Town & Country in Social Media

pinterest Youtube

Presseinformationen

Town & Country Haus und IHK Erfurt – Bundesweit erste zertifizierte Weiterbildung zum Projektmanager Wohnbau (IHK)

Neuer Qualitätsstandard steigert den Schutz der Bauherren

Hörselberg-Hainich. Bauqualität und Kundenbetreuung werden immer mehr zu entscheidenden Wettbewerbsfaktoren im Markt für Ein- und Zweifamilienhäuser. Mit der bundesweit ersten Ausbildung zum Projektmanager Wohnbau (IHK) wird nun erstmals ein neuer Standard zum Schutz der Bauherren geschaffen. Denn gerade ein qualifizierter Bauleiter ist hier als Bindeglied zwischen ausführenden Handwerkern und Bauherren entscheidend. Entwickelt wurde die zertifizierte Weiterbildung von der IHK Erfurt, der Europäischen Kommunikations-Akademie für Bildung, Beratung und Projekte e.V. (EKA) in Kooperation mit dem thüringischen Massivhausanbieter Town & Country. Die Weiterbildung ist praxisnah auf die vielfältigen Anforderungen an Bauleiter abgestimmt. So steht neben technischen und rechtlichen Fragen auch die Kommunikation mit den Bauherren im Fokus. Alle Interessierten können sich bei der IHK Erfurt für die Weiterbildung anmelden.

Online und Präsenz-Seminare

Aufgeteilt ist die Weiterbildung zum Projektmanager Wohnbau (IHK) in zwei Phasen. Die erste Phase erfolgt dabei über ein rund 50 Stunden umfassendes Online-Selbststudium am heimischen Computer. In drei Unterrichts-Modulen wird insbesondere auf die Grundlagen in den Bereichen Projektmanagement und Baurecht eingegangen. Die Schulungsinhalte decken dabei von der Planung über die Koordination bis hin zur Projektabnahme den kompletten Prozess des Hausbaus ab.  „Es wurde bewusst ein hoher Anteil an Online-Seminaren in die Schulungen integriert, um die Weiterbildung Interessenten aus dem gesamten Bundesgebiet zu ermöglichen“, erklärt der Mitinitiator des Lehrgangs und Town & Country Haus Gründer Jürgen Dawo.

Auf das so genannte E-Learning folgen insgesamt fünf Präsenz-Module, die insgesamt inklusive Prüfungen rund 40 Stunden umfassen. In den Seminaren werden die Lerninhalte der ersten Ausbildungsphase vertief und zudem die kommunikative Kompetenz der Bauleiter geschult. Die Unterrichtsveranstaltungen finden im Schulungszentrum der Europäischen Kommunikations-Akademie e.V. in Hütscheroda statt. Geleitet werden die Präsenzveranstaltungen von ausgewiesenen Experten mit umfangreicher Praxiserfahrung. Nach Abschluss der Grund- und Fachausbildung absolvieren die Teilnehmer dann vor der IHK Erfurt die bundesweit erste Prüfung zum Projektmanager Wohnbau.

Anstoß aus der Branche

Der Anstoß zu der Weiterbildung kam unter anderem durch den thüringischen Massivhausanbieter Town & Country Haus, einem der führenden deutschen Anbieter für Ein- und Zweifamilienhäuser. Schon seit der Gründung versteht sich das Unternehmen als Baudienstleister, der gezielt auf die Sorgen und Nöte seiner Bauherren eingeht. So sichert das Unternehmen seine Bauherren unter anderem mit drei im Kaufpreis enthaltenen Hausbauschutzbriefen gegen viele Unwägbarkeiten, die der Kauf des Eigenheims birgt, ab. „Die Weiterbildung zum Projektleiter Wohnbau ist ein weiterer Baustein in unserem Konzept, den Bauherren eine optimale Rundum-Betreuung und damit ein entspanntes Bauerlebnis zu bieten“, erläutert Jürge Dawo seine Intention die Schulungen ins Leben zu rufen.

Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit

Mehr als 280 Selbständige Franchise-Partner sind unter dem Town & Country Logo bundesweit aktiv und beschäftigen über 120 Projektleiter. Die Weiterbildung wird zukünftig nicht nur Einstellungsvoraussetzung im Unternehmen sein, sondern auch von allen bereits beschäftigten Bauleitern durchlaufen. „Wir haben festgestellt, dass Bauleiter entweder ein sehr hohes technisches Verständnis oder sehr gute kommunikative Fähigkeiten aufweisen. Nur selten kommt beides zusammen. Mit der Weiterbildung sollen nun die Stärken unserer Bauleiter ausgebaut und die Schwächen behoben werden“, so der Gründer des Unternehmens. „Dieser Lehrgang wird den aktuellen Marktanforderungen der Branche gerecht und kann somit der Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit Thüringer Hausbau-Unternehmen dienen“, beleuchtet Dr. Ulrike Jaeger, Leiterin Unternehmensservice Weiterbildung der IHK Erfurt einen weiteren Aspekt der Weiterbildung.

Die Zusammenarbeit zwischen der IHK Erfurt, der EKA und Town & Country Haus ist dabei schon eingespielt: Bereits 2005 wurde gemeinsam die Ausbildung zum Hausverkäufer IHK ins Leben gerufen, die inzwischen von mehr als 220 Town & Country Franchise-Partnern erfolgreich absolviert wurde.

Weitere Informationen unter:
www.ek-akademie.de

 

(Hörselberg-Hainich 07/08)