Town & Country in Social Media

Instagram Youtube pinterest

Presseinformationen

Massivhausanbieter Town & Country wurde auf der Start-Messe in Essen zum Franchise-Geber 2003/04 gekürt

Wachstum gegen den Branchen-Trend und durchdachtes Geschäftskonzept gaben den Ausschlag

Über 1.400 verkaufte Massivhäuser in 2003 ist das beeindruckende Unternehmens-Ergebnis des Franchise-Gebers 2003/04. Mit dem Massivhausanbieter Town & Country aus Behringen (Thüringen) wurde 2003 von der Zeitschrift "impulse" und dem Deutschen Franchise-Verband e.V. eines der dynamischsten Unternehmen der über 800 Systeme zählenden Franchise-Wirtschaft mit dem Award der Branche ausgezeichnet. Das seit der Unternehmensgründung kontinuierliche Wachstum von Town & Country wurde dabei nicht in einem boomenden Marktumfeld erzielt, in dem riesige Umsatzzuwächse an der Tagesordnung sind, sondern in der seit Jahren kriselnden Bau-Branche.

Getragen wird der Erfolg insbesondere durch die sehr gute Kommunikation zwischen der Systemzentrale und den über 100 Franchise-Partnern von denen rund zehn Prozent in Nordrhein Westfalen tätig sind. Als lupenreines Franchise-System mit einem Testbetrieb steht bei Town & Country die Betreuung der Partner und die permanente Weiterentwicklung des Geschäftskonzeptes durch die Einführung von Innovationen an erster Stelle.

So können die Town & Country-Partner ihren Baufamilien neben den 34 Haustypen, die sich in zahlreichen Varianten individuell gestalten lassen, auch ein Rundum-Sicherheits-Paket bieten, dass im Kaufpreis enthalten ist. Die Baubegleitung durch den TÜV, eine Finanzierungs-Versicherung bei Arbeitslosigkeit und die standardmäßige Überprüfung jedes Neubaus sind nur einige der in dem Hausbau-Schutzbrief enthaltenen Innovationen.

Unterstützung in jeder Unternehmenssituation

Zudem werden den Town & Country-Partnern alle erdenklichen Hilfen für die erfolgreiche Unternehmensführung an die Hand gegeben. Über 150 Schulungstage zu allen relevanten Themen, vom Controlling bis zum Zeitmanagement, werden für die Partner angeboten. Darüber hinaus finden vierteljährlich Gesamt-Workshops für alle Lizenz-Partner statt. Bei diesen „Ideen-Börsen“ werden alle für das System wichtigen Informationen ausgetauscht, Neuerungen diskutiert, Konzepte vorgestellt und beschlossen. Zwischen diesen Gesamt-Workshops finden in regelmäßigen Abständen zusätzliche Regional-Workshops statt, um den Partnern lange Anfahrten zu ersparen.

Im Zuge des anhaltenden Erfolges des Unternehmens setzt Town & Country nun verstärkt auf Expansion. Bis 2005 wollen die Behringer von derzeit 122 Franchise-Partner auf 200 Partner wachsen. Dabei sollen nicht nur Bau-Unternehmer angesprochen werden, sich dem Town & Country-Verbund anzuschließen.

Mit einem zusätzlichen Franchise-Konzept, das nur auf dem Vertrieb der 34 Haustypen basiert, wird auch Vertriebsspezialisten wie Maklern oder Finanzdienstleistern die Möglichkeit eröffnet, ihr Geschäftsfeld auszuweiten.

Bei Town & Country muss sich dabei niemand blind auf ein Abenteuer einlassen, sondern kann mit einem starken Partner an seiner Seite und geringem Risiko den Schritt in die berufliche Selbständigkeit antreten. Ein Zertifikat über den für die Bau-Branche fast „unglaublichen“ Umsatzzuwachs kann bei Town & Country vor der Vertragsunterzeichnung ebenso eingesehen werden, wie alle anderen wichtigen Dokumente.

Weitere Informationen zum: Franchisegeber Town & Country

(Behringen 01/04)

Downloads