Town & Country in Social Media

Instagram Youtube pinterest

Hausbau rund um Immenstadt im Allgäu

Immenstadt im Allgäu liegt im Bundesland Bayern und ist eine Stadt im schwäbischen Landkreis Oberallgäu. Bis zum Jahr 1804 war Immenstadt Regierungssitz, Haupt- und Residenzstadt der Grafschaft Königsegg-Rothenfels. Die Stadt befindet sich im Allgäu auf halbem Weg zwischen Kempten im Norden und Oberstdorf im Süden. Die benachbarten Städte und Gemeinden sind Waltenhofen, Rettenberg, Burgberg, Blaichach, Oberstaufen, Missen-Wilhams und Weitnau. In diesem Gebiet leben heute etwa 14.500 Einwohner.

Im Hochmittelalter beginnt die Geschichtsschreibung der Herrschaft über Immenstadt durch Rothenfels als Lehen des Klosters St. Gallen an die Udalrichinger. Die Herrschaft wurde 1088 vom Welf IV. erobert und besetzt. Eine Legende besagt, dass Welf IV. dort die in Augsburg im gleichen Jahr geraubten Urkunden und Dokumente verbarg. „Zwo truhen in seinem schloss zuo Rottenfels mit alten brieven von Augspurg, daraus etlich geschlecht hatten ir alt herkomen“, beschrieb Konrad Peutinger im Jahr 1537 in einem Brief an Bartholomäus V. Welser die Rothefelser Kleinodien.

Im Jahr 1275 wurde der Name „Imendorf“ für die Siedlung erstmals im Liber decimationis nachgewiesen. Die Grafen von Montfort erwarben um 1332 die Burg Rothenfels samt der zugehörigen Herrschaft Rothenfels. Hier wurde in den folgenden 200 Jahren der Herrschaftsschwerpunkt der Montfortischen Seitenlinie Tettnang-Rothenfels begründet und das unweit gelegene Immendorf zur Residenzstadt ausgebaut.

Kaiser Karl IV. verlieh am 22. Juli 1360, dem Fest der hl. Maria Magdalena, den Grafen von Montfort für Immendorf das Befestigungsrecht und damit das Recht der Stadt Lindau. Mit der Stadterhebung war das Recht auf einen Wochenmarkt verbunden. Fortan waren die Bewohner Immendorfs frei. Die junge Stadt konnte sich im Jahr 1407 gegen eine Belagerung durch die Appenzeller Bauern erfolgreich bewähren. Das Haus Montfort verpfändete um 1404 Immenstadt an den Memminger Bürger Heinrich Kuntzelmann, löste es aber 1410 wieder aus. 

Immenstadt erlangte durch den Salzstapel und den Leinwandhandel wirtschaftlichen Wohlstand. Im Jahr 1536 erfolgte die Verleihung einer „Kaiserlich gefreiten Leinwandschau“. Gelegen an der großen Salzstraße von Hall in Tirol an den Bodenseee, war Immenstadt Zoll-, Stapel- und Umschlagplatz des „Weißen Goldes“. 

Die Stadt gehörte von 1804 bis 1805 zu Österreich. Mit den Verträgen von Brünn wurde Immenstadt schließlich bayerisch. Die Eröffnung der Eisenbahnlinie Kempten-Lindau im Jahr 1853 war ein Schritt in die neue Zeit. In Immenstadt hielt die Industrie mit der Erbauung der Mechanischen Bindfadenfabrik 1855 ihren Einzug. Die vormals gleichberechtigten Landgerichtsbezirke Immenstadt und Sonthofen wurden mit der Königlich Allerhöchsten Verordnung zur Einrichtung der Distrikts-Verwaltungsbehörden vom 24. Februar 1862 der Verwaltung des neugegründeten Bezirksamtes Sonthofen unterstellt. Der politische Einfluss Immenstadts reduzierte sich damit erstmals auf das Stadtgebiet.

Die bis dahin selbständigen Gemeinden Akams, Bühl am Alpsee, Diepolz, Eckarts, Rauhenzell und Stein im Allgäu wurden am 1. Januar 1972 eingegliedert.

Die Beschreibung des Stadtwappens lautet:“ Gespalten von Grün und Silber, vorne ein aufrechter, gebogener silberner Fisch, hinten eine halbe bewurzelte grüne Linde am Spalt.“

Wenn Sie also gemeinsam mit Ihrer Familie eine große Veränderung in Ihrem Leben planen und schon lange von den eigenen vier Wänden träumen, so ist das Gebiet in und um Immenstadt im Allgäu für einen Hausbau bestens geeignet.

Selbstverständlich gibt es in Immenstadt auch mehrere Einrichtungen für die Bildung unserer Jugend. Den Schülern stehen in der Stadt zwei Grundschulen, eine Mittelschule, die Mädchenrealschule Maria Stein, die Staatliche Knabenrealschule, das Gymnasium Immenstadt, eine Berufsschule, eine Berufsfachschule, eine Fachschule für Altenpflege, die Landwirtschafts- und Alpwirtschaftsschule sowie die Allgäuer Alpwirtschaftsakademie zur Verfügung. Das schulische Angebot wird mit einer Musikschule abgerundet. Auf die jüngsten „Knirpse“ warten die Kindergärten in Immenstadt.

Ganz bestimmt werden auch Ihre Kinder mit Begeisterung eine der Schulen oder einen Kindergarten in Immenstadt im Allgäu besuchen und viele neue Freunde finden, falls Sie sich für den Hausbau in diesem Gebiet entscheiden.

