Town & Country in Social Media

Instagram Youtube pinterest

Hausbau rund um Eilenburg

Eilenburg liegt im Nordwesten des Bundeslandes Sachsen und ist eine Große Kreisstadt im Landkreis Nordsachsen. Sie befindet sich im Flusstal der Mulde südlich der Dübener Heide am östlichen Rand der Leipziger Tieflandsbucht sowie 20 Kilometer nordöstlich der Universitäts- und Messestadt Leipzig. Die Mulde fließt durch Eilenburg und trennt den Stadtteil Ost vom übrigen Stadtgebiet ab. Die nächstgelegenen größeren Städte sind Taucha und Leipzig im Südwesten, Torgau im Osten, Delitzsch im Westen, Bad Düben im Norden sowie Wurzen im Süden. Zu Eilenburg gehören die Ortschaften Hainichen und Wedelwitz. In diesem Gebiet leben heute etwa 15.500 Einwohner.

Wie die meisten Ortsnamen in der Region ist der Name Eilenburg slawischen Ursprungs. Er leitet sich von der Burg Eilenburg ab, die im Jahr 961 erstmals als „Ilburg“ erwähnt wurde. 

Auf dem heutigen Eilenburger Stadtgebiet reichen die ältesten Hinterlassenschaften der Menschen bis in die Altsteinzeit zurück. In der Ur- und Frühgeschichtsforschung haben die magdalènienzeitlichen Fundplätze im benachbarten Groitzsch bei Eilenburg überregionale Bedeutung. Davon stammt unter anderem eine kleine Tonschieferplatte mit beidseitigen eingravierten Pferdedarstellungen. Die Hochterrassen der Mulde gehörten beginnend mit der bandkeramischen Kultur über mehrere Jahrtausende zu den bevorzugten Siedlungsgebieten in Mitteldeutschland. Die Besiedlung brach erst in der Römischen Kaiser- und Völkerwanderungszeit für einen längeren Zeitraum ab.

In den während der Völkerwanderungszeit weitgehend freigewordenen Gebieten zwischen Elbe und Saale mit einer Restbevölkerung meist germanischer Stämme siedelten sich ab dem 6. Jahrhundert slawische Bevölkerungsgruppen an, zunächst entlang der Elbe und im Verlauf des 7./8. Jahrhunderts auch entlang der Mulde. Eilenburg lag im Zentrum eines natürlich begrenzten Siedlungsgebietes an der mittleren Mulde, in welchem rund 100 kleine weilerartige Siedlungen entstanden.

In einer Urkunde Ottos I. vom 29. Juli 961 wurde erstmals eine civitas Ilburg im Gebiet Suisile erwähnt. Der ursprünglich direkt dem König unterstehende Burgward befand sich im Jahr 1000 in der Grafschaft des Grafen Friedrich I. aus dem Geschlecht der Wettiner.

Eilenburg wurde durch die Gründung zahlreicher Textilmanufakturen in den Vorstädten zu einem bedeutenden Zentrum der preußischen Textilproduktion. Der Aufstieg zu einer wichtigen Industriestadt ging vor allem vom nahen Sachsen aus. Um einen zollfreien Zugang zum preußischen Markt zu erhalten ließen sich sächsische Industrielle in Eilenburg nieder. Die Einwohnerzahl Eilenburgs stieg durch die einsetzende Landflucht sprunghaft an. 

Am Ende des 19. Jahrhunderts erhielt die Stadt mit der Konzessionsurkunde für die Halle-Sorau-Gubener Eisenbahngesellschaft den ersten Eisenbahnanschluss. Die Strecke Halle-Eilenburg-Falkenberg wurde am 30. Juni 1872 eröffnet und die Strecke Eilenburg-Leipzig am 1. November 1874. Mit dem Anschluss an das Gleisnetz und dem damit verbundenen Zugang zu den Braunkohlerevieren entwickelte sich die Eilenburger Wirtschaft weiter. Dabei siedelte sich vor allem chemische und Holz sowie Metall verarbeitende Industrie an. Mit der im Jahr 1904 gegründeten Pianofortefabrik der Gebrüder Zimmermann war Eilenburg Hauptstandort des größten Klavierherstellers in Europa.

Die Beschreibung des Eilenburger Stadtwappens lautet:“ In Blau eine goldene Burg mit rot bedachtem, offenem Tor; zwei gezinnte, spitzbedachte Seitentürme- zwischen beiden drei sechsstrahlige, silberne Sterne (1:2)“.

Wenn Sie also gemeinsam mit Ihrer Familie eine große Veränderung in Ihrem Leben planen und schon lange von den eigenen vier Wänden träumen, so ist das Gebiet in und um Eilenburg für einen Hausbau bestens geeignet.

