es heute Wabenplissees in breiter Farbauswahl gibt, fällt es leicht, das individuelle Raumkonzept zu unterstreichen.

Dies kann beispielsweise durch

fröhliche Farben für das Kinderzimmer 

helle Modelle für eine optische Vergrößerung des Wohnbereichs 

oder Erdfarben für eine ruhige Atmosphäre im Schlafzimmer 
geschehen.

Weitere Aspekte, die die Auswahl noch individueller ausfallen lassen, sind Blendschutz-Funktionen für Wohnbereiche mit Bildschirmen und spezielle Beschichtungen für Feuchträume. Wer sich hierbei Zeit für das Betrachten aller Möglichkeiten nimmt, stattet jeden Raum innerhalb der eigenen vier Wände passend aus und sorgt somit auch für die größtmögliche Effizienz.

Ganzjährige Effekte von Wabenplissees 

Verluste von Heizenergie im Winter sind meist der Hauptgrund für Hausbesitzer, sich mit einem isolierenden Sonnenschutz näher zu beschäftigen. Allerdings ist der Effekt beim Wabenplissee nicht allein auf Isolierung im Winter beschränkt.

Im Sommer bietet das Gewebe einen hohen Reflexionsgrad der Sonnenstrahlung und trägt somit zu einem angenehmen Raumklima bei. Die Luftpolster halten die große Hitze draußen und verhindern, dass sie sich im Innenraum staut. Gerade in Dachwohnungen und Wintergärten ist das angesichts der immer heißeren Sommermonate eine Wohltat. Wer eine Klimaanlage betreibt, kann mit Hilfe von Wabenplissees auch hier Energie sparen.

Durch ihre dämmende Wirkung tragen die Plissees auch wesentlich zur Verbesserung der Raumakustik bei. Sie absorbieren dank ihrer textilen Struktur den Schall. Dieser Vorteil ist insbesondere in Räumen mit großen Glasflächen und eher minimalistischer Einrichtung schnell spürbar.