Town & Country in Social Media

Instagram Youtube pinterest

Perspektiven für Kinder werden verbessert

Town & Country Stiftung vergibt Spenden an zwei Projekte der Johannes-Diakonie Mosbach

„Mit dem Engagement für benachteiligte Kinder gehören die Projekte Gang-Analyse und Spielzimmer für die Rehabilitationsklinik genau zu den Projekten, die wir mit unserem Stiftungspreis unterstützten möchten“, erklärte Axel Bähr, Geschäftsführer der AMB MassivHaus GmbH & Co. KG in Mosbach und ehrenamtlicher Botschafter der Town & Country Stiftung. Die Projekte haben sich neben weiteren 364 Projekten für den dritten Town & Country Stiftungspreis beworben. Dadurch erhält die Johannes-Diakonie Mosbach nicht nur eine Förderung in Höhe von je 500 Euro für jedes Projekt, sondern auch die Möglichkeit, den mit 5000 Euro dotierten Stiftungspreis für Baden-Württemberg zu gewinnen.

Um die Projekte „Spielzimmer“ und „Gang-Analyse“ realisieren zu können, ist die Johannes-Diakonie Mosbach auf Spenden angewiesen. „Die motorischen Fähigkeiten, Stehen und Gehen, werden deutlich verbessert und damit die Lebensqualität und Zukunftsperspektiven der Kinder und Jugendlichen“, sagt Projektleiter Dr. Daniel Vater. Kinder und Jugendliche mit motorischen Einschränkungen im Rahmen von Bewegungsstörungen sowie nach neurochirurgischen und neuroorthopädischen Eingriffen erhalten im Rahmen ihres Rehabilitationsaufenthaltes in der Rehaklinik Mosbach unter anderem eine intensive Physiotherapie. Ziel ist es dabei, die Bewegungs- und Funktionsfähigkeiten des Körpers zu verbessern und Sekundärschäden vorzubeugen.

Um das Therapieangebot weiter zu verbessern, ist die Anschaffung eines videogestützten Gang-Analyse-Systems erforderlich. Erfahrungen damit zeigen, dass dadurch unphysiologische Bewegungsabläufe genauer erkannt, dokumentiert und zielgerichtet behandelt werden können. Die Erfolgsaussichten für die jungen Patientinnen und Patienten steigen dadurch deutlich. Des Weiteren soll bis Ende 2015 ein kinder- und jugendgerechtes Spielzimmer in der Rehaklinik eingerichtet werden. Dazu ist eine komplette Renovierung und Neugestaltung des vorgesehenen Raums notwendig. Danach soll dieser mit behindertengerechten Möbeln und pädagogisch-therapeutischen Spielen ausgestattetet werden. Die Spende soll zur Finanzierung des Projektes beitragen.