Selbstverständlich gibt es in Eilenburg auch mehrere Einrichtungen für die Bildung unserer Jugend. Den Schülern stehen in der Stadt vier Grundschulen, drei Förderschulen, die Friedrich-Tschanter-Oberschule, das Martin-Rinckart-Gymnasium, ein Berufliches Schulzentrum und die Bildungsstätte des mitteldeutschen Schornsteinfegerhandwerks zur Verfügung. Das schulische Angebot wird mit einer Volkshochschule und eine Musikschule abgerundet. Auf die jüngsten „Knirpse“ warten die Kindergärten in Eilenburg.

Ganz bestimmt werden auch Ihre Kinder mit Begeisterung eine der Schulen oder einen Kindergarten in Eilenburg besuchen und viele neue Freunde finden, falls Sie sich für den Hausbau in diesem Gebiet entscheiden.

In und um Eilenburg befinden sich zahlreiche schöne Sehenswürdigkeiten und bekannte Bauwerke wie z. B. das Scheunentheater, die Eilenburger Laientheatergruppe, die Baderscheune im Stadtteil Berg- hier finden regelmäßig Theatervorstellungen, Konzerte, Vorträge, Lesungen und Kabarettveranstaltungen statt, das Bürgerhaus im Südosten der Stadt- es ist das kulturelle Zentrum von Eilenburg, das Stadtmuseum Eilenburg- es präsentiert Zeugnisse zur Regionalgeschichte vom 10. Jahrhundert bis in die jüngere Vergangenheit, das Eilenburger Rathaus, der Wasserturm in Eilenburg-Ost- er ist mit einer Höhe von 60,5 Metern das wohl eindrucksvollste technische Bauwerk der Stadt, der Gasthof „Zum Roten Hirsch“- der schlichte Renaissancebau gehört zu den ältesten Profanbauten Eilenburgs, die evangelische Nikolaikirche- sie wird auch Marktkirche genannt und wurde ab 1444 nach einem Brand als dreischiffige Hallenkirche in Backstein neu errichtet, die katholische Kirche St. Franziskus Xaverius im Norden des Stadtzentrums, die evangelische Bergkirche Sankt Marien- sie geht auf einen romanischen Bau aus dem 12. Jahrhundert zurück und die romanische Dorfkirche im Stadtteil Behlitz.

Überzeugen Sie sich doch einfach selbst und schauen bei Gelegenheit in einem unserer Musterhäuser der Region vorbei. Lassen auch Sie sich begeistern, wie schnell und kostengünstig man in Eilenburg innerhalb kürzester Zeit ein wunderschönes Eigenheim bauen kann.

Es gibt also viele starke Argumente, die für einen Hausbau in Eilenburg sprechen.

Town & Country baut wertvolle, kostengünstige und energiesparende Häuser. Erfüllen Sie sich Ihre Wünsche beim Bau Ihres Traumhauses ganz einfach, jedes Haus gibt es in verschiedenen Variationen. Wir setzen beim Erstellen Ihres Hauses auf höchste Qualität und diese wird unabhängig überprüft. Wenn Sie mit Town & Country bauen, sind Ihnen ein Festpreis und eine kurze Bauzeit garantiert. Sie haben sogar ein kostenloses Rücktrittsrecht. Weiterhin sind Sie durch die konkurrenzlosen Schutzbriefe abgesichert, die im Festpreis enthalten sind. Damit ist Ihr Haus auch eine gewinnbringende Anlage.

Bundesland: Sachsen
Landkreis: Nordsachsen
Ort: Eilenburg
Fläche: 46,83km²
Einwohner: 17.072
© Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2010

Musterhäuser

Haustyp: Bungalow 78 - Trend
Entfernung:19,87 km

Haustyp: Stadthaus Flair 124 - Trend, mit Keller
Entfernung:22,36 km

Haustyp: Winkelbungalow 108 - Trend, vergrößert und mit ausgebautem Dachgeschoss
Entfernung:22,92 km

Haustyp: Lichthaus 121 - Trend, KfW 60, verstärkte Dämmung im Boden-, Außenwand- und Dachbereich sowie Solaranlage
Entfernung:23,72 km

Haustyp: Raumwunder 100 - Trend
Entfernung:35,03 km

Hauskaufberater

Ort: 04158 Leipzig
Telefon: 0341 / 5203333
Entfernung: 19,84 km

Ort: 04159 Leipzig
Telefon: 0341 / 9105978
Entfernung: 22,37 km

Ort: 04159 Leipzig
Telefon: 0341 / 91077880
Entfernung: 22,37 km

Ort: 04509 Delitzsch
Telefon: 034202 / 355551
Entfernung: 22,91 km

Ort: 04683 Belgershain OT Threna
Telefon: 034293 / 471343
Entfernung: 23,71 km

Ort: 06749 Bitterfeld-Wolfen
Telefon: 03493 / 3396449
Entfernung: 28,27 km

Ort: 04442 Zwenkau
Telefon: 034203 / 626720
Entfernung: 35,03 km

Ort: 04523 Pegau
Telefon: 034296 / 76810
Entfernung: 42,17 km

Ort: 04654 Frohburg
Telefon: 034341 / 43122
Entfernung: 44,76 km

Ort: 04643 Geithain
Telefon: 034341 / 43122
Entfernung: 45,27 km