In Immenstadt befinden sich viele schöne Sehenswürdigkeiten und bekannte Bauwerke wie z. B. das Heimatmuseum „Hofmühle“, das Allgäuer Bergbauernmuseum im Ortsteil Diepolz- es zeigt die Arbeitsweise der Bergbauern von gestern und heute, das AlpSeeHaus im Ortsteil Bühl- es wurde 2012 eröffnet und ist als interaktive Naturkunde-Ausstellung im Bezug auf den Naturpark Nagelfluhkette gebaut worden, die Burgruinen Rothenfels, Hugofels, Laubenbergerstein, Burg Rauhlaubenberg und Burg Werdenstein, die Kapuzinerkirche St. Josef, die Stadtpfarrkirche St. Nikolaus- sie ist der größte Sakralbau des oberen Allgäus, das Kloster der Franziskanerinnen St. Maria Stern- es wurde 1909/10 errichtet, die Ölbergkapelle- sie wurde 1760 geweiht, die Gottesackerkapelle St. Georg- sie ist der hl. Jungfrau Maria und hl. Georg, Sebastian und Rochus geweiht, die Hölzerne Kapelle im Steigbachtal- sie wurde im 19. Jahrhundert erbaut, die Maria-Loreto-Wallfahrtskapelle- gegen Ende des 17. Jahrhunderts pilgerten jährlich bis zu 30.000 Gläubiger hierher, die Pfarrkirche St. Stephanus, die Erlöserkirche von 1861, das Rathaus der Stadt- es wurde 1640 erbaut, das Alte Schulhaus- es war nach 1811 das erste städtische Schulhaus, das ehemalige gräfliche Amtshaus an der Ostseite des Marienplatzes- es wurde 1646/48 errichtet, das Stadtschloss- es wurde wohl 1550 als Amtshaus durch Graf Hugo XVI. von Montfort-Rothenfels erbaut und zwischen 1595 und 1620 durch Georg Freiherr zu Königsegg zum Schloss erweitert, der sogenannte Alte Hof- er zählt zu den ältesten Gebäuden Immenstadts und wurde schon 1360 erwähnt, der ehemalige gräfliche Marstall- er wurde vermutlich im 17. oder 18. Jahrhundert erbaut, das Hofjägerhaus- es wurde von Graf Hugo von Königsegg-Rothenfels 1646/48 als gräfliches Amtshaus errichtet und das Hörmannhaus von 1757.

Überzeugen Sie sich doch einfach selbst und schauen bei Gelegenheit in einem unserer Musterhäuser der Region vorbei. Lassen auch Sie sich begeistern, wie schnell und kostengünstig man in Immenstadt im Allgäu innerhalb kürzester Zeit ein wunderschönes Eigenheim bauen kann.

Es gibt also viele starke Argumente, die für einen Hausbau in Immenstadt im Allgäu sprechen.

Town & Country baut wertvolle, kostengünstige und energiesparende Häuser. Erfüllen Sie sich Ihre Wünsche beim Bau Ihres Traumhauses ganz einfach, jedes Haus gibt es in verschiedenen Variationen. Wir setzen beim Erstellen Ihres Hauses auf höchste Qualität und diese wird unabhängig überprüft. Wenn Sie mit Town & Country bauen, sind Ihnen ein Festpreis und eine kurze Bauzeit garantiert. Sie haben sogar ein kostenloses Rücktrittsrecht. Weiterhin sind Sie durch die konkurrenzlosen Schutzbriefe abgesichert, die im Festpreis enthalten sind. Damit ist Ihr Haus auch eine gewinnbringende Anlage.

Bundesland: Bayern
Landkreis: Oberallgäu
Ort: Immenstadt i.Allgäu
Fläche: 81,42km²
Einwohner: 14.371
© Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2010

Musterhäuser

Haustyp: Flair 125 - Süd
Entfernung:100,55 km

Haustyp: Stadthaus Flair 124 - Style, E55
Entfernung:123,27 km

Haustyp: Flair 125 - Elegance
Entfernung:124,43 km

Haustyp: Karlsruhe 124, KFW Effenzienzhaus 70, Luft – Wasser - Wärmepumpe, Lüftungsanlage, Solaranlage
Entfernung:138,66 km

Haustyp: Flair 134 - Elegance
Entfernung:155,83 km

Hauskaufberater

Ort: 88255 Baindt
Telefon: 07502 / 6219940
Entfernung: 52,01 km

Ort: 86899 Landsberg
Telefon: 08191 / 9730050
Entfernung: 73,79 km

Ort: 89331 Burgau
Telefon: 08222 / 9660488
Entfernung: 97,33 km

Ort: 89134 Blaustein
Telefon: 07304 / 929090
Entfernung: 98,11 km

Ort: 86438 Kissing
Telefon: 08233 / 3899884
Entfernung: 100,55 km

Ort: 72519 Veringenstadt
Telefon: 07577 / 9338233
Entfernung: 101,65 km

Ort: 78224 Singen
Telefon: 07731 / 1690010
Entfernung: 105,77 km

Ort: 86165 Augsburg
Telefon: 0821 / 24408746
Entfernung: 106,28 km

Ort: 86695 Nordendorf
Telefon: 08273 / 1411
Entfernung: 123,24 km

Ort: 86695 Nordendorf
Telefon: 08273 / 1411
Entfernung: 123,24 km