Town & Country in Social Media

Instagram Youtube pinterest

Blockhaus Ratgeber

Was Sie über diese Option für ein Eigenheim aus Holz wissen sollten

Wer an Blockhäuser bzw. -hütten denkt, hat nicht selten Vorstellungen von gemütlichen Winterabenden mit knisterndem Kaminfeuer als romantische Assoziation im Hinterkopf. Ein Holzhaus fällt sofort positiv auf: Der natürliche Baustoff strahlt Wärme und Gemütlichkeit aus. Das Blockhausprofil sorgt für ein unverkennbares Erscheinungsbild. Und letztlich gibt die Tradition Blockhäusern eine starke Daseinsberechtigung: Lange bevor es Massivhäuser in unterschiedlichsten Größendimensionen gab, lebten Menschen gut geschützt in sehr robusten Holzhäusern.

In der Tat handelt es sich um eine sehr natürliche Form des Wohnens, die die meisten Menschen nur aus dem Urlaub kennen. Dieser sehr ursprüngliche Typ des Holzhauses hat aber in den letzten Jahren ein beachtliches Revival hingelegt: Immer mehr Deutsche können sich vorstellen, ein Blockhaus zu bauen (als Ferienhaus oder auch Hauptwohnsitz). Doch was macht diesen Fertighaustypen aus? Welche Themen und Herausforderungen sind bei der Planung zu beachten? Dieser Beitrag beantwortet die wichtigsten Fragen in kompakter Kürze.

Ein Holzhaus fällt sofort positiv auf: Der natürliche Baustoff strahlt Wärme, Geborgenheit und Gemütlichkeit aus.

Eines direkt zu Beginn: Der Standort ist für Blockhäuser entscheidend

Traditionell finden sich Blockhäuser in den Bergen, an Seen oder in der freien Natur. Die natürliche Bauweise hat zur Folge, dass ein solches Haus einfach stimmungsvoll und passend eingebunden werden will. Blockhäuser sind wie kein anderer Haustyp dafür prädestiniert, in die Natur bzw. Landschaftskulisse eingebunden zu werden. Schließlich spielt der Standort für die gesamte Attraktivität des Wohnkonzepts eine entscheidende Rolle. Insofern kann es eine Herausforderung werden, einen passenden Standort bzw. ein geeignetes Grundstück zu finden. Ein sehr kleines Holzhaus lässt sich ggf. auf einem vorhandenen großen Grundstück umsetzen.

Die zentrale Aufgabe, als Hausbauer ein geeignetes Grundstück zu finden, sollte direkt zu Beginn angegangen werden, wenn Sie ein Blockhaus kaufen wollen. Im städtischen Bereich kann es aufgrund von Bebauungsplänen schwierig werden, ein geeignetes Grundstück zu finden. Unmöglich ist das aber nicht. Und wer ohnehin mehr Ruhe und eine größere Privatsphäre sucht, kann auf die Außenbezirke ausweichen. Das hat auch den angenehmen Nebeneffekt, dass die Grundstückspreise dort in aller Regel günstiger sind. Bei einigen Anbietern wiederum brauchen Sie sich über diesen Aspekt ggf. keine Gedanken machen, wenn ein geeignetes Grundstück im Gesamtpreis schon enthalten ist.

Im Blockhaus wohnen ist eine attraktive Alternative für Sie? Dann können Sie sich hier in diesem Ratgeber einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen verschaffen. Die wichtige Finanzierung wird ebenfalls angesprochen, sodass die Blockhaus Kosten ganzheitlich planen können.

Merkmale, Ausführungen und Besonderheiten in der Zusammenfassung

Wohnen im Blockhaus ist längst zur einer umsetzbaren Realität mit hoher Lebensqualität geworden: Das Angebot ist groß und so muss es sich keinesfalls nur um eine kleine Hütte handeln, die als Zweitwohnsitz bzw. für Ferienzwecke dient. Insofern ist es durchaus eine Option, ein Blockhaus als Wohnhaus zu bauen, wozu die erforderlichen räumlichen Dimensionen verschiedener Angebote zu prüfen sind. Abgesehen von unterschiedlichen Größen bzw. Grundrissen sind auch diverse Wandstärken wählbar, vor allem in Abhängigkeit von der gewünschten Energieeffizienz. Sie haben also etliche Optionen, um einen Dauerwohnsitz zu individualisieren. So genannte Blockbohlenhäuser gehören zu den größten Ausführungen in diesem Bereich. Durch das breit gefächerte Angebot ist heutzutage alles von einer kleinen Hütte bis hin zu einem luxuriös anmutenden Anwesen möglich. Wer es ganz in diesem Sinne überschaubarer mag, kann Blockhäuser auch als gemütliche Gartenhütte aufstellen, sofern dies rechtlich und vom Platzangebot her auf einem Grundstück möglich ist.

