Town & Country in Social Media

Instagram Youtube pinterest

Hausbau rund um Guben

Guben liegt im Südosten des Bundeslandes Brandenburg und ist eine Stadt im Landkreis Spree-Neiße. Sie befindet sich in der Niederlausitz am westlichen Ufer der Lausitzer Neiße gegenüber der polnischen Stadt Gubin. Neben der Kernstadt besteht Guben aus den Ortsteilen Bresinchen, Deulowitz, Groß Breesen, Kaltenborn und Schlagsdorf mit ihren dazugehörigen Wohnplätzen. In diesem Gebiet leben heute etwa 17.500 Einwohner.

In der Umgebung von Guben wurden bereits in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts viele archäologische Funde entdeckt. Im Gubener Stadtmuseum wurden zahlreiche Funde der Öffentlichkeit vorgestellt.

Im Jahr 1033 wurde Guben erstmals als Handels- und Handwerkersiedlung sowie als Marktort an der Kreuzung der Fernstraßen von Görlitz nach Frankfurt/Oder und von Leipzig nach Posen urkundlich erwähnt. Anhand von verschiedenen Funden ist jedoch belegt, dass das Gebiet von Guben bereits um 1700 v. Chr. besiedelt war.

Durch den Neißenebenfluss Lust im Norden und Osten sowie Sümpfe im Süden war die Siedlung am Ostufer der Neiße geschützt. Im Jahr 1157 wurde am gegenüberliegenden westlichen Flussufer im Zuge der deutschen Ostsiedlung ein Benediktiner-Nonnenkloster gegründet, bei welchem die Klostervorstadt, die heutige Stadt Guben entstand.

Guben erhielt am 1. Juni 1235 als „oppidum“ durch den Wettiner Heinrich den Erlauchten, Markgraf von Meißen, das Magdeburger Stadtrecht. Das Recht zur Pfennigprägung wurde der Stadt 1309 verliehen und das Stadtwappen erschien erstmals 1312 auf einer Urkunde.

Bis zum Jahr 1815 gehörte Guben ununterbrochen zur Markgrafschaft Niederlausitz, die von 1367 bis 1635 dem Königreich Böhmen inkorporiert war. Der Kurfürst von Brandenburg Friedrich II. besetzte für kurze Zeit Guben und andere Städte der Niederlausitz und erlangte über sie die Pfandherrschaft. Nach militärischen Auseinandersetzungen zwischen Friedrich II. und dem böhmischen König wurde im Jahr 1462 der Gubener Frieden geschlossen, wonach die Stadt und der größte Teil der Niederlausitz wieder unter böhmische Herrschaft fiel.

Im Jahr 1561 wurde mit dem Salzsieden in Guben begonnen. Der Kurfürst von Sachsen, Johann Georg I. wurde 1635 im Prager Frieden vom deutschen Kaiser mit der Markgrafschaft Niederlausitz einschließlich der Stadt Guben belehnt.

Das Markgraftum Niederlausitz wurde 1815 aufgelöst und Guben Kreisstadt in der preußischen Provinz Brandenburg. Zur Biedermeierzeit erschien in der Stadt Guben der Musenalmanach Helena.

Im Jahr 1846 erhielt Guben über die Strecke der Niederschlesischen-Märkischen Eisenbahn-Gesellschaft einen Bahnanschluss nach Breslau und Frankfurt an der Oder. Dieser wurde 1871 um einen Anschluss nach Cottbus sowie einen nach Bentschen ergänzt.

Mit der Förderung von Braunkohle, die in der örtlichen Industrie verwendet wurde, begann man 1848. Zeitweilig bestanden sieben Gruben, deren letzte im Jahr 1927 geschlossen wurde.

Die bis dahin kreisfreie Stadt wurde im Juni 1950 dem Landkreis Cottbus zugeordnet. Mit der Verwaltungsreform vom 23. Juli 1952 entstand der im Jahr 1950 aufgelöste Landkreis Guben als Kreis Guben erneut. Durch die Teilung der Stadt in das deutsche Guben und das polnische Gubin entwickelte sich die ehemalige Vorstadt westlich der Neiße als selbständige Stadt Guben vor allem seit dem Jahr 1960 durch den Aufbau des VEB Chemiefaserkombinat Guben. Die Zahl der Einwohner wuchs durch den wirtschaftlichen Aufschwung stetig an. 

Das Gesetz zur Kreis-Neugliederung im Land Brandenburg trat am 6. Dezember 1993 in Kraft und der Kreis Guben wurde dadurch wieder aufgelöst. Nach dem Scheitern einer Initiative zum Zusammenschluss mit Eisenhüttenstadt wurde Guben eine Stadt im neu gegründeten Landkreis Spree-Neiße.

