Town & Country in Social Media

Instagram Youtube pinterest

Hausbau rund um Meerane

Meerane liegt im Bundesland Sachsen und ist eine Stadt im Nordwesten des Landkreises Zwickau. Sie ist Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Meerane-Schönberg. Die Stadt  befindet sich in einem dicht besiedelten Gebiet am Nordwestrand des Erzgebirgischen Beckens, an der Grenze zu Thüringen 17 Kilometer südlich von Altenburg sowie 15 Kilometer nördlich von Zwickau. Das bedeutendste Fließgewässer von Meerane ist das Meerchen. Die benachbarten Städte und Gemeinden sind Crimmitschau, Dennheritz, Glauchau, Remse, Schönberg, Gößnitz und Guteborn. In diesem Gebiet leben heute etwa 14.500 Einwohner.

Die heutige Stadt Meerane wurde vermutlich im 10. Jahrhundert als Grenzort zwischen den sorbischen Distrikten und gegenüber dem erweiterten Reichsgebiet des Ostfrankenreichs unter Heinrich I. gegründet.

Die erste urkundliche Erwähnung von Meerane steht im Zusammenhang mit dem Tod des böhmischen Königs Wladislaw II., der 1174 nach nur vier Monaten Aufenthalt auf der Burg Mare starb. Wladislaw II. war im Jahr 1172 zur Emigration ins Ausland gezwungen worden, nachdem er ohne Zustimmung des Kaisers Friedrich Barbarossa zugunsten seines Sohnes auf den Thron verzichtet hatte.

Im Jahr 1361 wurde Meerane als Oppidum de Mare und 1405 als Städtlein bezeugt. Für die entstehende Siedlung rund um die sagenhafte Burg Mare gab es in der Folgezeit viele verschiedene Namen wie z. B. Mehir, Mera oder Mherann, bevor 1853 per Stadtratsbeschluss die Schreibweise Meerane festgelegt wurde.

Am 7. Mai 1565 gab Georg I. von Schönburg der Stadt Meerane ordnungspolitisch bedeutsame Statuten, welche die Ausprägung einer Ratsverfassung mit Bürgermeister und Ratskollegium beinhalteten. Die Burg Meerane war zu dieser Zeit bereits unbewohnt. Im Jahr 1572 wurden ihre Reste abgetragen und teilweise zum Bau des Rathauses genutzt. Noch heute weist der Burgberg in der Meeraner Innenstadt auf den Standort einer Burg hin.

Die Industrialisierung setzte im 19. Jahrhundert ein, die auf eine seit dem 16. Jahrhundert ansässige Weberei, der Gründung einer Weberzunft 1612 sowie dem Zuzug niederländischer Weber fußte. Bedeutend waren die Fabrikation von wollenen und halbwollenen Damenkleiderstoffen in insgesamt sechs mechanischen Webereien, die Kammgarnspinnerei und die Appretur-Färberei. Im Jahr 1858 wurde die Bahnstrecke Glauchau-Gößnitz der Sächsischen Staatseisenbahn eröffnet. 

Nachdem im Jahr 1878 auf dem Gebiet der Rezessherrschaften Schönburg eine Verwaltungsreform durchgeführt wurde, kam die Stadt Meerane 1880 zur neu gegründeten sächsischen Amtshauptmannschaft Glauchau. Bis 1990 gehörte diese wiederum zur Kreishauptmannschaft Zwickau und danach zur neu gebildeten Kreishauptmannschaft Chemnitz. Im Jahr 1924 wurde Meerane als bezirksfreie Stadt  aus der Amtshauptmannschaft Glauchau ausgegliedert.

Die Stadt Meerane kam durch die zweite Kreisreform in der DDR im Jahr 1952 zum Kreis Glauchau im Bezirk Chemnitz, der ab 1990 als sächsischer Landkreis Glauchau fortgeführt wurde und 1994 im Landkreis Chemnitzer Land bzw. 2008 im Landkreis Zwickau aufging.

Die Blasonierung des Stadtwappens lautet:“ In Rot eine bizarr gestaltete dreigeschossige silberne Burg mit offenem Tor und neun kleinen spitzbedachten Türmchen, in der Mitte belegt mit einem dreimal von Rot und Silber schrägrechts geteilten Schild.“

Wenn Sie also gemeinsam mit Ihrer Familie eine große Veränderung in Ihrem Leben  planen und schon lange von den eigenen vier Wänden träumen, so ist das Gebiet in und um Meerane für einen Hausbau bestens geeignet.