Begriffliche Klarstellungen und Eigenschaften eines Blockhauses

Blockhausbohlen sorgen für ein naturverbundenes Erscheinungsbild.

Kennzeichnend ist, dass ein Blockhaus ein Holzhaus ist. Es handelt sich um die traditionellste Option, um ein stabiles Haus mit besonderem Charme aus Holz zu bauen. Blockhausbohlen bzw. ein ansprechendes Blockhausprofil sorgen für ein naturverbundenes Erscheinungsbild, das sich auf den ersten Blick von Häusern in Massivbauweise abhebt. Aber die dicken Holzstämme stehen Beton in puncto Robustheit und Stabilität in nichts nach. Ein Blockhaus repräsentiert ein Holzhaus, das in einer spezifischen Bauweise errichtet wird.

Und dies bereits seit vielen Jahrhunderten, denn schon in der Bronzezeit lassen sich Exemplare dieses Haustyps finden. Charakteristisch ist, dass die Holzbalken waagerecht übereinander gelegt werden. Meistens handelt es sich um die Fertigbauweise, wobei das Aufeinanderlegen der Balken durchaus auf der Baustelle geschehen kann. Üblich bei der Fertigbauweise ist, dass Wandelemente vorgefertigt geliefert und dann nur noch montiert werden müssen. Das bringt des Vorteil mit, dass sich die Bauphase innerhalb weniger Tage oder Wochen durchführen lässt. 

Was die Balken angeht, so lassen sich je nach Anbieter und auch Region deutliche Unterschiede feststellen. Unter einem Blockhaus Naturstamm sind Rundstämme zu verstehen, die sich besonders rustikal präsentieren. Wenn Sie es eher elegant und modern mögen, dann sind Vierkanthölzer eine erbauliche Lösung für diesen Holzhaustypen. Es gibt jedenfalls individuelle bauliche Möglichkeiten, um ein solches Haus sehr modern erscheinen zu lassen.

Ein Blick auf die Fassade und in den Innenraum eines Blockhauses

Die Fassade wird durch querliegende Balken strukturiert, was für einen hohen Wiedererkennungswert eines Blockhauses sorgt. Ein weiteres charakteristisches Merkmal zeigt sich in der Gestaltung der Hausecken. Diese werden in der Regel bewusst betont, wozu das Verfahren der Verzinkung zum Einsatz kommen kann. Im Inneren können Sie das Element Holz in Form kräftiger Naturstämme dominieren lassen. Sie können sich je nach Ausführung und Konfigurationsmöglichkeiten aber auch ganz bewusst dafür entscheiden, die Innenwände nach Ihren Vorstellungen zu verkleiden. Das Element Holz kann, muss aber nicht zwangsläufig innen ebenso prägend wie außen sein.

Falls Sie sich für eine Zwischenverkleidung entscheiden, kann eine Wärmedämmschicht integriert werden, um die Heizkosten nachhaltig zu senken. Wenn Sie Angebote vergleichen, werden Sie feststellen, dass auch Holzhäuser mittlerweile sehr hohe Energiestandards erreichen können. Dieser Aspekt ist nicht uninteressant, um das Förderspektrum der Kreditanstalt für Wiederaufbau nutzen zu können. Die ungebrochene Beliebtheit von Blockhäusern erklärt sich in erster Linie mit dem gemütlichen, naturverbundenen Charme und dem gesundheitsaktiven Wohnklima, das sich durch den besonderen Baustoff Holz genießen lässt.

