Town & Country in Social Media

Instagram Youtube pinterest

Hausbau rund um Leer (Ostfriesland)

Leer (Ostfriesland) liegt im Bundesland Niedersachsen und ist die Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises. Sie befindet sich im südlichen Ostfriesland an der Mündung der Leda in die Ems. Nach Emden und Aurich ist Leer die drittgrößte Stadt Ostfrieslands. Neben der Kernstadt gehören acht Stadtteile zu Leer. In diesem Gebiet leben heute etwa 34.000 Einwohner.

Schon früh wurde das im Mündungsgebiet der Leda in die Ems günstig gelegene Gebiet der heutigen Stadt Leer besiedelt. Im westlichen Stadtgebiet befinden sich in Logabirum die Reste eines Großsteingrabes, in welchem bedeutende Funde aus der Zeit von 2900 bis 2700 v. Chr. entdeckt wurden.

Leer wurde im 11. Jahrhundert Münzstätte, welche von Gottfried II., dem Grafen von Friesland und Gottfried von Cappenberg, dem Grafen des Emsgaus, betrieben wurde.

Der Bau der romanischen St.-Liudger-Kirche, die einen älteren Vorgängerbau aus Holz ersetzte, begann um das Jahr 1200. Leer wurde um die Mitte des 13. Jahrhunderts Sitz einer Propstei und unterstand fortan in geistlicher und weltlicher Hinsicht dem Bistum Münster.

Im 16. Jahrhundert begann der Aufstieg Leers zum Marktort. Um ein Gegengewicht zum Handelszentrum Groningen zu schaffen, welches sich von 1506 bis 1514 im Machtbereich Graf Edzard I. befand, verlieh dieser dem Ort im Jahr 1508 aus politischen und wirtschaftlichen Gründen das Marktrecht am Sankt-Gallus-Tag. Er schuf so den noch heute begangenen Gallimarkt als Flachsmarkt. Für die Entwicklung Leers zu einem bedeutenden Zentrum der Tuchproduktion, deren Grundstoff Flachs war, wurde damit die Grundlage geschaffen.

Im Jahr 1584 wurde unter dem reformierten Grafen Graf Johann eine Lateinschule gegründet, die 1588 bis 1594 von Ubbo Emmius geleitet wurde. Der Ort hatte zu Beginn des 17. Jahrhunderts rund 3.500 Einwohner.

In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts siedelten sich im Zuge der Proto-Industrialisierung mehrere Fabriken an, darunter eine Strumpffabrik, eine kleine Seifenfabrik, eine Hutfabrik, eine Leimsiederei, eine Lederfabrik, eine Ölmühle sowie weitere kleinere Betriebe.

Die Stadt fiel nach dem Wiener Kongress 1815 an das Königreich Hannover. Durch König Georg IV. erhielt Leer im Jahr 1823 die Stadtrechte verliehen.

Bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts entwickelte sich Leer zum wichtigsten Ausfuhrhafen Ostfrieslands für landwirtschaftliche Produkte. Die Stadt erhielt im Jahr 1856 mit einem Bahnhof an der Hannoverschen Westbahn von Emden nach Rheine eine erste Eisenbahnverbindung. Leer wurde so allmählich zum wichtigsten Verkehrsknotenpunkt in Ostfrieslands.

Die Beschreibung des Stadtwappens lautet:“ In Blau der silberne Großbuchstabe L, der mit einem silbernen Röschen mit vier Blütenblättern gekrönt und dessen senkrechter Schaft von je einem sechsstrahligen silbernen Stern beseitet ist.“

Wenn Sie also gemeinsam mit Ihrer Familie eine große Veränderung in Ihrem Leben planen und schon lange von den eigenen vier Wänden träumen, so ist das Gebiet in und um Leer (Ostfriesland) für einen Hausbau bestens geeignet.

Selbstverständlich gibt es in Leer auch mehrere Einrichtungen für die Bildung unserer Jugend. Den Schülern stehen in der Stadt sieben Grundschulen, zwei Förderschulen, eine Hauptschule, zwei Realschulen, das Teletta-Groß-Gymnasium, das Ubbo-Emmius-Gymnasium und die Berufsbildenden Schulen Leer zur Verfügung. Auf die jüngsten „Knirpse“ warten die Kindergärten in der Stadt.

Ganz bestimmt werden auch Ihre Kinder mit Begeisterung eine der Schulen oder einen Kindergarten in Leer (Ostfriesland) besuchen und viele neue Freunde finden, falls Sie sich für den Hausbau in diesem Gebiet entscheiden.

