Zufriedener Bauherr - Bauherrenfamilie B.

Liebes Town & County (T&C)-Team der Lebenstraum GmbH,

zuerst möchten wir uns herzlich dafür bedanken, dass Ihr uns unseren Traum des Eigenheims realisiert habt.

Wir möchten es uns nicht nehmen lassen, unsere Erfahrungen von der Planung bis hin zur Realisierung mit Ihnen zu teilen.

Wer denkt, dass ein Hausbauprojekt innerhalb kürzester Zeit umgesetzt werden kann, der irrt sich bereits hier. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass von der Entstehung des Wunsches nach einem Eigenheim bis hin zum richtigen Bauträger, dem passenden Grundstück, der Finanzierung und dem tatsächlichen Bau eine ganze Menge Zeit vergeht. In unserem Fall betrug diese Zeit 2 Jahre.

Nachdem wir eine Vielzahl an Bauträgern kontaktiert hatten, müssen wir sagen, dass Herr Wotke uns mit seiner fachlichen Kompetenz sowie Transparenz überzeugt hat mit der Lebenstraum GmbH unser Projekt zu realisieren. Denn T&C ist nicht gleich T&C, da gibt es gewaltige Unterschiede in den Unternehmen, die hinter dem Franchise-Konzept stecken. Wenn einem das Konzept von T&C zusagt, sollte man auf jeden Fall auch noch das Unternehmen dahinter beleuchten. In unserem Fall können wir die Lebenstraum GmbH mit gutem Gewissen weiterempfehlen, was an dieser Stelle nicht heißen soll, dass bei uns alles rund lief.

Nach Wahl des entsprechenden Haustypens und der Grobplanung der Ausstattung sowie der daraus resultierenden Kostenkalkulation, wurde der Bauvertrag geschlossen, welcher eine Preisgarantie von 12 Monaten aufwies, was branchenüblich ist, was wir festgestellt hatten. Wer bis dato also kein Grundstück hat, muss sich keinesfalls sputen, denn die Lebenstraum GmbH unterstützt bei der Grundstückssuche. Sollte innerhalb von 6 Monaten kein passendes Grundstück gefunden worden sein, dann hatten wir zumindest die Möglichkeit den Bauvertrag aufzulösen ohne Nachteile davon zu tragen. Ob sich da im Laufe der Zeit etwas geändert haben sollte, sollte man als Bauherr hinterfragen.

In unserem Fall fanden wir selber recht zeitnah ein für uns passendes Grundstück, aber auch hier zog sich der Prozess vom Kauf bis hin zur tatsächlichen Nutzungsübertragung fast 6 Monate.

Nun konnte es endlich in die langersehnte Planungsphase gehen. Und hier waren wir als Bauherren tatsächlich überfordert. Die Planung basiert auf einem online Bemusterungstool, bei dem man sich nur anhand von Bildern bei gewissen Dingen festlegen muss, bevor es zum eigentlichen Termin mit der Planerin der Lebenstraum GmbH kam. Und hier sind wir leider mit der Wahl unserer Treppe nicht zufrieden. Da wir nie ein Bemusterungsstück in der Hand halten konnten, haben wir uns vom Namen leiten lassen. Letztlich ist der Farbton für uns eine Katastrophe. Da Nordic White, leider ein Bucheton mit weiß-rosaner Optik ist. Der Planungstermin ist aus unserer Sicht leider viel zu sportlich angesetzt. Man hat einen Tag mit rund 7 Stunden, an dem man alle essentiellen Entscheidungen zum Haus treffen muss, das geht von der Innentreppe, über Dachziegel, bis hin zu Innentüren, Drücker, Fassadenfarbe, Badausstattungen usw. Hier hätten wir uns tatsächlich mehr Zeit gewünscht. Auch, dass die Kollegin dann etwas Druck gemacht hat, weil uns gewisse Entscheidungen doch schwerer fielen als gedacht. An dem Tag ist allerdings noch nicht alles in Stein gemeißelt. Die Möglichkeit seine Entscheidung noch einmal zu überdenken besteht bis die letzte Zusatzvereinbarung bestätigt und unterschrieben ist. Als Bauherr ist man mit so vielen Entscheidungen in so kurzer Zeit doch dezent überfordert.

