Town & Country in Social Media

Instagram Youtube pinterest

Hausbau in Schwäbisch Hall

Schwäbisch Hall liegt im Bundesland Baden-Württemberg und ist eine Stadt im Nordosten des Landes, rund 37 Kilometer östlich von Heilbronn und 60 Kilometer nordöstlich von Stuttgart. Sie ist Kreissitz und größte Stadt des Landkreises Schwäbisch Hall und bildet ein Mittelzentrum. Die Stadt befindet sich an einer alten Salzquelle im schroff eingeschnittenen Kochertal, in das von beiden Seiten mehrere Muschelkalk-Klingen münden. Die eingemeindeten Ortschaften und neueren Stadtteile liegen meist zu beiden Seiten des Flusses auf der Hochfläche der Haller Ebene. Das Stadtgebiet hat Anteil an den Naturräumen Kocher-Jagst-Ebenen, Hohenloher-Haller Ebene und Schwäbisch-Fränkische Waldberge. In diesem Gebiet leben heute etwa 37.400 Einwohner.

Die Stadt ist durch den nach ihr benannten Heller, die Bausparkasse Schwäbisch Hall, die Salzsieder sowie die Freilichtspiele auf der großen Treppe vor St. Michael bekannt. Seit dem 1. Oktober 1960 ist Schwäbisch Hall Große Kreisstadt.

In den ältesten Urkunden wird Schwäbisch Hall meist nur „Hall“ genannt. Oft wird dieses Wort als keltischer Begriff für Salz gedeutet, wahrscheinlich kommt es aber aus dem Westgermanischen und bedeutet „unter Hitzeeinwirkung austrocknen“, was sich auf das Salzsieden in der Saline beziehen dürfte. Schwäbisch Hall gehörte nicht zum Herzogtum Schwaben, sondern zum Herzogtum Ost-Franken. In der Chronik des Gislebert Mons aus dem Jahr 1190 ist wohl eine einzelne Bezeichnung als „Hallam in Suevia“ damit zu erklären, dass die Stadt zu diesem Zeitpunkt zum Herrschaftsbereich der Staufer gehörte und in diesem Fall der Name ihres bedeutendsten Besitzes, des Herzogtums Schwaben, auf ihre gesamten Besitzungen übertragen wurde. Im Jahr 1442 erklärte der Rat, die Stadt heiße Schwäbisch Hall und befindet sich auf schwäbischem Erdreich.

Ein formeller Beschluss des Rates erfolgte im Jahr 1489 und damit wurde festgelegt die Stadt in allen offiziellen Schreiben als Schwäbisch Hall zu benennen. So schloss sich die Stadt dem im Jahr 1521 gebildeten Schwäbischen Reichskreis an. Sie gelangte 1802 an Württemberg und der Zusatz „Schwäbisch“ wurde offiziell aus dem Stadtnamen getilgt. Umgangssprachlich blieb er aber weiterhin gebräuchlich. Der Name der Stadt hatte bis 1806 außerdem den Bestandteil „Am Kocher“. Ab dem Jahr 1934 wurde die Bezeichnung „Schwäbisch“ wieder offizieller Bestandteil des Stadtnamens.

Seit der Jungsteinzeit etwa 6000 v. Chr. sind menschliche Ansiedlungen auf dem heutigen Gebiet der Stadt nachweisbar. Sie befanden sich auf den Höhen oberhalb des Kochertals. Für das 5. Bis 1. Jahrhundert v. Chr. konnte der Betrieb einer keltischen Saline im Stadtgebiet nachgewiesen werden. Aus dem dort austretenden salzhaltigen Grundwasser wurde durch Erhitzen Salz gewonnen.

Der Öhringer Stiftungsbrief ist der früheste urkundliche Beleg für die Existenz Halls. Diese mutmaßlich gefälschte Urkunde war auf das Jahr 1037 datiert, stammt aber wahrscheinlich aus den letzten Jahren des 11. Jahrhunderts. Die Saline war der Grund für die Entstehung der mittelalterlichen Ansiedlung im verteidigungstechnisch ungünstigen Talgrund. Die Stadt gehörte zunächst den Grafen von Comburg-Rothenburg und ging nach deren Aussterben um das Jahr 1116 auf die Staufer über.