In Leer befinden sich viele schöne Sehenswürdigkeiten und bekannte Bauwerke wie z. B. das Heimatmuseum der Stadt, das Teemuseum der Bünting-Gruppe, das Böke-Museum mit Werken des Künstlers Karl-Ludwig-Böke, das Haus Samson- ein Museum zur Wohnkultur im 18./19. Jahrhundert, der Wasserturm Leer, die Jann-Berghaus-Brücke- sie ist eine der größten Klappbrücken Europas, der Museumshafen mit historischen Schiffen, das Kunsthaus Leer- es versteht sich selbst als Archiv für Kunst aus Ostfriesland, die Lutherkirche Leer, die Große Kirche der Stadt- sie wurde 1787 im Stil des Barock im Zentrum der Stadt fertig gestellt, die im Jahr 1776 geweihte St.-Michael-Kirche, das Rathaus der Stadt von 1894- sein Stil lehnt sich an der Niederländischen Renaissance an, das Amtsgericht von 1720, die Harderwykenburg- sie stammt aus der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts, die Haneburg- sie wurde ab 1621 angelegt, die um 1650 entstandene Evenburg und die Philippsburg- ein Barockschloss aus der Zeit um 1730.

Als Firmensitz von Bünting ist Leer eine der drei Städte Ostfrieslands, in welchen Unternehmen ansässig sind, die den echten Ostfriesentee herstellen. Bünting wurde im Jahr 1806 gegründet und ist heute das älteste noch existierende Teehandelshaus Ostfrieslands.

Überzeugen Sie sich doch einfach selbst und schauen bei Gelegenheit in einem unserer Musterhäuser der Region vorbei. Lassen auch Sie sich begeistern, wie schnell und kostengünstig man in Leer (Ostfriesland) innerhalb kürzester Zeit ein wunderschönes Eigenheim bauen kann.

Es gibt also viele starke Argumente, die für einen Hausbau in Leer (Ostfriesland)  sprechen.

Town & Country baut wertvolle, kostengünstige und energiesparende Häuser. Erfüllen Sie sich Ihre Wünsche beim Bau Ihres Traumhauses ganz einfach, jedes Haus gibt es in verschiedenen Variationen. Wir setzen beim Erstellen Ihres Hauses auf höchste Qualität und diese wird unabhängig überprüft. Wenn Sie mit Town & Country bauen, sind Ihnen ein Festpreis und eine kurze Bauzeit garantiert. Sie haben sogar ein kostenloses Rücktrittsrecht. Weiterhin sind Sie durch die konkurrenzlosen Schutzbriefe abgesichert, die im Festpreis enthalten sind. Damit ist Ihr Haus auch eine gewinnbringende Anlage.

Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Leer
Ort: Leer (Ostfriesland)
Fläche: 70,30km²
Einwohner: 34.154
© Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2010

Musterhäuser

Haustyp: Flair 125 - Trend
Entfernung:110,95 km

Haustyp: Bungalow 128 - Elegance
Entfernung:111,03 km

Haustyp: Bungalow 128 - Elegance
Entfernung:135,47 km

Haustyp: Stadthaus Aura 125
Entfernung:148,57 km

Haustyp: Lichthaus 152 - Style
Entfernung:155,47 km

Hauskaufberater

Ort: 26180 Rastede
Telefon: 04402 / 9720950
Entfernung: 49,01 km

Ort: 49429 Visbek
Telefon: 04445 / 9868885
Entfernung: 72,32 km

Ort: 27568 Bremerhaven
Telefon: 0471 / 95109015
Entfernung: 81,59 km

Ort: 49479 Ibbenbüren
Telefon: 05451 / 5020760
Entfernung: 109,49 km

Ort: 27305 Bruchhausen-Vilsen
Telefon: 04252 / 938380
Entfernung: 110,90 km

Ort: 27283 Verden (Aller)
Telefon: 04231 / 9701585
Entfernung: 122,67 km

Ort: 49324 Melle
Telefon: 05422 / 910830
Entfernung: 125,17 km

Ort: 48268 Greven
Telefon: 02571 / 5403490
Entfernung: 125,32 km

Ort: 32312 Lübbecke
Telefon: 05741 / 2409794
Entfernung: 129,06 km

Ort: 27383 Scheeßel
Telefon: 04263 / 9121500
Entfernung: 135,32 km