Ein Blick auf das verfügbare Angebot zeigt, dass folgende Grundtypen am häufigsten gebaut werden: 

  • Naturstamm-Blockhäuser
  • Rundbohlen-Blockhäuser
  • Vierkantbohlen-Blockhäuser 

Unter einem Naturstamm-Blockhaus verstehen die meisten Anbieter bzw. Hausbauer das kanadische Vorbild. Besonders an dieser Art von Holzhaus ist, dass die Stämme unterschiedliche Durchmesser aufweisen können. Auch die Wuchsform kann sich unterscheiden, sodass wirklich jedes Haus ein Unikat ist. Mit Blick auf eine nachhaltige Qualität ist es sehr wichtig, dass die Stämme in präziser Arbeit angepasst werden. Denn letztlich darf in der Konstruktion kein einziger Spalt zurückbleiben. Durch die aufwändige Herstellung selbst in der Fertigbauweise lassen sich die vergleichsweise hohen Kosten nachvollziehen. Wenn Sie verschiedene Modelle vergleichen, werden Sie Unterschiede mit Blick auf die Verbindungs- bzw. Tragwerksarten feststellen. Diverse Blockhausbohlen lassen sich mit unterschiedlichen Techniken zu einer tragenden Wand zusammenfügen. Unter der einschaligen Blockhausbauweise verstehen Fachleuchte die ursprünglichste Form, um ein solches Domizil zu errichten. Ein hoher Holzanteil ist ein konkreter Maßstab für die Echtheit der Bauweise und ferner für eine sehr robuste sowie langlebige Qualität. Durch die Möglichkeiten der qualitativ hochwertigen Erzeugnisse aus industrieller Produktion haben sich Naturstammhäuser eher zu einem exklusiven handwerklichen Nischenprodukt entwickelt. 
 

Fertigbauweise: Die wichtigsten Vorteile in der Zusammenfassung

Zweifelsohne spielt die Tradition für den Charme und die natürliche Anziehungskraft von Blockhäusern nach wie vor eine zentrale Rolle. Sie müssen aber trotzdem nicht auf modernste Technik verzichten, wenn Sie sich heute für ein solches Holzhaus entscheiden. Hochwertige Materialien, altbewährte Bautechniken und die moderne industrielle Fertigung sind angesichts dessen nicht als Widerspruch, sondern funktionale Symbiose für einen individuellen Traum vom eigenen Holzhaus zu sehen. Zu den Vorteilen der Fertigbauweise zählt insbesondere die kurze Bauzeit, die inklusive Planung nur wenige Monate umfasst. Bei einem Haus in Massivbauweise können leicht viele Monate oder auch Jahre vergehen, bis der Einzug möglich ist. Holz bietet als Basis ein sehr natürliches und gesundheitsaktives Wohnklima, da die Feuchtigkeit reguliert wird. Besonders Allergiker können in einem solchen Haus befreiter durchatmen. Auch ohne zusätzliche Dämmung weist Holz in dieser Hinsicht überzeugende Eigenschaften auf. Da Holz recht träge ist, hält es Hitze im Sommer und Kälte im Winter fern. Die Optik ist für viele Hausbauer ein zentraler Grund, sich bewusst für ein Holzhaus zu entscheiden.

Die Eigenarten wirken sich auf den Standort aus

Es liegt auf der Hand, dass Blockhäuser für bestimmte Standorte wie an Seen, im Gebirge bzw. in ländlicher Lage prädestiniert sind. Dort kommen sie als Feriendomizil oder auch Wohnsitz in Betracht. Wer sich für eine sehr rustikale Ausführung entscheidet, dürfte in der Stadt Probleme mit einem geeigneten Standort bekommen, schließlich würde ein solches Haus deutlich hervorstechen. Für städtische Lagen sind daher moderne Designvarianten funktionaler, da sie sich an die Moderne anpassen und somit kompatibler mit verschiedenen Standorten sind. Unterschiedliche Blockhaus Profilbretter sorgen für ein individuelles Design nach Ihren Vorstellungen. 

Grundstück finden: Diese rechtlichen Rahmenbedingungen müssen Sie beachten!

