Town & Country in Social Media

Instagram Youtube pinterest

Passivhaus Lexikon

Ausnutzungsgrad

Das Verhältnis der über die Monate einfließenden Wärmegewinne und der Nutzbarkeit dieser Wärme wird bei einem Passivhaus mit dem Ausnutzungsgrad beschrieben. Im Sommer bewegt sich der Ausnutzungsgrad gegen Null, weil die gewonnene Wärme durch die Sonneneinstrahlung, Lampen, E-Geräte und Personen selten oder gar nicht genutzt werden. Im Winter ist der Nutzungsgrad dementsprechend höher, weil die passive erzeugte Wärme dann gebraucht wird. Am wertvollsten ist die passive Wärmenutzung in der Übergangszeit im Frühling und Herbst.