Nach der finalen Bemusterung im Planungsgespräch wird der Bauantrag gefertigt, den man dann nur noch unterschrieben zum zuständigen Bauamt bringen muss. Hier ist die erste Hürde geschafft, wenn man dann nicht auf einmal eine Rückmeldung vom Bauamt bekommt, dass man noch zusätzliche Nachweise, wie einen Regenwasserversickerungsnachweis erbringen muss. Leider liegen solche

Dinge dann in der Hand der Bauherren. Hier wäre tatsächlich die Unterscheidung zur Konkurrenz groß, wenn dieser Service noch zusätzlich vom Bauträger erbracht werden würde. Aber das ist nur eine Anregung. In der Zeit des Wartens, bis der Bauantrag genehmigt wird, ist es an der Zeit Vorbereitungen für das Baufeld zu treffen. Bauwasser sowie -strom sind zu beantragen und das sollte rechtzeitig erfolgen, damit der Baubeginn nach Erteilung der Baugenehmigung nicht in Verzug gerät.

Der erste Spatenstich ist wohl der bewegendste Moment in der Bauphase. Vielen Dank, dass dieser Moment auch bildlich festgehalten wurde. Den Spaten dazu hätten wir auch gerne behalten.

Dann geht es mit den einzelnen Gewerken los. Hier müssen wir sagen, dass wir voll und ganz (und das trotz Corona) im Zeitplan geblieben sind. Also die Koordination ist da tatsächlich sehr gut organisiert von Frau Ludwig. Auch wenn man Fragen zu den Abläufen hat oder den Kontakt zu den Gewerken sucht, können wir uns nicht beklagen. Unser Bauleiter war stets für uns erreichbar und hat uns auch oftmals die nötige Ruhe gegeben, wenn an der einen oder anderen Stelle gefühlt mal was gehakt hat. Wir können sagen, dass die Kommunikation während der Zeit immer auf vertrauensvoller und offener Art basierte. Dass nicht alles reibungslos in solch einer Bauphase verläuft ist selbstredend. Wo gehobelt wird, fallen Späne. Aber auch hier können wir sagen, dass man seitens der Lebenstraum darauf bedacht war Missstände zu beseitigen. Natürlich muss es auch berechtigt sein und auch hier können wir den offenen Dialog hervorheben. Das eine Gewerk ist engagierter bei der Ausführung und andere weniger. Hier müssen wir leider anführen, dass wir mit der Sanitärfirma, als auch mit dem Fliesenleger nicht so zufrieden waren. Der Fliesenleger hat uns leider viel reingeredet und man hatte das Gefühl, dass hier nicht das Interesse der Bauherren im Vordergrund stand, sondern dass er schnell seine Arbeit erledigen kann, ohne Mehraufwand. Bei der Sanitärfirma lief auch nicht immer alles nach Plan. Oft wurde versucht die angesprochenen Mängel anderen Gewerken in die Schuhe zu schieben. Da muss man dann einfach entsprechend hartnäckig bleiben und vor allem dokumentieren.

Die Hausübergabe ist dann das Ende einer langen aufregenden Reise. Hier sollte man sich viel Zeit nehmen und als Laie auch gerne professionelle Unterstützung hinzuziehen. Hier heißt es nämlich Baumängel festzuhalten, obwohl auch hier nachträglich festgestellte Mängel angezeigt werden konnten. Hier können wir uns auch nur bedanken, dass unsere Beanstandungen an die einzelnen Gewerke stets weitergetragen wurden. Unsere Mängel wurden alle behoben.

Wir sind nicht enttäuscht worden und würden T&C über die Lebenstraum GmbH immer weiterempfehlen, denn im Grunde ist unser Bau reibungslos und unkompliziert abgelaufen. Wir wurden auch stets respektvoll behandelt. Man fühlt sich als Bauherr gut aufgehoben und begleitet.

Vielen Dank noch einmal für die gute Zusammenarbeit.

Viele Grüße

Fam. B. aus Bestensee

Lageplan

Informationen zum Haus

Haustyp

Stadthaus Flair 124

Bauort

15741 Bestensee

Town & Country Haus - Partner

LEBENSTRAUM HAUSBAU GmbH

Bauweise

schlüsselfertiges Haus

weitere zufriedene Bauherren

Haustyp: Aspekt 90
Entfernung : 0,00 km

Haustyp: Winkelbungalow 108 - Trend
Entfernung : 4,30 km

Haustyp: Bungalow 110
Entfernung : 4,97 km

Haustyp: Flair 110
Entfernung : 4,97 km

Haustyp: Raumwunder 90 - Trend
Entfernung : 6,92 km

Haustyp: Lichthaus 121 - Trend
Entfernung : 7,50 km

© Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH: www.HausAusstellung.de