Town & Country in Social Media

Instagram Youtube pinterest

Hausbau in Bad Kissingen

Bad Kissingen liegt im Freistaat Bayern und ist eine Große Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises im bayerischen Regierungsbezirk Unterfranken. Die Stadt befindet sich an der Saale südlich der Rhön. Der Kurort ist ein bayerisches Staatsbad und der älteste Gradierstandort in Europa. Bad Kissingen besteht aus der Kernstadt und weiteren acht Ortsteilen. Die Stadt erhielt im Sommer 2012 die Auszeichnung „Rosenstadt“ und ist laut einer Umfrage „der bekannteste Kurort Deutschlands“. In diesem Gebiet leben heute etwa 21.000 Einwohner.

Der Bad Kissinger Raum wurde in vorgeschichtlicher Zeit in nur sehr begrenztem Umfang besiedelt. Am 21. Juni 801 wurde Bad Kissingen als „chizzicha“ erstmals urkundlich in einer inzwischen verschollenen Schenkungsurkunde, in der ein Adeliger namens Hunger seinen Besitz zu Kissingen dem Kloster Fulda übereignete, erwähnt.

In Bezug auf Kissingen ist für die Zeit zwischen dem 10. und 12. Jahrhundert wenig Quellenmaterial überliefert. Aber es steht fest, dass das Kloster Fulda durch eine von König Otto I. veranlasste Schenkung von Kirchengütern an den Vasallen Rudolf, einen Vorfahren der Markgrafen von Schweinfurt, zugunsten der Markgrafen an Macht verlor.

Bad Kissingen wurde vor allem durch seine Heilquellen bekannt, die bereits im Jahr 823 nachgewiesen wurden. Schon 1520 wurde der erste nachweisbare Kurgast verzeichnet und im selben Jahr festigte sich der Ruf der Stadt als Heilort. Die Salzgewinnung in Hausen, welches heute ein Ortsteil von Bad Kissingen ist, spielte dabei eine wichtige Rolle. Zwischen 1573 und 1581 besuchte der Henneberger Graf Georg Ernst als einer von mehreren prominenten Kurgästen die Stadt.

Nach dem Dreißigjährigen Krieg erholte sich die Kissinger Bevölkerung im Laufe der nächsten Jahrzehnte und das Handwerk in der Stadt wurde durch vom Bischof erlassene Zunftordnungen gefördert. Für die Kissinger Büttner folgten Zunftordnungen im Jahr 1710 und für die Zimmerleute und Maurer 1724. Damit konnte die Stadt nicht nur ihre eigenen Einwohner, sondern auch die umliegenden Ortschaften mit Waren und Dienstleistungen versorgen. Diese Entwicklung der Kissinger Wirtschaft wurde auch durch den langsam aber stetig einsetzenden Kurbetrieb gefördert. Die Zahl der Kurgäste stieg durch die Verbesserung der Infrastruktur von 157 im Jahr 1741 auf 256 im Jahr 1788.

Bad Kissingen avancierte im 19. Jahrhundert zum mondänen Badeort und wurde in der Regierungszeit Ludwigs I. von Bayern gezielt ausgebaut. Dabei entstand das Kurviertel und mit diesem auch der zwischen 1834 und 1838 errichtete, noch heute prägende Arkadenbau mit dem heutigen Rossini-Saal. Im Jahr 1839 entstand eine neues Krugmagazin, von dem aus Tonkrüge mit dem Kissinger Heilwasser in die ganze Welt verschickt wurden. Die Gästeliste der Stadt wurde von gekrönten Häuptern wie Kaiserin Elisabeth von Österreich, Zar Alexander II. und König Ludwig II. von Bayern, angeführt.

Mehrere Male besuchte Reichskanzler Fürst Otto von Bismarck Bad Kissingen und verfasste während einem Kuraufenthalt am 15. Juni 1877 das „Kissinger Diktat“, in welchem er sein außenpolitisches Konzept darlegte.

Zwischen den Jahren 1910 und 1913 errichtete ein Münchner Architekt weitere markante Punkte in der Stadt wie die Wandelhalle und den Regentenbau. Die Zahl der Kurgäste stieg in dieser Zeit im Jahr 1907 auf 28.000.

Nach dem Jahr 1933 blieben bedingt durch politische Entwicklungen in Deutschland viele ausländische Kurgäste der Stadt fern und die Zahl sank im Jahr 1944 auf 13.828.

König Ludwig I. ließ die im Jahr 1830 gegründete Bad Kissinger Spielbank 1849 schließen. Danach gründete der Bayerische Staat im Jahr 1955 die heutige Spielbank der Stadt, die 1968 an den Standort des früheren „Luitpold-Casinos“ verlegt wurde.

Die Blasonierung des Stadtwappens lautet:“ In Silber eine rote Torburg mit drei gezinnten Türmen, deren mittlerer blau behelmt und mit einem von Schwarz und Silber geteilten Schild belegt ist; darin eine abgeschnittene Greifenklaue in verwechselten Farben“.

Wenn Sie also gemeinsam mit Ihrer Familie eine große Veränderung in Ihrem Leben planen und schon lange von den eigenen vier Wänden träumen, so ist das Gebiet in und um Bad Kissingen für einen Hausbau bestens geeignet.

