Town & Country in Social Media

pinterest Youtube

Presseinformationen

Town & Country

"Mit der Maus zum Haus" macht Hausplanung leicht

Grundrisse und Zeichnungen alleine verschaffen keine klare Vorstellung darüber, wie das Traumhaus fertig gebaut einmal aussehen wird. Der Massivhausanbieter Town & Country veranschaulicht seinen Bauherren am Computer das zukünftige Zuhause noch bevor ein einziger Stein gesetzt wurde. Mit der von dem Behringer Unternehmen entwickelten Haus-Visualisierungs-Software können die Bauherren ihr Haus nicht nur in einer 3-D Ansicht betrachten, sondern auch bei der Gestaltung mitwirken. In den Beratungsgesprächen mit einem der bundesweit über 140 Town & Country Partnern lassen sich gewünschte Änderungen und Verschönerungen der 34 Hausgrundtypen ganz einfach per Mausklick vornehmen, ohne dass der Kaufpreis aus dem Blick gerät.

Ob Krüppelwalmdach oder Satteldach, Sprossenfenster, Balkon oder Erker - unterschiedlichste Varianten wie auch Sonderausstattungen werden per Knopfdruck im Gesamtbild des Hauses dargestellt. Bei jeder Änderung erscheint auf dem Bildschirm augenblicklich der aktuelle Preis des Hauses. So kann die ganze Familie an der Verwirklichung ihres Traumhauses teilhaben.

 

Traumhäuser für Normalverdiener

Dass sich intensive Bauherren-Beratung und -Betreuung auszeichnen, beweist der anhaltende Wachstumsboom von Town & Country. So konnte auch in 2003 das Unternehmensergebnis um 38 Prozent gesteigert werden. Mit 1.441 verkauften Häusern erzielte Town & Country einen Umsatz von 166 Mio. Euro. Mit dem Verkauf des 4.000 Hauses seit der Unternehmens-Gründung 1997 konnte zudem mit Jahresabschluss noch ein kleines Jubiläum gefeiert werden.

Gabriele Dawo, Gründerin und Geschäftsführerin von Town & Country in Behringen, führt dieses Wachstum neben der Beratungs-Innovation vor allem auf das Preis-Leistungsverhältnis Ihres Unternehmens sowie auf die absolute Kundenorientierung zurück. Denn Town & Country betreut ihre Baufamilien von der Planung bis zum Einzug ins eigene Heim. Und auch die Geschäftsphilosophie der Gründerin, "Bauen - ohne sich bis zur Halskrause zu verschulden" trägt diesem Wachstum Rechnung.

(Behringen 01/04)