Town & Country in Social Media

Instagram Youtube pinterest

Hausbau in Köthen (Anhalt)

Köthen liegt im Bundesland Sachsen-Anhalt und ist die Kreisstadt des sachsen-anhaltinischen Landkreises Anhalt-Bitterfeld. Sie befindet sich südlich von Magdeburg, westlich von Dessau, östlich von Bernburg (Saale) und nördlich von Halle (Saale). Das Biosphärenreservat Flusslandschaft Mittlere Elbe beginnt nördlich des Landkreises Anhalt-Bitterfeld. Köthen liegt mitten im Schwarzerdegebiet der Magdeburger Börde und die Umgebung verfügt über beste landwirtschaftliche Böden. In diesem Gebiet leben heute etwa 27.800 Einwohner.

Ein in der Prähistorischen Sammlung im Schloss Köthen aufbewahrter, etwa 250.000 Jahre alter Faustkeil eines steinzeitlichen Jägers ist das älteste Zeugnis menschlicher Anwesenheit in der Köthener Gegend. Aus der Mittelsteinzeit von vor ca. 10.000 Jahren zeugen Stielspitzen von Rentierjägern. Auf eine relativ dichte Besiedlung schon Jahrtausende vor der Völkerwanderung deutet die ungewöhnlich große Zahl archäologischer Fundorte in der Umgebung von Köthen.

Die erste Erwähnung der Stadt findet sich in einigen Chroniken, die zum Jahr 1115 berichten, dass der Askanier Otto von Ballenstedt plündernde Slawen „bei dem Orte, der Cothen heißt“ bekämpfte. Im Jahr 1160 wurde eine fürstliche Münzstätte in Köthen errichtet. Ein Vogt wurde für die Stadt erstmals 1244 erwähnt. Köthen wurde im Jahr 1313 erstmals als „civitas“ bezeichnet. Dies bedeutete eine ummauerte Stadt mit eigenen Rechten.

Der Bau der neuen St. Jakobskirche begann im Jahr 1400 auf den Grundmauern der früheren Kirche. Durch den Magdeburger Erzbischof Günther II., Graf von Schwarzburg wurde Köthen 1406 belagert. Zur Erinnerung wurde eine Kanonenkugel aus dieser Zeit an der Nordseite der sich damals noch im Bau befindlichen Kirche mit eingemauert.

Im Jahr 1502 bekam die Neustadt das Stadtrecht verliehen. Anhalt-Köthen wurde im Jahr 1525 unter Fürst Wolfgang nach dem Vorgang von Kursachsen das zweite Land der Welt, das durch die Reformation die lutherische Lehre als Landesreligion einführte. In Köthen gab es 1576 zwölf Innungen, die größte war die Schuster- und Gewerbezunft mit 23 Meistern, die kleinste die Glaszunft mit zwei Meistern.

Am 10. Juli 1599 stürzte der ursprüngliche Kirchturm der St. Jakobskirche ein und beschädigte die gegenüberliegende Stadtschule. Erst im Jahr 1895 erhielt Jakob wieder zwei neue Türme, die höchsten in Anhalt.

Anhalt-Köthen wurde am 18. April 1806 ein Herzogtum. Die erste Eisenbahn erreichte am 9. Juni 1840 die Stadt Köthen. Die Einweihung des heutigen Rathauses erfolgte im Jahr 1900 an der ursprünglichen Stelle.

Die Blasonierung des Stadtwappens lautet:“ In Silber eine gezinnte rote Stadtmauer, schwarz gefugt, mit geöffnetem roten Tor, hochgezogenem blauen Fallgatter und drei aufgesetzten gezinnten roten, schwarz gefugten Türmen mit je einem Fenster, der größere und stärkere mittlere Turm mit blauem Kegeldach und goldenem Knauf“.

Wenn Sie also gemeinsam mit Ihrer Familie eine große Veränderung in Ihrem Leben planen und schon lange von den eigenen vier Wänden träumen, so ist das Gebiet in und um Köthen für einen Hausbau bestens geeignet.

Selbstverständlich befinden sich in Köthen auch mehrere Einrichtungen für die Bildung unserer Jugend. Den Schülern stehen in der Stadt Grundschulen, Hauptschulen, Förderschulen, Realschulen, Gymnasien und verschiedene Berufsbildende Schulen zur Verfügung. Auf die kleinsten „Knirpse“ warten die Kindergärten in der Stadt.