Selbstverständlich gibt es in Bad Kissingen auch mehrere Einrichtungen für die Bildung unserer Jugend. Den Schülern stehen in der Stadt einige Grundschulen, eine Haupt- und Mittelschule, eine Realschule, das Jack-Steinberger-Gymnasium, die Staatliche Berufsschule mit Berufsfachschule für gastgewerbliche Berufe und das Rhön-Saale-Gründerzentrum mit Bachelor- und Master-Studiengang im Gesundheitsmanagement zur Verfügung. Auf die ganz kleinen „Knirpse“ warten die Kindergärten in Bad Kissingen.

Ganz bestimmt werden auch Ihre Kinder mit Begeisterung eine der Schulen oder einen Kindergarten in Bad Kissingen besuchen und viele neue Freunde finden, falls Sie sich für den Hausbau in diesem Gebiet entscheiden.

In Bad Kissingen befinden sich viele schöne Sehenswürdigkeiten und bekannte Bauwerke wie z. B. das Bismarck-Museum und das Spielzeugmuseum „Spielzeugwelt“ in der Oberen Saline, das Kardinal-Döpfner-Museum in Bad Kissingen-Hausen, das Alte Rathaus der Stadt- ein Renaissancebau aus dem Jahr 1577, der Arkadenbau rund um den heutigen Kurgarten, das Krugmagazin, die Wandelhalle mit integrierter Brunnenhalle, der Regentenbau, das Kurtheater im Jugendstil, die Burgruine Botenlauben über der Stadt- sie entstand um das Jahr 1180, die KissSalis Therme- sie wurde im Jahr 2004 eröffnet und ist eines der größten europäischen Wellnessbäder, das Luitpoldbad mit integriertem Spielcasino im Kurpark- es wurde 1878 bis 1880 errichtet, der Wittelsbacher Turm, der Ludwigsturm und das Bismarck-Denkmal als bekannte Wahrzeichen der Stadt, die Katholische Stadtpfarrkirche Heiligstes Herz Jesu- sie wurde im Jahr 1882 im neugotischen Stil erbaut, die Katholische Kirche St. Jakobus mit dem Turm aus dem 14. Jahrhundert, die Marienkapelle und die Evangelisch-lutherische Erlöserkirche aus dem Jahr 1847.

Die Stadt Bad Kissingen beschäftigt mit 13 Musikern auch das größte Kurorchester aller deutschen Kurorte. Diese Musiker, von denen jeder mehrere Instrumente beherrscht,  treten deshalb neben der typischen Formation als Kammerorchester speziell bei Tanzveranstaltungen auch in einer Blechbläser-Formation als „Ballroom Orchestra“ auf. Das Bad Kissinger Kurorchester bekam im April 2012 mit seinen 727 jährlichen Auftritten einen Eintrag im „Guinness-Buch der Rekorde“ für das Orchester mit den meisten Auftritten im Jahr.

Überzeugen Sie sich doch einfach selbst und schauen bei Gelegenheit in einem unserer Musterhäuser der Region vorbei. Lassen auch Sie sich begeistern, wie schnell und kostengünstig man in Bad Kissingen innerhalb kürzester Zeit ein wunderschönes Eigenheim bauen kann.

Es gibt also viele starke Argumente, die für einen Hausbau in diesem Gebiet sprechen.

Town & Country baut wertvolle, kostengünstige und energiesparende Häuser. Erfüllen Sie sich Ihre Wünsche beim Bau Ihres Traumhauses ganz einfach, jedes Haus gibt es in verschiedenen Variationen. Wir setzen beim Erstellen Ihres Hauses auf höchste Qualität und diese wird unabhängig überprüft. Wenn Sie mit Town & Country bauen, sind Ihnen ein Festpreis und eine kurze Bauzeit garantiert. Sie haben sogar ein kostenloses Rücktrittsrecht. Weiterhin sind Sie durch die konkurrenzlosen Schutzbriefe abgesichert, die im Festpreis enthalten sind. Damit ist Ihr Haus auch eine gewinnbringende Anlage.

Bundesland: Bayern
Landkreis: Bad Kissingen
Ort: Bad Kissingen
Fläche: 69,42km²
Einwohner: 20.855
© Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2010

Musterhäuser

Haustyp: Flair 125 - Style
Entfernung:21,81 km

Haustyp: Doppelhaus Aura 125
Entfernung:58,71 km

Haustyp: Doppelhaus Behringen 116 - Elegance, Fußbodenheizung, Lüftung mit WRG
Entfernung:68,14 km

Haustyp: Stadthaus Flair 124 - Style
Entfernung:73,15 km

Haustyp: Flair 125
Entfernung:87,93 km

Hauskaufberater

Ort: 97526 Sennfeld
Telefon: 09721 / 4765116
Entfernung: 22,28 km

Ort: 97737 Gemünden
Telefon: 09351 / 6058680
Entfernung: 31,79 km

Ort: 97286 Sommerhausen
Telefon: 09333 / 7209003
Entfernung: 54,71 km

Ort: 97199 Ochsenfurt
Telefon: 09331 / 9842288
Entfernung: 58,71 km

Ort: 63571 Gelnhausen
Telefon: 06044 / 9890039
Entfernung: 64,56 km

Ort: 98544 Zella-Mehlis
Telefon: 03682 / 469804
Entfernung: 66,54 km

Ort: 97877 Wertheim-Dörlesberg
Telefon: 09342 / 913135
Entfernung: 67,88 km

Ort: 36433 Bad Salzungen
Telefon: 03695 / 853367
Entfernung: 68,14 km

Ort: 36433 Bad Salzungen
Telefon: 03695 / 853367
Entfernung: 68,14 km

Ort: 36433 Bad Salzungen
Telefon: 03695 / 6396429
Entfernung: 68,14 km