Town & Country in Social Media

Instagram Youtube pinterest

Hausbau in Forst (Lausitz)

Forst liegt im Bundesland Brandenburg in der Niederlausitz und ist die Kreisstadt des Landkreises Spree-Neiße. Die Stadt ist neben Neukirch/Lausitz der einzige Ort mit dem Namenszusatz Lausitz. Sie befindet sich östlich von Cottbus an der Lausitzer Neiße und gliedert sich in 11 Ortsteile. Im Jahr 1940 wurden die Ortschaften Eulo, Keune, Noßdorf und Domsdorf eingemeindet. In diesem Gebiet leben heute etwa 20.200 Einwohner.

Um das Jahr 1150 bildete sich südlich des sorbischen Dorfes Altforst mit der Marienkirche am Übergang der wichtigen West-Ost-Straße von Halle nach Glogau über die Neiße eine Kaufmannssiedlung mit Nikolaikirche, woraus sich seit etwa 1265 die regelmäßig angelegte, im 14. Jahrhundert erstmals als solche bezeichnete Stadt entwickelte. Später erlangte auch die Nord-Süd-Straße für deren Gedeihen an Bedeutung. Im Jahr 1352 bekam Katharina von Ileburg von Friedrich III. von Meißen die Herrschaft Forst verliehen.

Während des Dreißigjährigen Krieges besetzte der Feldherr Wallenstein im Jahr 1626 mit seinen Truppen die Ortschaft Forst. Die Stadt fiel mit der Niederlausitz im Jahr 1635 an das Kurfürstentum Sachsen.

Die Wirtschaft der Stadt wurde durch das seit dem Jahr 1418 privilegierte Tuchmacherhandwerk geprägt und es erhielt seit 1628 Zuzug durch Tuchmacher aus den Niederlanden und mehreren schlesischen Orten. Damit zählte die Innung im Jahr 1695 schon 50 Meister. Herzogin Luise Elisabeth von Sachsen-Merseburg nahm 1704 ihren Witwensitz in Forst. Im Jahr 1746 erwarb Graf Heinrich von Brühl die Herrschaft Forst und vereinigte sie mit Pförten. Die Stadt wurde durch einen Großbrand 1748 zerstört. Danach erfolgte der Wiederaufbau und nach dem Jahr 1750 richtete der Graf als Besitzer von Forst eine Tuch- und Leinenmanufaktur im Jahnschen Schloss ein.

Die Gasfabrik nahm 1863 ihren Betrieb auf, 1888 eröffnete der städtische Schlachthof und 1903 das Wasserwerk. Das Dorf Altforst wurde im Jahr 1875 eingemeindet. Das Gymnasium entstand 1880 und im Jahr 1891 die Webschule. Forst wurde 1897 Stadtkreis und die Einwohnerzahl stieg mit der Industrialisierung von 2.600 im Jahr 1830 auf 32.000 im Jahr 1900.

Die große Neißebrücke wurde 1922 errichtet und man begann im Jahr 1932 mit der Regulierung des Flusses.

Forst wurde am Ende des Zweiten Weltkrieges in der Zeit vom 16. bis 18. April 1945 von sowjetischen Truppen erobert. Nach Beendigung der Kämpfe lagen 85 Prozent der Stadt in Trümmern.

Im Jahr 1952 erhielt Forst den Status einer Kreisstadt des Bezirks Cottbus. In der Innenstadt wurden in den 1970er und 1980er Jahren zahlreiche neue Gebäude errichtet. Forst wurde im Jahr 1993 Kreisstadt des Landkreises Spree-Neiße. Den Titel „Rosenstadt“ erhielt Forst im Jahr 2004.

Die Blasonierung des Stadtwappens lautet:“ In Rot ein goldener Schild, belegt mit einer linksgekehrten, fünfendigen roten Hirschstange. Auf dem Helm mit Decken aus einer Krone wachsend die Wappenfigur, alles golden.“

Wenn Sie also gemeinsam mit Ihrer Familie eine große Veränderung in Ihrem Leben planen und schon lange von den eigenen vier Wänden träumen, so ist das Gebiet in und um Forst für einen Hausbau bestens geeignet.

Selbstverständlich gibt es in Forst auch mehrere Einrichtungen für die Bildung unserer Jugend. Den Schülern stehen in der Stadt einige Grundschulen, eine Oberschule und das Friedrich-Ludwig-Jahn Gymnasium zur Verfügung. Das Gymnasium wurde zu einer Europaschule entwickelt, welche diverse Schüleraustausch-Programme anbietet. Auf die kleinsten „Knirpse“ warten die Kindergärten in Forst.