Die Blasonierung des Gubener Stadtwappens lautet:“ In Silber eine gequaderte und bezinnte rote Burg mit drei Toren und drei Türmen. Die Türme sind mit je einem schräg rechts gelehnten Schild belegt: Vorn neunmal schwarz-golden geteilt und mit grünem Rautenkranz belegt, in der Mitte in Rot ein doppelschwänziger, bezungter, goldbekrönter silberner Löwe, hinten in Silber ein rotbewehrter, goldbekrönter schwarzer Adler.“

Wenn Sie also gemeinsam mit Ihrer Familie eine große Veränderung in Ihrem Leben  planen und schon lange von den eigenen vier Wänden träumen, so ist das Gebiet in und um Guben für einen Hausbau bestens geeignet.

Selbstverständlich gibt es in Guben auch mehrere Einrichtungen für die Bildung unserer Jugend. Den Schülern stehen in der Stadt sieben Grundschulen, eine Förderschule, eine Hauptschule, eine Realschule und zwei Gymnasien zur Verfügung. Auf die jüngsten „Knirpse“ warten die Kindergärten in Guben.

Ganz bestimmt werden auch Ihre Kinder mit Begeisterung eine der Schulen oder einen Kindergarten in Guben besuchen und viele neue Freunde finden, falls Sie sich für den Hausbau in diesem Gebiet entscheiden.

In und um Guben befinden sich einige schöne Sehenswürdigkeiten und Bauwerke wie z. B. das Stadt- und Industriemuseum Guben, das Museum „Sprucker Mühle“, das Plastinarium von Gunther von Hagen, das Neue Rathaus der Stadt, der Kletterfelsen in der Obersprucke, die Postmeilensäule an der Egelneißebrücke, die Friedenskirche, die evangelische Klosterkirche- sie wurde von 1860 bis 1862 anstelle eines im 12. Jahrhundert gegründeten und 1564 aufgegebenen Benediktinerklosters im neugotischen Stil errichtet, die katholische Kirche „Maria, Mutter der Christenheit“- sie wird auch Marienkirche genannt und die Kirche „Des guten Hirten“- sie wurde von 1902 bis 1903 im Jugendstil errichtet.

Überzeugen Sie sich doch einfach selbst und schauen bei Gelegenheit in einem unserer Musterhäuser der Region vorbei. Lassen auch Sie sich begeistern, wie schnell und kostengünstig man in Guben innerhalb kürzester Zeit ein wunderschönes Eigenheim bauen kann.

Es gibt also viele starke Argumente, die für einen Hausbau in Guben sprechen.

Town & Country baut wertvolle, kostengünstige und energiesparende Häuser. Erfüllen Sie sich Ihre Wünsche beim Bau Ihres Traumhauses ganz einfach, jedes Haus gibt es in verschiedenen Variationen. Wir setzen beim Erstellen Ihres Hauses auf höchste Qualität und diese wird unabhängig überprüft. Wenn Sie mit Town & Country bauen, sind Ihnen ein Festpreis und eine kurze Bauzeit garantiert. Sie haben sogar ein kostenloses Rücktrittsrecht. Weiterhin sind Sie durch die konkurrenzlosen Schutzbriefe abgesichert, die im Festpreis enthalten sind. Damit ist Ihr Haus auch eine gewinnbringende Anlage.

Bundesland: Brandenburg
Landkreis: Spree-Neiße
Ort: Guben
Fläche: 43,80km²
Einwohner: 20.049
© Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2010

Musterhäuser

Haustyp: Wintergartenhaus 118 - Trend, KfW-60-Standard mit Sole/Wasser-Wärmepumpe, Lüftungs- und Staubsaugeranlage
Entfernung:37,70 km

Haustyp: Bungalow 128, KfW-70-Standard mit Luft/Wasser-Wärmepumpe, Photovoltaikanlage, Lüftungsanlage, mit Wärmerückgewinnung, Kamin
Entfernung:68,14 km

Haustyp: Winkelbungalow 108 - Trend, Freie Planung, Dachgeschoss ausgebaut
Entfernung:76,78 km

Haustyp: Raumwunder 100 - Elegance, KfW 70, Trapetzgaube
Entfernung:76,80 km

Haustyp: Flair 125
Entfernung:84,48 km

Hauskaufberater

Ort: 03172 Guben
Telefon: 033766 / 20719
Entfernung: 3,37 km

Ort: 03051 Cottbus
Telefon: 0355 / 43090997
Entfernung: 37,71 km

Ort: 01968 Großkoschen
Telefon: 03573 / 8708284
Entfernung: 68,14 km

Ort: 15306 Seelow
Telefon: 03346 / 88180
Entfernung: 68,85 km

Ort: 15755 Teupitz
Telefon: 033766 / 217948
Entfernung: 76,78 km

Ort: 15755 Teupitz
Telefon: 033766 / 20806
Entfernung: 76,80 km

Ort: 02994 Bernsdorf
Telefon: 035723 / 93495
Entfernung: 78,90 km

Ort: 15711 Königs Wusterhausen
Telefon: 033439 / 143733
Entfernung: 83,92 km

Ort: 15537 Erkner
Telefon: 03362 / 2984697
Entfernung: 84,24 km

Ort: 15537 Erkner
Telefon: 03362 / 2984697
Entfernung: 84,24 km