Die Entwicklung zur Stadt Schwäbisch Hall erfolgte in mehreren Schritten im 12. Jahrhundert. Erstmals sicher urkundlich erwähnt wurde Schwäbisch Hall 1156 in der Weiheurkunde der St. Michaelskirche. Im Jahr 1204 wurde Schwäbisch Hall erstmals als Stadt bezeichnet. Durch die Münzprägung und die Saline erlangte sie ihre wirtschaftliche Blüte.

Während des Dreißigjährigen Krieges litt die Stadt schwer unter wechselnden Besatzungen durch kaiserliche, schwedische und französische Truppen. Nach Beendigung des Krieges gelang trotzdem ein schneller Wiederaufstieg, für den unter anderem eine Reorganisation der Saline und des Salzhandels maßgeblich war. Der Weinhandel war eine weitere Quelle des Wohlstands für die Stadt.

Schwäbisch Hall wurde mehrfach durch Feuersbrünste verwüstet. Am 31. August 1728 wurden zwei Drittel der Altstadt ein Raub der Flammen. Dabei verbrannten neben vielen Privathäusern auch das Rathaus, die Saline, das Spital und zwei Kirchen. Danach erfolgte der Wiederaufbau im bis heute das Stadtbild prägenden Barockstil.

Für die 1920er und 1930er Jahre ist ein starkes Wachstum des Tourismus charakteristisch, welcher durch die malerische Altstadt und das neu belebte Brauchtum der Salzsieder angelockt wurde. Die im Jahr 1925 als Jedermann-Festspiele gegründeten Freilichtspiele auf der großen Treppe vor St. Michael ziehen bis heute ein überregionales Publikum an.

Schwäbisch Hall wurde am 17. April 1945 durch amerikanische Truppen besetzt. Die Altstadt war von Kriegsschäden weitgehend verschont geblieben.

Im Jahr 1982 war Schwäbisch Hall Gastgeber der dritten Landesgartenschau in Baden-Württemberg. Heute ist die Stadt Bildungs-, Dienstleistungs- und kulturelles Zentrum der Region und Standort verschiedener mittelständischer Unternehmen. Seit dem Jahr 1944 ist sie Sitz der Bausparkasse Schwäbisch Hall AG. Im Jahr 2006 beging Schwäbisch Hall mit zahlreichen Aktivitäten die 850-Jahrfeier.

Das Stadtwappen ist zweigeteilt. In der oberen Hälfte zeigt es ein gelbes Kreuz in einem roten Kreis auf gelbem Hintergrund, im unteren Teil eine weiße Hand, die nach oben zeigt, in einem weiß umrandeten blauen Kreis auf rotem Hintergrund. Das Wappen zeigt die beiden Seiten des Hellers, einer mittelalterlichen Münze, die in Schwäbisch Hall geprägt wurde.

Wenn Sie also gemeinsam mit Ihrer Familie eine große Veränderung in Ihrem Leben planen und schon lange von den eigenen vier Wänden träumen, so ist das Gebiet in und um Schwäbisch Hall für einen Hausbau bestens geeignet.

Selbstverständlich gibt es Schwäbisch Hall auch mehrere Einrichtungen für die Bildung unserer Jugend. Den Schülern stehen in der Stadt einige Grundschulen, zwei Hauptschulen, zwei Realschulen, eine Förderschule und zwei Gymnasien zur Verfügung. In Schwäbisch Hall befindet sich seit dem Jahr 2009 auch ein Campus der Hochschule Heilbronn. Das schulische Angebot wird mit drei Beruflichen Schulen abgerundet. Auf die kleinsten „Knirpse“ warten die Kindergärten in der Stadt.

Ganz bestimmt werden auch Ihre Kinder mit Begeisterung eine der Schulen oder einen Kindergarten in Schwäbisch Hall besuchen und viele neue Freunde finden, falls Sie sich für den Hausbau in diesem Gebiet entscheiden.