Egal, wie Sie ein Holzhaus bauen wollen: Sie sollten Baubauungspläne prüfen und so aussagekräftig nachvollziehen, ob ein solches Bauprojekt rechtlich möglich ist. Wenn Sie ein Blockhaus als Bungalow bauen/nutzen wollen, kann der Baubauungsplan z.B. durch eine geforderte Anzahl an Geschossen Ihre Pläne durchkreuzen. Angesichts dessen kann die Suche nach einem geeigneten Grundstück durchaus zu einer zeitaufwändigen Herausforderung werden. Auf der anderen Seite aber können Sie den Vorteil nutzen, dass einige Anbieter Blockhäuser inklusive Grundstück verkaufen. Sofern Lage und Infrastruktur Ihren Vorstellungen entsprechen, erhalten Sie ein überzeugendes Komplettpaket. Grundsätzlich beachten sollten Sie, dass solche Häuser trotz langer Tradition in vielen Regionen nicht der üblichen Bauweise entsprechen. Auf Grundstücken in bereits erschlossenen bzw. bebauten Wohngebieten kann es schwierig werden, ein Blockhaus zu errichten. Bei freistehenden Grundstücken in landschaftlich attraktiver Lage kann das aber deutlich besser aussehen. Zu prüfen ist für den auserkorenen Standort auch, ob die Errichtung eines Blockhauses als Wohnsitz rechtlich zulässig ist. Hintergrund ist, dass solche Holzhäuser in vielen Regionen nur vermietet werden und insofern ein wichtiger Faktor für den Tourismus sind. 

Der Grundriss ist hilfreich bei der Suche nach einem Grundstück

Je nach Budget und Vorstellungen kann der Blockhaus Grundriss sehr individuelle Formen annehmen. Grundsätzlich haben Sie auch bei einem Fertighaus die Möglichkeit, Individualisierungsoptionen gegen Aufpreis umzusetzen. Wenn Sie den Grundriss in den Händen halten, wird die Grundstückssuche sehr viel zielführender sein. Recherchieren Sie online, fragen Sie im Bekannten- oder Freundeskreis oder erkundigen Sie sich bei Baubehörden in der Zielgemeinde. Bei einem kleinen Grundriss kommen Sie vielleicht mit Baulücken aus, für die oft sehr attraktive Konditionen nutzbar sind. Bei einem Blockhaus bietet es sich aus, auf die Randbezirke bzw. bei größeren Städten auf Vororte zurückzugreifen. Hier haben Sie erfahrungsgemäß bessere Selbstverwirklichungsmöglichkeiten und dies zu deutlich günstigeren Preisen für das Grundstück. 

Besonderheiten bei der Finanzierung von Blockhäusern?

Da Blockhäuser in vielen Regionen nicht der üblichen Baunorm entsprechen, kann es bei der Finanzierung von Bankenseite her zu Vorbehalten kommen. Diese können Sie mit Blick auf die Qualität aber schnell entkräften, wenn Ihr Wunschhaus das renommierte RAL-Gütezeichen (z.B. 422) aufweist. Je mehr Eigenkapital und Sicherheiten Sie einbringen können, desto besser wird Ihre Verhandlungsposition ausfallen. Empfehlenswert ist mindestens eine Eigenkapitalquote von 20 %. Viele Experten aber betonen, dass 30 % eindeutig besser sind, alleine schon mit Blick auf die eigene Bonität. Sie können auch Eigenkapitalersatzmittel mit einbringen, sodass es sich nicht nur um liquide Geldmittel handeln muss. Insgesamt sind Sie gut beraten, die Finanzierung ganzheitlich durchzurechnen. Ein besonderes Augenmerk sollten Sie auf die monatlichen Tilgungsraten legen, die zu keiner großen Belastung im Haushaltsbudget werden sollten. Erfahrungsgemäß fallen diese Kosten aber nicht oder nur unwesentliche höher aus als Ausgaben für die Miete.

Das Leistungsspektrum der Kreditanstalt für Wiederaufbau als Alternative

Durch hohe Energiestandards haben Sie bei Blockhäusern abgesehen von der Hausbank auch die Möglichkeit, das Finanzierungsangebot der KfW zu prüfen. Je besser die Energieeffizienz ist, desto bessere Konditionen werden Sie für die Kreditfinanzierung eines Blockhauses über diese Kreditanstalt nutzen können.

Kosten und Sparpotenziale: vom Bausatz bis zum schlüsselfertigen Holzhaus

Wenn Sie ein Blockhaus günstig bauen wollen, kommen Bausätze als kostensparende Option in Betracht. Ein Hersteller liefert dann alle vorgefertigten Komponenten, die Sie zum fertigen Haus fachgerecht zusammenfügen müssen. Das wird allerdings nur mit belastbarem Knowhow funktionieren, ferner sind viele Zeitressourcen aufzubringen. In jedem Fall können Sie die Blockhaus Preise als Bauherr aktiv senken, wenn Sie selber anpacken wollen oder können.