Ganz bestimmt werden auch Ihre Kinder mit Begeisterung eine der Schulen oder einen Kindergarten in Köthen besuchen und viele neue Freunde finden, falls Sie sich für den Hausbau in diesem Gebiet entscheiden.

In Köthen befinden sich einige schöne Sehenswürdigkeiten, Museen und bekannte Bauwerke wie z. B. das Naumann-Museum- es ist das einzige ornithologiegeschichtliche der Welt im Ferdinandsbau des Köthener Schlosses, das Historische Museum im Ludwigsbau des Schlosses mit Schlosskapelle und Apothekengewölbe, das Eichendorff-Haus und die Europäische Bibliothek für Homöopathie.

In der Stadt finden seit dem Jahr 1967 die „Köthener Bachfesttage“ statt, die ein reiches Konzertprogramm in den historischen Räumen des Schlosses sowie den Kirchen der Stadt bieten.

Überzeugen Sie sich doch einfach selbst und schauen bei Gelegenheit in einem unserer Musterhäuser der Region vorbei. Lassen auch Sie sich begeistern, wie schnell und kostengünstig man in Köthen innerhalb kürzester Zeit ein wunderschönes Eigenheim bauen kann.

Es gibt also viele starke Argumente, die für einen Hausbau in diesem Gebiet sprechen.

Town & Country baut wertvolle, kostengünstige und energiesparende Häuser. Erfüllen Sie sich Ihre Wünsche beim Bau Ihres Traumhauses ganz einfach, jedes Haus gibt es in verschiedenen Variationen. Wir setzen beim Erstellen Ihres Hauses auf höchste Qualität und diese wird unabhängig überprüft. Wenn Sie mit Town & Country bauen, sind Ihnen ein Festpreis und eine kurze Bauzeit garantiert. Sie haben sogar ein kostenloses Rücktrittsrecht. Weiterhin sind Sie durch die konkurrenzlosen Schutzbriefe abgesichert, die im Festpreis enthalten sind. Damit ist Ihr Haus auch eine gewinnbringende Anlage.

Bundesland: Sachsen-Anhalt
Landkreis: Anhalt-Bitterfeld
Ort: Köthen (Anhalt)
Fläche: 78,43km²
Einwohner: 28.815
© Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2010

Musterhäuser

Haustyp: Stadthaus Flair 124 - Trend, EnergiesparhausE55 mit Erdwärmepumpe und kontrollierter Wohnraumbelüftung
Entfernung:29,54 km

Haustyp: Winkelbungalow 108 - Trend, vergrößert und mit ausgebautem Dachgeschoss
Entfernung:34,52 km

Haustyp: Flair 113 - Trend, (4 Zimmer)
Entfernung:41,83 km

Haustyp: Stadtvilla 145 - Style
Entfernung:44,31 km

Haustyp: Domizil 192 - Trend, EnergieSparhaus - KfW Effizienzhaus 55
Entfernung:46,23 km

Hauskaufberater

Ort: 06749 Bitterfeld-Wolfen
Telefon: 03493 / 3396449
Entfernung: 28,05 km

Ort: 06120 Halle/Saale
Telefon: 0345 / 2396800
Entfernung: 29,54 km

Ort: 06120 Halle
Telefon: 0345 / 6821925
Entfernung: 29,54 km

Ort: 04509 Delitzsch
Telefon: 034202 / 355551
Entfernung: 34,53 km

Ort: 06246 Bad Lauchstädt
Telefon: 034635 / 905009
Entfernung: 41,81 km

Ort: 06246 Bad Lauchstädt
Telefon: 034635 / 905009
Entfernung: 41,81 km

Ort: 39118 Magdeburg
Telefon: 0391 / 61116011
Entfernung: 44,31 km

Ort: 39118 Magdeburg
Telefon: 0391 / 55585020
Entfernung: 44,31 km

Ort: 39118 Magdeburg
Telefon: 0391 / 61116012
Entfernung: 44,67 km

Ort: 39118 Magdeburg
Telefon: 0391 / 60777609
Entfernung: 44,68 km