Town & Country in Social Media

pinterest Youtube

Presseinformationen

Massivhausanbieter Town & Country sorgt für mehr Unabhängigkeit von den steigenden Energiepreisen

Jedes fünfte verkaufte Town & Country Haus ist bereits ein Energiespar-Haus

Behringen. Energiespar-Häuser liegen im Trend. In einer bundesweiten Online Befragung „Bau-o-meter“ denken mehr als die Hälfte der Befragten über den Einsatz von Wärmepumpen, Solarenergie und Erdwärme nach. Immer mehr Bauherren koppeln sich durch die konsequente Ausnutzung moderner Technik wie Brennwert-Thermen, Solar-Energie und Wärmepumpen von der Kosten-Explosion auf den Öl- und Energie-Märkten ab. Begünstigt wird dies von der jüngsten Verbesserung der Kredit-Konditionen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) für Energiespar-Häuser. So können bei einem Haus, das nach den Energiespar-Richtlinien der KfW erstellt wird, zinsgünstige Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau bei der Finanzierung eingeplant werden.

„Durch die günstigen Kredite der KfW und die Einsparungen bei den laufenden Kosten für Heizung und Warm-Wasser werden die Mehraufwendungen für die energiesparenden Baumaßnahmen nahezu egalisiert“, rechnet Town & Country Firmengründer Jürgen Dawo vor. Bereits seit Anfang 2005 bietet der bundesweit tätige Massivhausanbieter Energiesparhäuser nach den KfW Richtlinien E40 und E60 an. Von den 33 massiv gebauten Town & Country Typenhäusern werden 21 Typenhäuser mit dem KfW 60 Paket und 11 Typenhäuser mit dem KfW 40 Paket ausgestattet.
Dabei ist bereits jedes fünfte der in 2006 im gesamten Bundesgebiet verkauften 2.200 Town & Country Häuser ein Energiesparhaus.

Neu in der Haustypenpalette von Town & Country ist das Solarhaus. Beim Solarhaus dient die Solartechnik nicht nur der Warmwasserbereitung, sondern auch der Stromgewinnung. „Durch das Solarhaus hat der Hausbesitzer quasi sein eigenes Kraftwerk auf dem Dach. Das macht sich direkt in der Haushaltskasse bemerkbar“ erklärt Jürgen Dawo. Denn der umweltfreundlich erzeugte Strom vom Dach wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist und vom Netzbetreiber vergütet. Die Vergütung ist sogar staatlich durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) gesichert. „Mit dem Town & Country Solarhaus „Flair 113 s“ lassen sich mindestens 1.400 EURO pro Jahr Solarstrom vom Dach erwirtschaften“ rechnet Jürgen Dawo vor.

Energiesparen für die Zusatzrente

Insbesondere junge Familien mit Kindern, die Hauptzielgruppe von Town & Country, entscheiden sich immer häufiger für die Energiesparvariante. Denn für diese stellt der Kauf eines Eigenheims unter anderem ein Baustein in ihrer Altersvorsorge dar. Die monatlichen Einsparungen bei den Energiekosten wirken dabei wie eine zusätzliche Rente. Immerhin lassen sich die Kosten für Heizung und Warmwasser je nach Ausbaustufe des Energiesparhauses gegenüber einem Haus, das nach der Energiesparverordnung von 1982 gebaut wurde, um annähernd 75 Prozent reduzieren. Ein Plus für die Haushaltkasse, das bei dem von Experten prognostizierten weiteren Anstieg der Energiekosten noch steigen wird. „Insbesondere rechnet es sich, wenn man beim Hausbau auf erneuerbare Energien wie Solaranlage oder Wärmepumpe gesetzt hat“, erklärt Jürgen Dawo.

Dabei treffen die Bauherren mit einem Town & Country Energiesparhaus Vorsorge weit über die Energiekosten hinaus. Denn im Kaufpreis des Hauses sind, wie bei allen Town & Country Häusern, gleich drei Schutzbriefe enthalten.
Neben dem Bau-Qualitäts-, und dem Bau-Finanz-Schutzbrief gibt es bei Town & Country den Bau-Service-Schutzbrief. Im Rahmen der Schutzbriefe belegt Town & Country mit einem Blower-Door-Test, der die Winddichtigkeit des Hauses überprüft, ebenso wie mit den unabhängigen Baugutachtern, unter anderem durch den TÜV, die hohe Qualität des Hauses. Zusätzlich zu vielen anderen Leistungen werden die Bauherren zudem durch eine Baufertigstellungs-, eine Gewährleistungs-, und eine Finanzierungs-Versicherung bei Arbeitslosigkeit, welche die Ratenzahlungen der Bauherren im Fall der Fälle über einen Zeitraum von bis zu fünf Jahren abdeckt, durch Town & Country abgesichert.

 

Weitere Informationen unter:
www.hausausstellung.de

(Behringen 05/07)