Town & Country in Social Media

Instagram Youtube pinterest

Grundstücke & Baugebiete

Finde dein Wunschgrundstück ...

nach Umkreis

PLZ , Ort:
,
Umkreis:
Sie sind hier: Home / Grundstücke / Niedersachsen

Grundstückssuche in Niedersachsen

In Niedersachsen, Deutschlands zweitgrößtem Bundesland, leben fast acht Millionen Menschen. Und viele von ihnen träumen davon, ein Grundstück zu erwerben und ein Haus zu bauen. Das ist eine gute Idee, denn im Nordwesten der Republik ist Bauland noch relativ günstig zu haben. Selbstverständlich gibt es auch hier große Preisgefälle zwischen ländlichen Regionen und Städten - im Durchschnitt ist der Grundstücksmarkt jedoch definitiv der günstigste unter den alten Bundesländern.

Der Weg zum Traumgrundstück

Das Angebot wird knapper, die Preise steigen: Diese Marktentwicklung gilt auch für Niedersachsen. Die Grundstückssuche will im Norden mit ebenso viel Akribie und Systematik betrieben werden wie in einem südlichen Bundesland - schließlich legen Sie sich mit dem Grundstückserwerb und Hauskauf für viele Jahre fest und investieren viel Geld in Boden und Immobilie. Und nicht jeder hat das Glück, dass eine Gemeinde genau zum richtigen Zeitpunkt attraktives Bauland erschließt. Aber es gibt auch andere Wege zum Grundstück Ihrer Träume.

Es gilt: Augen offen halten. Und damit ist nicht nur der Blick in Kleinanzeigen- und Immobilienportale gemeint. Diese Möglichkeiten sollten Sie bei der Suche nach Grundstücken ausschöpfen:

- Baulücken finden: In beliebten niedersächsischen Kommunen und Städten wird der Spielraum für Neuerschließungen eng. Sehen Sie sich in Ihren bevorzugten Gegenden um, ob ein unbebautes Grundstück zu finden ist, und melden Sie rechtzeitig Interesse an

- Grundstückserwerb aus kommunaler Hand: Behalten Sie die städtischen Informationsquellen im Auge - manchmal werden provisionsfreie Grundstücke aus öffentlicher Hand angeboten

- Erbpacht: Auch in Niedersachsen stellt das Mieten eines Grundstücks auf Erbpachtbasis eine interessante Variante dar

- Bahn und Kirche: Wenn Sie ein Grundstück erwerben wollen, sollten Sie die größten Grundstücksbesitzer Deutschlands im Auge behalten. Und das sind auch in Niedersachsen Bahn und Kirche

- Zwangsversteigerungen: Eine gute Gelegenheit für die Grundstückssuche mit Sparpotenzial

Lage und Boden: Beurteilungskriterien fürs Grundstück

Für die Grundstückssuche gilt im Niedersächsischen die gleiche Goldene Regel wie überall: Lage, Lage, Lage. Dabei entscheiden zwei Faktoren über die richtige Wahl - die objektiv gute Platzierung (ein Grundstück in ruhiger Sackgassenlage, in Panoramalage, in Wassernähe); und die Übereinstimmung mit den persönlichen Präferenzen. Ein Beispiel: Wenn Sie kleine Kinder haben, sollten Sie ein Grundstück an einer stark befahrenen Straße meiden. Aber auch vor der Flucht in die völlige ländliche Idylle ist abzuraten, sonst leisten Sie Richtung Schule, Vereine und Freunde eine Menge Fahrdienste.

Das ideale Grundstück erkennen Sie nicht auf den ersten Blick. Lassen Sie durch ein Baugrundgutachten auch seine inneren Werte überprüfen. Nur durch diese Mehrausgabe erhalten Sie Gewissheit, ob Sie für Ihr niedersächsisches Haus wirklich den richtigen Ort gewählt haben. Das Baugrundgutachten gibt Aufschluss über Wasservorkommen, Schichtungsverhältnisse und Tragfähigkeit des Bodens. Die Beurteilung dieser Qualitäten entscheidet über die Keller- und Fundamentplanung. Auch Schadstoffe können im Boden lagern. Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg spielen in stark bombadierten niedersächsischen Städten wie Hannover oder Wilhelmshaven eine Rolle.

Niedersachsen ist groß. Und trotzdem wird es in manchen Städten und Gemeinden eng. Beim Grundstück suchen hilft es Ihnen, in der Auswahl des entsprechenden Gebäudes variabel zu bleiben. In unserer Hausausstellung finden Sie für jede Grundstücksgröße und -form den passenden Typ.