Town & Country in Social Media

Instagram Youtube pinterest

Town & Country Partner HS-SOLID unterstützt “Berliner Funken”

Ein Erlebnisbericht von Sorina Macy Ringert:

Die Ausschreibung zur 3. Runde des Town & Country – Stiftungspreises ist bereits voll im Gange, da übergeben wir noch Schecks aus dem letzten Jahr: Am Montag, den 13.04.2015 besuchten wir, die HS-SOLID – Botschafterin Nadine Gerlitz und Sorina Macy Ringert, die Tanzsportgruppe „Berliner Funken“ bei Ihrem Training und überreichten  die 10. Spende im Rahmen des  Town & Country – Stiftungspreis 2013 in Höhe von 500€.

Wir betraten das Gebäude des TSG und stellten schnell fest, wie schön sie es dort hatten. Der Eingangsbereich, in welchem uns der Vorsitzende Uwe Partzek bereits empfing war mit Tischen und Stühlen versehen. Er glich einem gemütlichen Eingangsbereich mit einigen erstaunlichen Impressionen. An der Wand hing ein Bild der kompletten Gruppe des Gardetanzes sowie ihre zahlreichen Errungenschaften. Wir waren begeistert. Bei einem kleinen Käffchen kamen wir dann ins Gespräch.   Uwe Partzek erklärte uns, dass das Gebäude ohne harte Arbeit freiwilliger Helfer nicht so ausgesehen hätte und es diesen ohne Spenden nicht einmal geben würde. An den Wänden des Vereins gaben sie ihren Unterstützern einen Platz, direkt neben ihren Auszeichnungen. Ohne Spenden könnte er diesen Verein nicht aufrechterhalten. Schon allein die Bekleidung der Tänzerinnen kostet ein Vermögen, welche kurz vor der Treppe Schaufensterpuppen trugen. Die Gardekleider erstrahlen in den Farben rot, gold und schwarz.

Unter Ihrer Philosophie — „Tanzen ist träumen mit den Beinen“, machen sich die jungen Mädchen und Jugendlichen stark für die Meisterschaften. Das Training findet dreimal in der Woche statt, welches mit viel Spaß verbunden ist und genau das konnten wir an unserem Besuch miterleben.

Wir stellten bei unserer Scheckübergabe fest, wie selbstbewusst die Mädchen sind und welche Ausstrahlung sie haben. Nadine Gerlitz, Mitarbeiterin HS-SOLID Bautreuhand GmbH & Co. KG und in Vertretung der Geschäftsführung, durfte der gesamten Gruppe diesen Scheck überreichen, wofür sich die Mädchen sehr bedankten.

An einigen Samstagen lernen die Mädchen des Projektes „Berliner Funken“ Ihre Choreografie und müssen dort sehr diszipliniert arbeiten. So eine Meisterschaft erfordert eben eine sehr gute Leistung. Gardetänze, als auch Showtanz können die Jugendlichen in dem Verein erlernen.

Die Gardetänzerinnen traten sogar schon bei Zirkus Halligalli auf und überraschten dort Herbert Grönemeyer mit Ihrer Performance. Die Tänzerinnen stammen aus ganz Berlin und nehmen für ihr Hobby sogar einen langen Fahrweg in kauf, schließlich gehört dieser Verein zu den Besten Berlins. Zur Karnevalszeit glänzen die „Berliner Funken“ natürlich mit ihren Leistungen in ihrem Karnevalsverein CCL e.V., wo ebenfalls Uwe Partzek Präsident ist.

Uwe Partzek und seine ehrenamtlichen Helfer fördern desweiteren viele Jugendlichen und sind somit in der Jugend- als auch Kulturarbeit tätig. Er träumt von einem Kieztreff in Lichtenberg. Schon jetzt feiern sie kleine Kiezfeste, an welchen der Grill eine besondere Rolle spielt. Uwe Partzek versicherte uns mehmals, dass er allen den Alkoholkonsum verbietet, selbst dem Männerballet, was wir für besonders vorbildlich empfinden. Wir hoffen, dass sie bei den noch folgenden Landesmeisterschaften mit guten Leistungen abschneiden und drücken ihnen für weitere Spenden die Daumen.