Ganz bestimmt werden auch Ihre Kinder mit Begeisterung eine der Schulen oder einen Kindergarten in Forst besuchen und viele neue Freunde finden, falls Sie sich für den Hausbau in diesem Gebiet entscheiden.

In Forst befinden sich einige schöne Sehenswürdigkeiten und Bauwerke wie z. B. das Wahrzeichen der Stadt- der Wasserturm, das Brandenburgische Textilmuseum Forst- es wurde im Jahr 1995 in einer stillgelegten denkmalgeschützten Tuchfabrik eröffnet und ist ein Technik- und Heimatmuseum, welches die Geschichte des Tuchmacherhandwerks und die damit eng verknüpfte Geschichte der Stadt zeigt, die Stadtkirche St. Nikolai- sie wurde Ende des 14. Jahrhunderts Anfang des 15. Jahrhunderts erbaut und im Jahr 1570 kam der Turm hinzu, die Katholische Marienkapelle, das Rathaus der Stadt Forst- es wurde 1925 erbaut und ist eine Vierflügelanlage mit einem Innenhof und der Ostdeutsche Rosengarten- er ging aus einer im Jahr 1913 zum 25jährigen Thronjubiläum Kaiser Wilhelm II. durchgeführten Rosen- und Gartenausstellung hervor und vereinigt 800 Rosensorten auf rund 40.000 Rosenstöcken.

Überzeugen Sie sich doch einfach selbst und schauen bei Gelegenheit in einem unserer Musterhäuser der Region vorbei. Lassen auch Sie sich begeistern, wie schnell und kostengünstig man in Forst innerhalb kürzester Zeit ein wunderschönes Eigenheim bauen kann.

Es gibt also viele starke Argumente, die für einen Hausbau in diesem Gebiet sprechen.

Town & Country baut wertvolle, kostengünstige und energiesparende Häuser. Erfüllen Sie sich Ihre Wünsche beim Bau Ihres Traumhauses ganz einfach, jedes Haus gibt es in verschiedenen Variationen. Wir setzen beim Erstellen Ihres Hauses auf höchste Qualität und diese wird unabhängig überprüft. Wenn Sie mit Town & Country bauen, sind Ihnen ein Festpreis und eine kurze Bauzeit garantiert. Sie haben sogar ein kostenloses Rücktrittsrecht. Weiterhin sind Sie durch die konkurrenzlosen Schutzbriefe abgesichert, die im Festpreis enthalten sind. Damit ist Ihr Haus auch eine gewinnbringende Anlage.

Bundesland: Brandenburg
Landkreis: Spree-Neiße
Ort: Forst (Lausitz)
Fläche: 109,92km²
Einwohner: 21.304
© Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2010

Musterhäuser

Haustyp: Wintergartenhaus 118 - Trend, KfW-60-Standard mit Sole/Wasser-Wärmepumpe, Lüftungs- und Staubsaugeranlage
Entfernung:22,34 km

Haustyp: Bungalow 128, KfW-70-Standard mit Luft/Wasser-Wärmepumpe, Photovoltaikanlage, Lüftungsanlage, mit Wärmerückgewinnung, Kamin
Entfernung:49,03 km

Haustyp: Lichthaus 121 - Trend
Entfernung:80,46 km

Haustyp: Winkelbungalow 108 - Trend, Freie Planung, Dachgeschoss ausgebaut
Entfernung:81,69 km

Haustyp: Raumwunder 100 - Elegance, KfW 70, Trapetzgaube
Entfernung:81,70 km

Hauskaufberater

Ort: 03172 Guben
Telefon: 033766 / 20719
Entfernung: 20,87 km

Ort: 03051 Cottbus
Telefon: 0355 / 43090997
Entfernung: 22,35 km

Ort: 01968 Großkoschen
Telefon: 03573 / 8708284
Entfernung: 49,03 km

Ort: 02994 Bernsdorf
Telefon: 035723 / 93495
Entfernung: 57,69 km

Ort: 03253 Doberlug-Kirchhain
Telefon: 033766 / 212962
Entfernung: 74,23 km

Ort: 01909 Großharthau
Telefon: 035954 / 52109
Entfernung: 80,46 km

Ort: 15755 Teupitz
Telefon: 035322 / 688931
Entfernung: 81,69 km

Ort: 01454 Ottendorf-Okrilla OT Hermsdorf
Telefon: 035954 / 52109
Entfernung: 85,29 km

Ort: 01454 Radeberg
Telefon: 03528 / 416130
Entfernung: 86,86 km

Ort: 15306 Seelow
Telefon: 03346 / 88180
Entfernung: 90,06 km