In Schwäbisch Hall befinden sich zahlreiche schöne Sehenswürdigkeiten und bekannte Bauwerke wie z. B. die Kunsthalle Würth- sie wurde 2001 eröffnet und fällt durch ihre architektonische Qualität auf, die Johanniterhalle aus dem 12. Jahrhundert- eine ursprünglich romanische, später gotisch erweiterte Kirche an der Henkersbrücke, das Hällisch-Fränkische Museum mit der Stadt- und Regionalgeschichte vom Mittelalter bis zur Neuzeit, das Hohenloher Freilandmuseum Wackershofen- es wurde 1979 gegründet und ist ein Museumsdorf, hier wurden über 60 historische Gebäude originalgetreu wieder aufgebaut, die Galerie am Markt- sie zeigt moderne Kunst, das Haus Lange Straße 49- ein Armeleutehaus von 1470, der Marktplatz der Stadt mit großer Freitreppe, Pranger und Marktbrunnen, das Wahrzeichen von Schwäbisch Hall- die Hauptkirche St. Michael, das barocke Rathaus der Stadt von 1735, der Unterwöhrd mit Blick auf die Altstadt- eine Insel im Kocher, die Kirche St. Katharina mit romanischem Turm, die Urbanskirche, die katholische Kirche St. Joseph- sie wurde 1886/87 im neugotischen Stil erbaut, die Großcomburg- ein ehemaliges Benediktinerkloster und die Löwenbrauerei Hall- hier wird das Haller Löwenbräu gebraut.

Überzeugen Sie sich doch einfach selbst und schauen bei Gelegenheit in einem unserer Musterhäuser der Region vorbei. Lassen auch Sie sich begeistern, wie schnell und kostengünstig man in Schwäbisch Hall innerhalb kürzester Zeit ein wunderschönes Eigenheim bauen kann.

Es gibt also viele starke Argumente, die für einen Hausbau in diesem Gebiet sprechen.

Town & Country baut wertvolle, kostengünstige und energiesparende Häuser. Erfüllen Sie sich Ihre Wünsche beim Bau Ihres Traumhauses ganz einfach, jedes Haus gibt es in verschiedenen Variationen. Wir setzen beim Erstellen Ihres Hauses auf höchste Qualität und diese wird unabhängig überprüft. Wenn Sie mit Town & Country bauen, sind Ihnen ein Festpreis und eine kurze Bauzeit garantiert. Sie haben sogar ein kostenloses Rücktrittsrecht. Weiterhin sind Sie durch die konkurrenzlosen Schutzbriefe abgesichert, die im Festpreis enthalten sind. Damit ist Ihr Haus auch eine gewinnbringende Anlage.

Bundesland: Baden-Württemberg
Landkreis: Schwäbisch Hall
Ort: Schwäbisch Hall
Fläche: 104,23km²
Einwohner: 36.801
© Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2010

Musterhäuser

Haustyp: Flair 134 - Elegance
Entfernung:29,68 km

Haustyp: Domizil 192
Entfernung:46,38 km

Haustyp: Karlsruhe 124, KFW Effenzienzhaus 70, Luft – Wasser - Wärmepumpe, Lüftungsanlage, Solaranlage
Entfernung:46,70 km

Haustyp: Lichthaus 152 - Trend, Luft/Wasser-Wärmepumpe
Entfernung:61,74 km

Haustyp: Doppelhaus Aura 125
Entfernung:66,30 km

Hauskaufberater

Ort: 74538 Rosengarten-Westheim
Telefon: 0791 / 94945130
Entfernung: 6,23 km

Ort: 74405 Gaildorf
Telefon:
Entfernung: 10,70 km

Ort: 74402 Gaildorf
Telefon: 07971 / 9799845
Entfernung: 12,55 km

Ort: 73635 Rudersberg
Telefon: 07183 / 307250
Entfernung: 29,68 km

Ort: 73479 Ellwangen
Telefon: 07965 / 8029650
Entfernung: 39,90 km

Ort: 71686 Remseck
Telefon: 07146 / 992320
Entfernung: 45,09 km

Ort: 74078 Heilbronn-Kirchhausen
Telefon: 07066 / 9659740
Entfernung: 46,38 km

Ort: 74078 Heilbronn
Telefon: 07066 / 9659740
Entfernung: 46,38 km

Ort: 73432 Aalen-Ebnat
Telefon: 07367 / 9224790
Entfernung: 46,71 km

Ort: 73037 Göppingen
Telefon: 07161 / 6522830
Entfernung: 46,72 km