Town & Country in Social Media

pinterest Youtube

Presseinformation

Wissensbilanz Benchmarking

Durch Wissensbilanz-Benchmarking bestimmt Town & Country seine strategischen Erfolgsfaktoren im Unternehmensvergleich

Hörselberg-Hainich. Town & Country ist für die Zukunft gewappnet. Der erfolgreiche Thüringer Massivhausanbieter hat die Bedeutung des Wissens für sein Unternehmen erkannt und nahm am Intellektuellen Kapital (IK)-Benchmarking des Fraunhofer Instituts für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK) teil. Daraufhin erstellte das IPK einen Wissensbilanz-Benchmark-Bericht, demzufolge Town & Country zu den Pionieren gehört, was sein Intellektuelles Kapital betrifft.

In diesem Bericht vergleicht das IPK elf Dienstleistungsunternehmen hinsichtlich der Kapitalarten, die auf dem Weg in die Wissensgesellschaft von Bedeutung sind. In allen drei Bereichen – Human- , Struktur- und Beziehungskapital – liegt Town & Country nach dieser Selbstbewertungsmethode auf den vorderen Rängen.

Zu den Stärken des Unternehmens innerhalb des Humankapitals zählen v.a. die soziale Kompetenz  und die Mitarbeitermotivation. Die positive Bewertung des Strukturkapitals speist sich vorrangig aus der hervorragenden Zusammenarbeit und dem Wissensaustausch zwischen den Mitarbeitern auf allen Ebenen. Dabei hilfreich ist die Verwendung der neuesten Informationstechnik, um das vorhandene Wissen auch angemessen zu dokumentieren. Ganz besonders wichtig ist in diesem Bereich für Town & Country auch die Produktinnovation. Durch immer neue, auf die Kunden abgestimmte Produkte und Dienstleistungen kann Town & Country seine Marktführerschaft als meistgekauftes Markenhaus seit 2007 behaupten.

Wenn es um Produktinnovation, Informationstechnik, Beziehungen zur Öffentlichkeit und Mitarbeitermotivation geht, sieht sich Town & Country deutlich über dem Mittelwert der Vergleichsgruppen.

Folgende Faktoren haben nach Schätzung von Town & Country einen höheren Einfluss auf den Geschäftserfolg als das die Vergleichsgruppen eingeschätzt haben: Unternehmenskultur, Produktinnovation, Informationstechnik, Beziehungen zur Öffentlichkeit, Soziale Kompetenz und Führungsinstrumente.

Insgesamt kommt der Bericht des Fraunhofer Instituts zu dem Ergebnis, dass sich Town & Country im Vergleich zu anderen Unternehmen als Pionier auf dem Weg in die Wissensgesellschaft sieht. Der führende Anbieter für Ein- und Zweifamilienhäuser in Deutschland ist somit hinsichtlich dem Wissen und Können seiner Mitarbeiter optimal aufgestellt. Ziel muss es nun sein, die gute Position zu halten und das Intellektuelle Kapital weiter auszubauen.