Town & Country in Social Media

pinterest Youtube

Presseinformationen

Town & Country - Hausbau mit geringem Risiko

Massivhaus-Anbieter bietet mit einer Finanzierungs-Versicherung bei Arbeitslosigkeit Schutz vor Unwägbarkeiten

Behringen. Trotz sinkender Aufträge in der Bau-Branche ist der Wunsch vieler Menschen nach den eigenen vier Wänden ungebrochen. Was sie derzeit vom Bauen abhält, ist vor allem die ungewisse wirtschaftliche Situation und damit verbunden die Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes. Mit einer Finanzierungsversicherung bei Arbeitslosigkeit bietet der Massivhausanbieter Town & Country seinen Bauherren nun die Möglichkeit, ohne diese Sorge den Erwerb des Traumhauses zu realisieren. 

Bei einem unverschuldeten Verlust des Arbeitsplatzes übernimmt die Versicherung einen Teil der fälligen Raten für den Hauskauf. Der Bauherr kann damit in der Regel die finanziellen Einbußen kompensieren, die er durch das geringere Arbeitslosengeld erleidet. Ein weiteres Plus der Versicherung: Der Versicherungsbeitrag kann direkt in die Finanzierung des Hauses eingerechnet werden. "Wir wollen unseren Baufamilien die Möglichkeit geben, sich den Traum vom Eigenheim zu erfüllen, ohne dass sie dem Risiko ausgesetzt sind, sich bis zur Halskrause Verschulden zu müssen", erklärt Gabriele Dawo, Town & Country Gründerin und Geschäftsführerin. 

Ein Credo, das sich das Unternehmen auch bei den Hauspreisen auf die Fahne geschrieben hat. Bei einem Quadratmeterpreis unter 900 Euro für ein schlüsselfertiges Massivhaus ist mit Town & Country der Hausbau zu mietähnlichen Konditionen möglich. 

Dabei überzeugt die gute Qualität der Häuser auch die Banken. Aufgrund des hohen Qualitätsstandards der Häuser liegen die Beleihwerte weit über dem üblichen Durchschnitt. Beleihungsgrenzen bis zu 128.000 Euro bei einer 102.000 Euro teuren Immobilie sind belegt.

(Behringen 01/04)