Town & Country in Social Media

Instagram Youtube pinterest

Daumen hoch und 500 Euro für Ferienaktion der Schüler-Stiftung

Wenn am 6. August 20 Kinder eine Ferienreise zum Beetzsee antreten können, haben sie dies dem sozialen Engagement von Menschen in der Region zu verdanken. In dieser Woche trafen sich drei von ihnen, denen benachteiligte Kinder und Jugendliche seit Jahren nicht einerlei sind und die sich deshalb für sie einsetzen.

Das passt zusammen: Die Aktivitäten der im Raum Finsterwalde und darüber hinaus durch Hilfsprojekte bis nach Indien bekannten Wolfgang-Schüler-Stiftung und eine Spende der Town & Country Stiftung fließen zusammen. Detlef Zobel vom Lizenzpartner ZET-Bauträgergesellschaft mbH Town & Country des 1997 gegründeten Unternehmens Town & Country Haus übergab in dieser Woche an Wolfgang Schüler und dessen Tochter Kerstin einen symbolischen Scheck über 500 Euro. Damit werden die außerordentlichen Leistungen der Schüler-Stiftung im sozialen Bereich gewürdigt und gleichzeitig deren Schüler-Ferien-Projekt unterstützt, verdeutlicht Detlef Zobel.

Kerstin Schüler macht schon mal auf eine erlebnisreiche Woche am Beetzsee neugierig: Jedes Mal geht es in den Ferientagen um ein anderes Thema. Im vorigen Jahr war es der Zirkus, diesmal sind Asterix und Obelix mit im Spiel. Wer meinen würde, dass es für die 20 Finsterwalder Plätze im Feriencamp eine riesige Anmeldeliste geben würde, der irrt. Es scheint ein Phänomen, dass die Zahl in schwierigen Verhältnissen lebender Kinder hoch ist - rund jedes siebente Kind in Deutschland ist abhängig von Hartz IV - und es andererseits schwierig ist, diesen Kindern Gutes zu tun. Kerstin Schüler hat ungezählte Telefonate geführt, um die Kinder-Gruppe zusammenzustellen. Da kann der Appell nur an die Erwachsenen gehen, sich bietende Möglichkeiten in Anspruch zu nehmen, um benachteiligten Kindern zu ein paar sonnigen Tagen zu verhelfen.

Für die Wolfgang-Schüler-Stiftung ist die Ferienwoche in der Perspektivwerkstatt "Henry Maske" am Beetzsee bei Brandenburg nur eines von vielen Projekten. "Wir unterstützen auch HIV-infizierte Waisenkinder in Indien", erzählt Wolfgang Schüler. Mit Blick auf das heimische Feriencamp im kommenden Jahr denken er und Tochter Kerstin an eine Gruppe schwerstbehinderter Kinder, für deren Betreuung es natürlich besonderer Vorbereitungen bedarf. "Es gibt da schon erste Gespräche mit Partnern", lassen die beiden wissen. Detlef Zobel nimmt die Überlegung auf. Schließlich vergibt die Town & Country Stiftung in jedem Jahr in jedem Bundesland für ein besonderes Projekt eine Unterstützung von 5000 Euro.

Und so wird die Preisübergabe in dieser Woche in Finsterwalde schnell zur Ideenwerkstatt, wie auch künftig etwas für Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien getan werden kann.

 

Quelle:https://www.lr-online.de/