Town & Country in Social Media

Instagram Youtube pinterest

Hausbau rund um Kierspe

Kierspe liegt im Bundesland Nordrhein-Westfalen und ist eine Stadt im Märkischen Kreis. Sie befindet sich zwischen dem Bergischen Land und dem Sauerland sowie im westlichen Zipfel des Ebbegebirges. Die Stadt grenzt im Nordwesten an Halver, im Norden an Lüdenscheid und im Osten an Meinerzhagen. In diesem Gebiet leben heute etwa 16.000 Einwohner.

Der Name Kierspe wurde erstmals zwischen 900 und 1130 in einer Schrift des Klosters Werden an der Ruhr urkundlich erwähnt. Die erste Erwähnung des Hauses Rhade geht  auf das Jahr 991 zurück, als der Kölner Erzbischof Heribert den Herrenhof Rhade, welchen er 1003 dem Benediktinerstift Deutz schenkte, erwarb.

Im Jahr 1260 wurde die Servatiuskirche in Rönsahl an Stelle eines Vorgängerbaus errichtet. Die hölzerne Kirche im Ortszentrum wurde 1330 durch eine Steinkirche ersetzt, an deren Platz heute die zwischen 1816 und 1817 erbaute evangelische Pfarrkirche St. Margaretha steht. Die mittelalterliche Kirche bildete den Mittelpunkt des Ortes. Noch heute ist die ringförmige Straßenführung um die Kirche erkennbar.

Kierspe gehörte im Mittelalter und der Frühen Neuzeit politisch zur Grafschaft Mark. Rönsahl lag zunächst im Herrschaftsbereich der Grafen von Berg, ehe der Ort im Jahr 1367 ebenfalls an die Grafschaft Mark kam.

Im Mittelalter war die Eisenverarbeitung von wirtschaftlicher Bedeutung. Im heutigen Stadtgebiet gab es eine Reihe von Hammerwerken. Dieses Gewerbe basierte ursprünglich auf lokalen Erzvorkommen. Vor einigen Jahren wurde eine Eisenhütte an der Jubach archäologisch untersucht. Nachdem diese ausgebeutet waren, wurde das nötige Roheisen aus dem Siegerland bezogen. Auf diese Vergangenheit weist die Bezeichnung „Eisenstraße“ hin.

Der Ortsteil Rönsahl erlebte durch die Pulverfabrikation einen bedeutenden wirtschaftlichen Aufschwung. Davon zeugen noch heute einige herrschaftliche Villen im Ort. Bekannt wurde das Rönsahler Jagdpulver „Diana“.

Der Beschluss von 1841, die Ortschaften Kierspe und Rönsahl zu einem Amt zu erheben, wurde fünf Jahre später in die Tat umgesetzt.

Im Jahr 1968 wurde das Amt Kierspe zu Gunsten der künftigen Stadt Kierspe aufgelöst. Bereits 1969 wurde die erste Gesamtschule im ländlich-kleinstädtischen Raum Nordrhein-Westfalens in Kierspe gegründet.

Das Stadtwappen von Kierspe zeigt:“ Einen durch einen rot-silbernen Schachbalken des Grafen von der Mark geteilten Schild von Gold und Silber, oben einen nach rechts schreitenden schwarzen Raben, unten den blau bewehrten roten Löwen der Herzöge von Berg.“

Wenn Sie also gemeinsam mit Ihrer Familie eine große Veränderung in Ihrem Leben  planen und schon lange von den eigenen vier Wänden träumen, so ist das Gebiet in und um Kierspe für einen Hausbau bestens geeignet.

Selbstverständlich gibt es in Kierspe auch mehrere Einrichtungen für die Bildung unserer Jugend. Den Schülern stehen in der Stadt zwei städtische Gemeinschaftsgrundschulen, die Freie Schule Kierspe und die städtische Gesamtschule Kierspe zur Verfügung. Auf die jüngsten „Knirpse“ warten die Kindergärten in der Stadt.

Ganz bestimmt werden auch Ihre Kinder mit Begeisterung eine der Schulen oder einen Kindergarten in Kierspe besuchen und viele neue Freunde finden, falls Sie sich für den Hausbau in diesem Gebiet entscheiden.

