Town & Country in Social Media

pinterest Youtube

Zufriedener Bauherr - Familie Brumhard

Familie Brumhard
02.05.2011


Sehr geehrtes „Wohnwelten-Team“ in Lonnig,

 

nun habe ich ein paar Tage Urlaub und möchte Ihnen endlich die zugesagte Liste mit Anregungen senden, die mir während unseres Haus-Projektes gekommen sind. Zuerst möchte ich Ihnen aber noch eine positive Rückmeldung geben: inzwischen haben mich bereits viele Leute darauf angesprochen, wie gut Ihnen unser Haus gefällt. Es sind vor allem Lautershefener, die das „Geschehen“ in Ihrem Neubaugebiet intensiv und aufmerksam verfolgen und hier regelmäßig ihre „Kontrollrunden“ drehen. Der Bungalow sei besonders schön und die Anlage des Grundstückes mit dem Gartenhaus seihen sehr gut gelungen. Das Haus hat von manchen Leuten schon den Spitznamen „Toskana-Haus“ bekommen und ich hoffe, dass auch der Garten diesem Namen bald alle Ehre machen wird.

In den nächsten Tagen wird die lang ersehnte Gartenbaufirma kommen und Mutterboden aufbringen. Wenn ich die Bepflanzung dann in groben Zügen vorgenommen habe, werde ich nochmals Fotos machen und Ihnen zukommen lassen.

Nun noch die Stichpunkt-Liste mit Anregungen, die –was für Ihre gute Arbeit spricht – sehr kurz ausfällt:

1. Haushalts-Arbeits-Raum
- Verkofferung des Abluftrohres im Vorfeld anbieten, kann von Trockenbauer direkt erledigt werden.
- Isolierung der Wasserrohre, ansonsten entsteht Kondenswasser, was insbesondere im Winter zu „Pfützen“ unter den Wasserrohren führt.
- Heizungskessel erst nach Fliesenlegen in Haushaltsraum installieren, hat sich für uns bereits ausgezahlt, da unser Heizkessel initial eine Leckage hatte und sich das ausgelaufene Wasser problemlos aufnehmen ließ.
Der Haushalts- Arbeitsraum ist zwar ein reiner Nutz-Raum, sollte sich aber möglichst auch gut sauber halten lassen!

2. Blower-Door-Test möglichst am Ende der neuen  Ausbau-Phase durchführen

3. Fallrohre zur Dachentwässerung direkt bis in die geplante Einmündung in den Boden aus Zink anlegen (nicht nur bis oberhalb des Haussockels), die Kunststoffrohre werden durch Sonnenstrahlung und Witterungseinflüsse porös, wodurch Leckagen entstehen können.

4. Baustelle sauber halten, dieses wurde von den Firmen sehr unterschiedliche beherzigt. Wir haben in der Bauphase auch mehrmals selber Müll angesammelt was sich wahrscheinlich kaum vermeiden lässt. Besonders schwierig war die Entfernung und Entsorgung der zahlreichen Fassadenputz – „Fladen“, die auf dem gesamten Grundstück zu finden waren.

5. Auf dem Baugrundstück verlegte Kabel/Leitungen sollten markiert werden, damit sie bei nachträglichen Bodenarbeiten nicht beschädigt werden.

6. Für besonders wichtig halte ich es, die beauftragten Firmen nochmal darauf hinzuweisen, dass der Auftrag nicht von Subunternehmen ausgeführt werden sollte, da deren Arbeit nicht der regelmäßigen Qualitätskontrolle durch die Wohnwelten GmbH, bzw. durch Town & Country unterliegt. Soweit die Optimierungs- Vorschläge, die im Grunde leicht  zu behebende Details darstellen.

Ihnen  allen nochmals vielen Dank für die wirklich gute Zusammenarbeit.
Sorry für die Handschriftliche Verfassung dieses Briefes, aber unser PC ist mit Johanna auf Reisen.



Herzliche Grüße

Familie Brumhard

Lageplan

Informationen zum Haus

Haustyp

Bungalow 78

Bauort

53501 Lantershofen

Town & Country Haus - Partner

nicht angegeben

Bauweise

schlüsselfertiges Haus

weitere zufriedene Bauherren

Haustyp: Raumwunder 100 - Trend
Entfernung : 24,84 km

Haustyp: Lichthaus 121 - Trend
Entfernung : 27,14 km

Haustyp: Wintergartenhaus 118 - Trend
Entfernung : 27,14 km

Haustyp: Bodensee 129 - Trend
Entfernung : 33,02 km

Haustyp: Raumwunder 100 - Trend
Entfernung : 33,02 km

Haustyp: Lichthaus 121 - Trend
Entfernung : 33,51 km