Town & Country in Social Media

pinterest Youtube

Presseinformationen

Town & Country auf der START Messe in Nürnberg

Mit erprobtem Konzept und starker Marke in die Selbstständigkeit: Deutschlands Nummer eins im lizenzierten Hausbau präsentiert sich am 4. und 5. Juli 2008 auf der START Messe in Nürnberg und informiert Interessenten über die Möglichkeiten der Franchise-Partnerschaft.

Behringen. In nur elf Jahren hat sich Town & Country zu einem der führenden Massivhausanbieter in Deutschland entwickelt. Mit der Idee, Massivhäuser aus standardisierten Modulen individuell nach Kundenwunsch zu konzipieren, hat das Unternehmen in der seit Jahren rückläufigen Baubranche mit Franchise eine Nische besetzt. Im letzten Jahr konnte die Zahl der verkauften Häuser auf über 2.300 gesteigert werden. „Wir denken immer vom Kunden aus und richten unser Produkt- und Dienstleistungsangebot nach seinen Bedürfnissen und Wünschen aus“, erklärt Jürgen Dawo das Erfolgsgeheimnis. Das zeigen z.B. die drei Hausbau-Schutzbriefen, die im Kaufpreis eines Hauses enthalten sind. Sie umfassen u. a. ein Baugrundgutachten, Bau- und Festpreisgarantie, eine Gewährleistungsbürgschaft sowie eine Immobilien-Kredit-Versicherung bei Arbeitslosigkeit des Bauherrn. „Vor allem Familien mit Kindern und Normalverdiener können sich so ihren Wunsch nach einem Eigenheim erfüllen und auch noch für ihr Alter vorsorgen“, so Dawo weiter.

Erprobtes Konzept

Der Verkauf der Häuser, ihre Planung und schließlich die Erstellung mit lokalen Handwerksunternehmen erfolgen durch die bundesweit über 280 Franchise-Partner von Town & Country. Unterstützt werden sie dabei durch die Franchise-Zentrale, die sich als Kompetenz- und Dienstleistungszentrum versteht. Town & Country-Partner profitieren so nicht nur von der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Hauspalette und Einkaufsvorteilen durch Gemeinschaftseinkauf, sondern auch vom überregionalen und lokalen Marketing. Um den hohen Qualitätsansprüchen im Verkauf und in der Bauabwicklung gerecht zu werden, spielt der Wissenstransfer im Unternehmen eine besondere Rolle. Basis dessen sind ein breites Seminarprogramm, Online-Schulungen und Erfa-Treffen. Gemeinsam mit der IHK Erfurt wurden außerdem Weiterbildungen zum Hausverkäufer (IHK) und Projektmanager Wohnbau (IHK) eingeführt.  
Bis Ende 2008 will Town & Country auf rund 300 Franchise-Partner bundesweit wachsen. „Wer sich als Hausverkäufer oder Bauträger selbstständig machen möchte, profitiert bei Town & Country nicht nur von einem erprobten Konzept, sondern auch von einer starken Marke“, so Dawo. „Im Ergebnis kann der Markteinstieg so deutlich einfacher gelingen.“

Weitere Informationen erhalten Franchise-Interessenten auf der START Messe in Nürnberg am 4. und 5. Juli 2008 in Halle 10, Stand D 60.

Über Town & Country

Das 1997 in Behringen (Thüringen) gegründete Unternehmen Town & Country ist einer der führenden Massivhausanbieter in Deutschland mit 280 Franchise-Partnern. 2007 verkaufte Town & Country über 2.300 Häuser. Das Geschäftskonzept beruht auf über 30 Typenhäusern, die durch ihre Systembauweise preisgünstiges Bauen bei hoher Qualität ermöglichen. Für neue Standards in der Baubranche sorgte Town & Country mit der Einführung von drei im Kaufpreis eines Hauses enthaltenen Hausbau-Schutzbriefen: der Bau-Finanz-, der Bau-Qualitäts- und der Bau-Service-Schutzbrief. Mit der Entwicklung von Energiespar- und Solarhäusern trägt Town & Country der Kostenexplosion auf den Energiemärkten Rechnung.
Für seine Leistungen wurde Town & Country mehrfach ausgezeichnet: Neben dem Franchise-Geber-Preis (2003) zählen der EKS-Strategiepreis (2004), der dritte Platz beim „Sales Award“ des Handelsblattes (2005) sowie der Deutsche Franchise-Nehmer-Preis 2006 zu den wichtigsten Auszeichnungen. 2007 wurde Town & Country zudem der Titel „Wissensmanager des Jahres 2006“ verliehen.

 

(Behringen 08/08)