Blockhaus Preise: schlüsselfertig den Traum vom eigenen Holzhaus realisieren

Sie haben weder Zeit noch das notwendige handwerkliche Geschick? Dann können Sie Ihr Blockhaus schlüsselfertig beziehen, was eigentlich bei allen Anbietern als stark gefragter Standard möglich ist. Diese höchste Ausbaustufe hat natürlich auch den höchsten Preis. Sie bietet auf der Gegenseite aber auch maximalen Komfort. Generell ist es schwer, Preise oder Preisspannen für Blockhäuser anzugeben, da die Größe und die Ausstattung enorm variieren können. Kleine Blockhäuser sind aber schon in einer Größenordnung um 50.000 Euro erhältlich. Ansonsten können sich die Preise in einem niedrigen bis mittleren sechsstelligen Bereich erstrecken.

Finanzielle Klarheit für die eigenen Pläne schaffen

Letztlich sollten Sie die Möglichkeit nutzen, ein individuelles Angebot einzuholen. So können Sie auch mit einer realistischen Kostenbelastung alles durchrechnen und die Finanzierung von Beginn an auf eine tragfähige Basis stellen! Sie sollten sich ferner darüber im Klaren sein, dass die Kosten für Blockhäuser unmittelbar mit Sonderwünschen bzw. Individualisierungsoptionen zusammenhängen. Wenn Sie in vielen Aspekten von einem Muster abweichen, wird sich das auf die Gesamtkosten auswirken. Auch die Lage und Größe des Grundstücks wird einen unmittelbaren Einfluss auf den Gesamtpreis des Bauprojekts haben. Etwaige Mehrkosten durch hohe Standards im Bereich der Energieeffizienz sollten Sie immer relativieren bzw. langfristig sehen. Schließlich werden Sie dauerhaft Energiekosten sparen und so die Nebenkosten deutlich senken können!

Wie kann das Blockhaus innen aussehen?

Hier können Sie Ihren Vorlieben freien Lauf lassen! Am besten sehen Sie sich Musterhäuser an, um verschiedene Optionen auf sich wirken zu lassen. Sie können im Inneren das Element Holz dominieren lassen oder durch Verkleidungen gezielt auf wohnliche Kontraste setzen. Ganz in diesem Sinn haben Sie auch bei der Auswahl von Möbeln freie Hand. Holz kann auch hier dominierend sein, sich aber durchaus in unterschiedlichen Formen und Farben zeigen.

Sie können sich inspirieren lassen, indem Sie sich online durch verschiedene Angebote klicken und sehen, wie ein Blockhaus vom Innendesign her aussehen kann. Je mehr Holz Sie innen verkleiden, desto moderner und freier kann das Innendesign bzw. Mobiliar ausfallen. Ohnehin gilt hierbei: Schön und wohnlich ist das, was Ihnen bzw. allen Bewohnern gefällt...

In einem Blockhaus können Sie das Element Holz dominieren lassen.

Gelebte und auf Holz gebaute Nachhaltigkeit: Der Umweltaspekt beim Blockhaus

Klimawandel, Energiesparen und ökologisch nachhaltiges Dämmen sind derzeit zentrale Themen beim Hausbau, welche mit einem Blockhaus recht unkompliziert umzusetzen sind. Schon Holz an sich hat einen eigenen, verhältnismäßig hohen Dämmwert. Es eignet sich hervorragend für die Kombination mit biologischen Dämmstoffen wie Schafswolle, Hanf oder anderen Komponenten. Auch die Herstellung von Blockhauskomponenten kann bei vielen Angeboten als umweltschonend eingestuft werden, wozu Einzeleinheiten in der Produktbeschreibung nachzuvollziehen sind. Pauschal gesehen werden durchschnittlich deutlich geringere Energiemengen im Vergleich zur konventionellen Massivbauweise benötigt. Zu beachten ist, dass für ein Holzhaus mit besonders guter Energieeffizienz in aller Regel eine zweischalige Konstruktion notwendig ist.