In und um Kierspe befinden sich viele schöne Sehenswürdigkeiten und Bauwerke wie z. B. Deutschlands erstes Bakelit-Museum im Alten Amtshaus von Kierspe, das Museum Hammerwerk Schleiper Hammer- es zeigt die Herstellung von Bakelitgegenständen wie Eierbechern, Trichtern, Tabakdosen und Untersetzern aus Bakelit mit alten Originalmaschinen aus den Anfängen der Kunststoffherstellung um 1930, das Fritz-Linde-Museum mit der Geschichte des Heimatdichters Fritz Linde, der Herrenhof Haus Rhade- er wurde 991 erstmals erwähnt, die Margarethenkirche- sie ist die älteste Kirche der Stadt und geht auf das 12. Jahrhundert zurück, die Servatiuskirche- sie wurde in spätromanischer Zeit errichtet, die moderne katholische Kirche St. Josef- sie wurde zwischen1959 und 1961 erbaut, die evangelische Christuskirche von 1952, das Alte Amtshaus, das Reidemeisterhaus Voswinkel- es wurde 1784 im frühklassizistischen Stil erbaut und der Raukbrunnen in der Nähe der Margarethenkirche- auf dem Brunnen ist das Wappentier Kierspes, der Rabe, dargestellt.

Überzeugen Sie sich doch einfach selbst und schauen bei Gelegenheit in einem unserer Musterhäuser der Region vorbei. Lassen auch Sie sich begeistern, wie schnell und kostengünstig man in Kierspe innerhalb kürzester Zeit ein wunderschönes Eigenheim bauen kann.

Es gibt also viele starke Argumente, die für einen Hausbau in Kierspe sprechen.

Town & Country baut wertvolle, kostengünstige und energiesparende Häuser. Erfüllen Sie sich Ihre Wünsche beim Bau Ihres Traumhauses ganz einfach, jedes Haus gibt es in verschiedenen Variationen. Wir setzen beim Erstellen Ihres Hauses auf höchste Qualität und diese wird unabhängig überprüft. Wenn Sie mit Town & Country bauen, sind Ihnen ein Festpreis und eine kurze Bauzeit garantiert. Sie haben sogar ein kostenloses Rücktrittsrecht. Weiterhin sind Sie durch die konkurrenzlosen Schutzbriefe abgesichert, die im Festpreis enthalten sind. Damit ist Ihr Haus auch eine gewinnbringende Anlage. 

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Landkreis: Märkischer Kreis
Ort: Kierspe
Fläche: 71,63km²
Einwohner: 17.605
© Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2010

Musterhäuser

Haustyp: Bodensee 129 - Elegance, Wärmepumpe, Photovoltaikanlage
Entfernung:28,95 km

Haustyp: Doppelhaus Mainz 128, Doppelhaushälfte Mainz 128 als Pultdach Variante
Entfernung:44,85 km

Haustyp: Karlsruhe 124
Entfernung:61,98 km

Haustyp: Flair 134 - Style
Entfernung:77,46 km

Haustyp: Flair 125 - Elegance, Luft-Wasser-Wärmepumpe, Flachdachgaube, zentrale Lüftungsanlage, Schornstein mit integriertem Ofen
Entfernung:84,95 km

Hauskaufberater

Ort: 51789 Lindlar
Telefon: 02266 / 471361
Entfernung: 15,23 km

Ort: 51674 Wiehl-Bielstein
Telefon: 02262 / 691895
Entfernung: 18,94 km

Ort: 42897 Remscheid
Telefon: 02191 / 6900131
Entfernung: 24,93 km

Ort: 57223 Kreuztal/Eichen
Telefon: 02732 / 6075916
Entfernung: 29,68 km

Ort: 57223 Kreuztal
Telefon: 02732 / 203702
Entfernung: 29,68 km

Ort: 57223 Kreuztal
Telefon: 01520 / 8501675
Entfernung: 29,68 km

Ort: 58093 Hagen
Telefon: 02331 / 3733140
Entfernung: 29,97 km

Ort: 44263 Dortmund
Telefon: 0231 / 28210408
Entfernung: 41,08 km

Ort: 53721 Siegburg
Telefon: 02241 / 9580916
Entfernung: 45,78 km

Ort: 42549 Velbert
Telefon: 02051 / 9150722
Entfernung: 46,08 km