Town & Country in Social Media

Instagram Youtube pinterest

Jugendliche gestalten ihren eigenen Garten

Jugendsozialarbeiterin Marietta Nürnberger (links) freute sich mit den Kindern und Jugendlichen über die Spende, die René Scheler (3. von links) überbrachte, ebenso Bürgermeister Bert Rommeiß (hinten) und Jörg Seeber (rechts). Foto: privat

Jugendliche gestalten ihren eigenen Garten

 

Nauendorf. Während des Projektes "Selbstständig und Selbstbestimmt durch gärtnerische Gestaltung" bekommen junge Menschen aus Nauendorf die Möglichkeit, ihre eigene Gartenanlage anzulegen und instand zu halten. Das soll die Eigenständigkeit und das Verantwortungsbewusstsein der Kinder und Jugendlichen fördern. Die "Town & Country Stiftung" übergab jetzt in Nauendorf eine Spende in Höhe von 500 Euro an dieses Projekt des Kreisjugendrings Gotha.

Die Förderung erfolgte im Rahmen des Stiftungspreises zur Unterstützung von benachteiligten Kindern. In diesem Jahr werden insgesamt 568 Kinderhilfsprojekte mit jeweils 500 Euro gefördert. Auch der Kreisjugendring Gotha zählt zu den förderfähigen Einrichtungen gemäß dieses Zweckes – er besitzt zudem eine Option auf eine weitere Förderung in Höhe von 5000 Euro. Die Stiftung unterstützt in diesem Fall das Anliegen der Einrichtung, Kindern und Jugendlichen Selbstständigkeit und Selbstbestimmtheit durch die Planung und Pflege eines eigenen Gartens zu vermitteln.

Zu den Aufgabengebieten des Kreisjugendrings gehört unter anderem die Schulsozialarbeit, die Jugendverbandsarbeit für die 30 Mitgliedsverbände von der Jugendfeuerwehr bis zu den Pfadfindern, die Streetworktätigkeit und offene Jugendarbeit.

Marietta Nürnberger, Leiterin des Projekts, betreut als Jugendsozialarbeiterin fünf Ortschaften und unterstützt die selbstständigen Aktivitäten der Kinder und Jugendlichen auch in Nauendorf. Die Idee eines eigenen Gartens kam den Kindern und Jugendlichen selbst, ebenso wie der eigene Club, den sie aus zwei Containern errichteten.

Derzeit wird der Garten geplant. Dafür treffen sich die Kinder und Jugendlichen nach der Schule oder Ausbildung. Auch die Eltern unterstützen das Vorhaben. In Zukunft wollen die Kinder und Jugendlichen den Garten selbst instandhalten. Beispielsweise durch regelmäßiges Gießen und das Entfernen von Unkraut lernen sie, Verantwortung zu übernehmen.

Quelle: www.thueringer-allgemeine.de