Kaufentscheidung treffen: Woran Sie einen seriösen Anbieter erkennen

In den letzten Jahren hat sich die Qualität von Block- bzw. Fertighäusern derart verbessert, dass im Vergleich zu einem Massivhaus keine qualitativen Nachteile zu befürchten sind. Gleichwohl wird die Qualität an sich ein sehr wichtiges Auswahlkriterium sein, schließlich wollen Sie lange Freude am neuen Haus haben und der Aspekt der Werterhaltung oder ein potenzieller Wiederverkaufswert spielen sicherlich auch eine Rolle. 

Daher sollten Sie in den Beschreibungen von Anbietern darauf achten, ob anerkannte Siegel wie RAL oder anderweitige Qualitätskontrollen verfügbar sind. Referenzen von Fertighausanbietern können in dieser Hinsicht auch sehr aufschlussreich sein. Ein seriöser Anbieter sollte alles unternehmen, um ein hohes Maß an Transparenz zu ermöglichen. Darüber hinaus sollte er eine umfassende Fachberatung zu allen relevanten Themen anbieten, falls Sie sich für den Bau eines Blockhauses interessieren. In Zeiten von Bewertungen im Internet können Sie auch prüfen, wie der Anbieter im Vergleich zu anderen abschneidet bzw. welchen konkreten Erfahrungen andere Kunden beim Blockhausbau gemacht haben. 

 

Gut zu wissen! 

Bei einem Blockhaus bieten Ihnen einige Anbieter die Chance, Musterexemplare zu besichtigen. Sie können sich dann vor Ort von der Qualität und der Wirkung eines solchen Holzhauses hautnah selber überzeugen und aufkommende Fragen direkt klären.

Unbestreitbar weckt alleine der Anblick eines Blockhauses eine gewisse Urlaubsstimmung. Insofern kann es durchaus eine Option sein, ein Blockhaus zu mieten. Eine Internetrecherche zeigt schnell, welche Optionen mit Blick auf den Standort in Frage kommen. Dabei kann es sich um Ferienunterkünfte handeln, aber einige Besitzer stellen Blockhäuser ebenfalls dauerhaft zur Miete zur Verfügung. Insofern können Sie über einen bestimmten Zeitraum testen, ob das Leben in einem solchen Holzhaus das Richtige für Sie ist. Das Thema vermieten ist für Käufer aber ebenfalls ggf. langfristig interessant. Wenn Sie ein Blockhaus bauen und nicht ständig selber darin wohnen möchten, könnten Sie es zwischenzeitlich vermieten. Falls Sie dies vorhaben, sollten Sie die rechtlichen Voraussetzungen im Vorhinein genau prüfen. Das Vermieten von Blockhäusern ist nämlich nicht in allen Wohngebieten ohne weiteres möglich. Und durch den Mangel an Wohnraum in vielen Städten ist in den nächsten Jahren damit zu rechnen, dass für die Vermietung von Wohnraum restriktivere Regeln gelten werden. 

 

Zusammenfassung: Welche Vorteile sprechen für Blockhäuser?

  • Sehr traditionelle und robuste Form des Wohnens mit natürlichem Charme
  • Behagliches und gesundheitsaktives Wohnklima durch Holz
  • Ökologisch vertretbare Bauweise, die insbesondere für Allergiker eine gesundheitsaktive Alternative ist
  • Kurze Bauzeit durch Fertigbauweise und nicht erforderliche Trocknungsphasen
  • Trotz Fertigbauweise lassen sich sehr viele Varianten und Individualisierungsoptionen nutzen
  • Massive Holzhäuser überzeugen auch wirtschaftlich gesehen beim Thema Wiederverkaufswert
  • Im Innenraum lässt sich durch Verkleidungen das Element Holz individuell dosiert einsetzen

Durch die Besichtigung von Musterhäusern können Sie sich vor einer Kaufentscheidung sehr belastbare Eindrücke verschaffen.

 

Holzhaus Ratgeber 

Holzhäuser liegen seit einigen Jahren in vielen Teilen Europas im Trend. Wir verraten, warum das so ist. 

 

Mehr erfahren

Schwedenhaus Ratgeber

Schwedenhäuser sind der Inbegriff für Freiheit und Natur. In unserem Ratgeber erfahren Sie alles Wissenswerte. 

 

Mehr erfahren

Tiny House Ratgeber 

Tiny Houses sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Warum das so ist, erfahren Sie im folgenden Ratgeber.

 

Mehr erfahren

Fordern Sie kostenlos und unverbindlich Informationen an!

      






  
* Pflichtfelder