Town & Country in Social Media

Instagram Youtube pinterest

Town & Country Stiftung vergibt Spende an Kinderhilfsprojekt

Frau Sierra-Lois (r.), Botschafterin der Town & Country Stiftung und Geschäftsführerin der Sierra Massivhaus GmbH & Co. KG, übergibt den Spendenscheck zusammen mit ihrem Mann (l.) an Frau Criseo-Brack (m.) vom Deutschen Kinderhospizverein Hanau. Foto © Creative Commons Zuschreibung

.... den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Hanau des Deutschen Kinderhospizverein e.V.

(Dreieich/Hanau/pm) - Im Rahmen einer feierlichen Vergabe überreichte die Town & Country Stiftung dem Deutschen Kinderhospizverein e.V. am Montag eine Spende in Höhe von EUR 500,00. Die Zuwendung soll für den Austausch der Betroffenen über ein Begegnungsangebot mit dem Nachbardienst Frankfurt auf einem Pferdehof verwendet werden. Der Town & Country Stiftungspreis wird jährlich und in diesem Jahr bereits zum vierten Mal von der Town & Country Stiftung ausgeschrieben. Der Fokus der Förderung im Rahmen des Stiftungspreises liegt auf der Unterstützung von benachteiligten Kindern. In diesem Jahr werden 568 Kinderhilfsprojekte mit jeweils EUR 500,00 gefördert. Auch der Deutsche Kinderhospizverein e.V. ist eine Einrichtung, die finanzielle Unterstützung erhält und damit die Option auf eine weitere Förderung in Höhe von EUR 5.000,00 hat.

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis das Anliegen der Einrichtung, Kinder und Jugendliche, die lebensverkürzend erkrankt sind, allumfassend zu begleiten. Er ist damit eine wesentliche Anlaufstelle für betroffene Familien. Mit dem Projekt „Begegnung – Raum und Zeit für Austausch und Teilhabe“ soll auch in Hanau und Umgebung ein Forum etabliert werden, in dem sich betroffene Familien in ähnlichen Lebenslagen austauschen und vernetzen können.

Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Lebensqualität der betroffenen Kinder und ihrer Familien zu verbessern. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begleiten die gesamte Familie von der Diagnose, im Sterben und über den Tod hinaus. Das Angebot ist für die Familien kostenlos, der AKHD Hanau begleitet und entlastet die gesamte Familie, sie schafft Freiräume und steht auch beratend zur Seite. Die Familien, die vom Dienst in Hanau begleitet werden, wohnen in Hanau und im westlichen Main-Kinzig-Kreis. „Betroffene und Angehörige müssen in dieser Situation großes Leid ertragen. Für sie ist es wichtig, miteinander zu lernen und sich über Trauer, den Tod und Abschied auszutauschen. Die Arbeit im Kinderhospizverein gibt Betroffenen eine Möglichkeit, Gefühle auszudrücken und Erinnerungen zuzulassen“, erklärte Michaela Sierra-Lois, Botschafterin der Town & Country Stiftung und Geschäftsführerin der Sierra Massivhaus GmbH & Co. KG.

Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo ins Leben gerufen mit dem Anliegen, unverschuldet in Not geratenen Hauseigentümern und benachteiligten Kindern zu helfen. Die Arbeit der Stiftung wird durch die Spendenbereitschaft der Town & Country Lizenzpartner des Town & Country Franchise-Systems ermöglicht.

Quelle: www.brk-kurier.de