Selbstverständlich gibt es in Meerane auch mehrere Einrichtungen für die Bildung unserer Jugend. Den Schülern stehen in der Stadt drei Grundschulen, zwei Förderschulen, zwei Oberschulen, das Europäische Gymnasium „Johann Heinrich Pestalozzi“ und das berufliche Schulzentrum für Wirtschaft und Sozialwesen zur Verfügung. Auf die jüngsten „Knirpse“ warten die Kindergärten in Meerane.

Ganz bestimmt werden auch Ihre Kinder mit Begeisterung eine der Schulen oder einen Kindergarten in Meerane besuchen und viele neue Freunde finden, falls Sie sich für den Hausbau in diesem Gebiet entscheiden.

In und um Meerane befinden sich viele schöne Sehenswürdigkeiten und Bauwerke wie z. B. das Heimatmuseum im Obergeschoss des Alten Rathauses- es informiert über die Stadtgeschichte von der Ur- und Frühzeit bis 1945, die Galerie „ART IN“ des Meeraner Kunstvereins, das im Jahr 1727 im Renaissancestil erbaute Alte Rathaus- es wurde vollständig restauriert und wird heute für Hochzeiten genutzt, die St.-Martins-Kirche-  sie wurde erstmals 1314 urkundlich erwähnt und nach mehreren Bränden umgebaut, die Kirche Waldsachsen- sie wurde 1561 erbaut, das Pfarrhaus neben der Kirche- es ist das einzige original im Barockstil erhaltene Gebäude der Stadt, das neubarocke Postamt im Stadtzentrum- es wurde 1901 erbaut und der Weberbrunnen im Südosten Meeranes- er wurde 1934 errichtet und zeigt Szenen aus der Textilindustrie.

Überzeugen Sie sich doch einfach selbst und schauen bei Gelegenheit in einem unserer Musterhäuser der Region vorbei. Lassen auch Sie sich begeistern, wie schnell und kostengünstig man in Meerane innerhalb kürzester Zeit ein wunderschönes Eigenheim bauen kann.

Es gibt also viele starke Argumente, die für einen Hausbau in Meerane sprechen.

Town & Country baut wertvolle, kostengünstige und energiesparende Häuser. Erfüllen Sie sich Ihre Wünsche beim Bau Ihres Traumhauses ganz einfach, jedes Haus gibt es in verschiedenen Variationen. Wir setzen beim Erstellen Ihres Hauses auf höchste Qualität und diese wird unabhängig überprüft. Wenn Sie mit Town & Country bauen, sind Ihnen ein Festpreis und eine kurze Bauzeit garantiert. Sie haben sogar ein kostenloses Rücktrittsrecht. Weiterhin sind Sie durch die konkurrenzlosen Schutzbriefe abgesichert, die im Festpreis enthalten sind. Damit ist Ihr Haus auch eine gewinnbringende Anlage.

Bundesland: Sachsen
Landkreis: Zwickau
Ort: Meerane
Fläche: 19,76km²
Einwohner: 16.517
© Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2010

Musterhäuser

Haustyp: Stadtvilla 145 - Elegance, Mit Keller
Entfernung:16,59 km

Haustyp: Lichthaus 121 - Modern
Entfernung:28,51 km

Haustyp: Lichthaus 121 - Style, Variante modern (Pultdach)
Entfernung:32,15 km

Haustyp: Raumwunder 100 - Trend
Entfernung:41,74 km

Haustyp: Lichthaus 121 - Trend, KfW 60, verstärkte Dämmung im Boden-, Außenwand- und Dachbereich sowie Solaranlage
Entfernung:45,62 km

Hauskaufberater

Ort: 08371 Glauchau
Telefon: 0172 / 7928952
Entfernung: 6,03 km

Ort: 08056 Zwickau
Telefon: 0375 / 281936
Entfernung: 16,59 km

Ort: 04654 Frohburg
Telefon: 034341 / 43122
Entfernung: 24,66 km

Ort: 09366 Stollberg
Telefon: 037296 / 929940
Entfernung: 26,09 km

Ort: 07546 Gera
Telefon: 0351 / 25388762
Entfernung: 26,66 km

Ort: 07545 Gera
Telefon: 0365 / 8326827
Entfernung: 27,39 km

Ort: 07545 Gera
Telefon: 0365 / 8326827
Entfernung: 27,39 km

Ort: 04643 Geithain
Telefon: 034341 / 43122
Entfernung: 27,94 km

Ort: 09116 Chemnitz
Telefon: 0371 / 23449233
Entfernung: 28,11 km

Ort: 07548 Gera
Telefon: 0365 / 5515812
Entfernung: 28,37 km