Town & Country in Social Media

Instagram Youtube pinterest

Presseinformationen

Eigenheimbau - mit Town & Country immer wieder

Kundenorientierung als Erfolgsfaktor

Die sorgfältige Auswahl des Bauträgers kann viel Ärger beim Bau des Eigenheims ersparen. Das bundesweit an über 140 Standorten vertretene Unternehmen Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH aus Behringen nimmt die Sorgen und Nöte ihrer Kunden von der ersten Beratung bis hin zur Schlüsselübergabe ernst. Das Unternehmen hat sich mit Massivhäusern in Systembauweise zu einem Preis unter 900 Euro im Markt für preiswertes Bauen innerhalb von nur sieben Jahren etabliert.

Grundlage für die Unternehmensgründung Mitte 1997 war bereits eine intensive Beobachtung des Marktes durch die Unternehmensgründerin Gabriele Dawo. Kundenorientierung wird seit dem groß geschrieben bei Town & Country. Schon damals zeichnete sich ab, dass der Markt sich nach dem Bauboom der Wiedervereinigungsjahre bereinigen wird. "Eine Chance haben nur die Unternehmen, die aus den Fehlern der vergangenen Jahre lernen", erklärt Gabriele Dawo und führt weiter aus: "langfristig werden sich dadurch nur die Unternehmen durchsetzen, die sich durch gute Qualität und intensive Bauherren-Betreuung von dem negativen Image der Baubranche absetzen können". Der Erfolg gibt der Einschätzung von Gabriele Dawo recht. Entgegen dem allgemeinen Branchentrend wächst Town & Country. Im letzten Jahr konnte das Auftragsvolumen des Unternehmens um rund 40 Prozent gesteigert werden.

Kernstück der Kundenorientierung bildet dabei, neben einer guten Beratung, dass es für die Baufamilien immer einen direkten Ansprechpartner vor Ort gibt. Sollte dies einmal nicht genügen, können die Bauherren ihre Sorgen und Nöte immer noch bei der Town & Country-Sorgenhotline loswerden. Eine Umfrage bei allen Town & Country-Bauherren hat ergeben, dass 90 Prozent der Befragten mit allen von Town & Country angebotenen Leistungen voll und ganz zufrieden waren. Bei den 10 Prozent, die auf Mängel oder Abweichungen hingewiesen haben, wurden diese sofort behoben.
Dies ist bei den meisten Bauträgern nicht üblich. Ebenso wenig wie die Erkenntnis, dass ernst genommene Beschwerden nicht nur zufriedene Kunden schaffen, sondern dem Unternehmen genauso bei der Qualitätssicherung weiterhelfen.

Zu den vielen zufriedenen Town & Country-Kunden gehört auch die Familie Möhrstedt aus Bad Langensalza. Nach dem Baubeginn am 27. April konnte sie schon einen Tag nach der Bauabnahme am 28. Juli in ihr Traumhaus einziehen. Vor allem das Konzept von Town & Country, nicht mit ausländischen Billigkolonnen, sondern mit ortsansässigen Handwerkern zu arbeiten, lobt Bauherrin Andrea Möhrstedt: "Ich finde es gut, dass man ortsansässige Firmen einsetzt. Man kennt sie und erreicht sie viel besser als Firmen von weit her".

Das Beispiel Town & Country zeigt, dass Kundenorientierung ein wesentlicher Erfolgsfaktor in einer schwierigen Branche ist.

(Behringen 01/04)