Town & Country in Social Media

Instagram Youtube pinterest

Presseinformationen

Town & Country erweitert Haustypen-Serie um EnergieSparhäuser mit Energiepass

Kontakte auf der START-Messe beschleunigen Wachstum des Franchise-Systems

Behringen. Für den letztjährigen Franchise-Geber des Jahres, Town & Country, war die START-Messe in Essen ein voller Erfolg. Mit über 80 Franchise-Interessenten wurden am Messestand des Massivhausanbieters innerhalb der drei Messetage intensiven Gespräche geführt. Vor allem die Qualität der Kontakte lag dabei deutlich über der des letzten Jahres. Town & Country rechnet damit, dass sich mit rund 20 neuen Franchise-Partnern ein Viertel der Messe-Kontakte dem Unternehmen anschließen werden.

Die neuen Partner profitieren dabei von Beginn an vom jüngsten Ausbau der Produktpalette des dynamischen Behringer Unternehmens. Denn mit den neuen EnergieSpar-Varianten der beliebtesten Town & Country Häuser haben sie in Zeiten steigender Öl-Preise schlagende Verkaufsargumente an der Hand. Dabei setzen die Behringer schon jetzt eine für 2006 geplante EU-Richtlinie um und erstellen zu jedem EnergieSparhaus einen Energiepass. Ab 2006 wird nach der geplanten EU-Richtlinie der Energiepass für Immobilien in allen Mitgliedsländern Pflicht sein.

Mit dem Energiepass soll für Hausbesitzer Transparenz geschaffen werden, wie effizient in dem Gebäude geheizt und Warmwasser bereitet wird. Erstmals werden die Häuser dabei nach einer standardisierten Prüfung in mehrere Energieklassen von A, geringer Energie-Bedarf, bis G, hoher Energie-Bedarf, eingeteilt. Die Town & Country Partner können schon jetzt für ihre Kunden die Sicherheit bei Warmwasser und Heizkosten, die in Anlehnung an die EU-Richtlinie erst ab 2006 gelten soll, gewährleisten.

Das Behringer Unternehmen setzt bei der Umsetzung der geplanten Richtlinie nicht auf einen Haustyp, der in einer Niedrigenergie-Variante gebaut wird, sondern auf die Optimierung der beliebtesten Haustypen. Die Town & Country Bauherren können so auch weiterhin zwischen mehreren Haustypen wählen, die sich in vielen verschiedenen Varianten individuell gestalten lassen. Mit zusätzlichen baulichen Maßnahmen und modernster Heiztechnik lassen sich die Häuser von bisher Energieklasse B Häuser in Klasse A EnergieSparhäuser verwandeln. Die Energiesparwunder werden inklusive Energiepass schlüsselfertig an die Bauherren übergeben.

Unabhängigkeit von Heizölpreisen

Der Energiepass, der den Bauherren dokumentiert, dass die EnergieSparhäuser einen kleineren Endenergie-Bedarf als 50 KWh pro Quadratmeter Nutzfläche im Jahr haben, birgt zudem weitere Vorteile. Denn durch den geringen Verbrauch entspricht sie den Förderbedingungen des KfW-60-Programms der Kreditanstalt für Wiederaufbau.
Die EnergieSpar-Variante der Town & Country Häuser macht mit einem vergleichbar günstigen Aufpreis ab 18.000 Euro so den Traum von den eigenen vier Wänden zu mietähnlichen Konditionen möglich. Denn damit liegen die Häuser bei einem Kaufpreis ab 111.500 Euro immer noch rund 20 – 30 Prozent unter den marktüblichen Preisen für Niedrigenergie-Häuser. Darüber hinaus drücken die niedrigen Heiz- und Warmwasserkosten die monatlichen Belastungen und verschaffen Unabhängigkeit von den Heizölpreisen. Nach einer Untersuchung des Brennstoffhandels ist der Preis für Heizöl innerhalb der letzten sechs Jahre um 85 Prozent gestiegen. „Durch die EnergieSparhäuser sind Bauherren klar im Vorteil, denn sie bekommen von steigenden Heizkosten weit weniger zu spüren, als Hausbesitzer mit hohem Energiebedarf“, erklärt Town & Country Gründer Jürgen Dawo.

Vorsorge weit über die Energiekosten hinaus

Mit einem EnergieSparhaus haben die Town & Country Bauherren Vorsorge weit über die Energiekosten hinaus getroffen. Denn im Kaufpreis des Hauses ist, wie bei allen Town & Country Häusern neben dem Energiepass auch der Town & Country Hausbau-Schutzbrief enthalten. Darin belegt das Behringer Unternehmen mit einem Blower-Door-Test, der die Winddichtigkeit des Hauses überprüft ebenso wie mit der TÜV-begleitenden Endabnahme die hohe Qualität des Hauses. Zusätzlich zu vielen anderen Leistungen werden die Bauherren zudem durch eine Baufertigstellungs-, eine Gewährleistungs-, und eine Finanzierungs-Versicherung bei Arbeitslosigkeit im Rahmen des Schutzbriefes durch Town & Country abgesichert.

Wie schon beim Hausbau-Schutzbrief, der in der Bau-Branche Standards setzt, ist Town & Country auch beim Energiepass seiner Zeit voraus. So können die Franchise-Partner des Unternehmens ihren Bauherren mit dem EnergieSparhauses schon jetzt die Vergleichbarkeit ermöglichen, die beim Energieverbrauch von Autos, Kühlschränken und anderen Elektrogeräten längst selbstverständlich ist.


Weitere Informationen unter:

www.franchisepartnerschaft.de

www.hausausstellung.de

(Behringen 09/04)