Town & Country in Social Media

Instagram Youtube pinterest
Kategorie: Pressemitteilungen

Umbau contra Bauen: Neubau häufig günstiger als Sanierung

Es lohnt sich Kosten und Aufwand für eine Sanierung und für den Bau eines modernen Massivhaus zu vergleichen.

 

Der Winter steht vor der Tür und mit ihm häufen sich die Schlagzeilen in den Medien: Energie wird wieder teuerer. Die Preise für Strom und Heizung steigen stetig und auch die gesetzlichen Anforderungen an die Energieeffizienz von Massivhäusern werden größer.

 

Wer ein altes Haus aus den 50er bis 70er Jahren hat, blickt auf besonders hohe Nebenkostenabrechnungen. Eine Modernisierung wird früher oder später unumgänglich und diese kann ganz schön teuer werden. Jürgen Dawo, Gründer der Town & Country Haus Lizenzgeber stellt fest: „Wenn man es mal grob durchrechnet merkt man schnell, dass bei vielen alten Häusern es wirtschaftlich effizienter ist abzureißen, statt zu sanieren. Die Kosten für die Sanierung liegen meistens nicht weit entfernt von den Kosten für ein modernes, energieeffizientes Massivhaus.“

 

Bei einer energetischen Sanierung älterer Häuser müssen meistens moderne Wärmeschutzfenster mit Dreifachverglasung eingebaut werden und die Dämmung der Außenwände, des Kellers und des Daches ausgebessert werden. Viele Altbau-Besitzer kommen auch um die Modernisierung ihrer Heizung nicht herum. Werden noch marode Wasserrohe und kaputte Isolationen entdeckt, wird eine Komplett-Sanierung schnell um die 100.000 Euro oder mehr kosten. Die Frage „Sanieren oder Abreißen?“ sollte man sich angesichts der Probleme und Kosten ernsthaft stellen. Ein Neubau bietet schließlich viele Möglichkeiten und Perspektiven.

 

Heutzutage werden Massivhäuser mit modernen Materialien wie Porenbeton und nach aktuellen Energiestandards gebaut. Moderne Heizungsanlagen sind effizient und nutzen Solarenergie zur Wärmegewinnung. Die Dämmung von neugebauten Häusern ist so gut, dass stets ein angenehmes Wohlfühlklima im Haus herrscht, selbst wenn die Heizung nicht an ist.

 

Es ist aber nicht nur wichtig, energieeffizient zu bauen, sondern auch an das alltägliche Leben im eigenen Haus zu denken. Meistens sind alte Häuser nicht nur Energievernichter, sondern auch die Räume sind schlecht geschnitten. So waren früher Küche und Bad meistens reine Nutzräume und so klein wie möglich gestaltet. Heute wünschen sich viele Menschen eine großzügige Wohnküche und ein einladendes Badezimmer.

 

Ein weiterer Vorteil des Neubaus gegenüber einer Sanierung ist die Möglichkeit für das Leben im Alter vorzusorgen. Um sich den Traum vom langen selbstbestimmten Leben in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen, müssen einige Vorraussetzungen geschaffen werden. Wer sein altes Haus abreißt, um ein neues zu bauen, kann barrierefrei planen mit ebenerdiger Dusche, niedrigen Türschwellen. Auch ein Bungalow kann bei ausreichend großem Grundstück eine Option sein.

 

Es lohnt sich auf jeden Fall die Kosten und den Aufwand für eine Sanierung mit Aufwand und Kosten für ein modernes Massivhaus zu vergleichen.