Town & Country in Social Media

Instagram Youtube pinterest

Erfolgreiches Jahr in der Vereinsgeschichte

Der SV Town & Country Behringen/ Sonneborn kann auf eine herausragende Saison blicken. Der Nachwuchs erspielte vier Staffelsiege.

 

Voller Zufriedenheit und Stolz schauen Vorstand und Vereinsmitglieder der SV Town & Country Behringen/ Sonneborn auf die vergangene Spielzeit. Völlig zu Recht, denn die Handballsaison 2012/ 2013 war das erfolgreichste Jahr in der Vereinsgeschichte.

 

In erster Linie war es die Nachwuchsabteilung des SV Behringen/ Sonneborn, die in diesem Jahr mit zahlreichen vorderen Platzierungen auf sich aufmerksam gemacht hat. In drei männlichen und vier weiblichen Nachwuchsaltersklassen nahmen die Handballer des SV Behringen / Sonneborn mit insgesamt neun Mannschaften am Spielbetrieb teil.

 

In der Landesliga Staffel 2 belegte die männliche Jugend B punktgleich mit den Staffelsieger Schnellmannshausen den 2. Platz. Betreut wurde die Mannschaft von Thomas Heyroth und Frank Hemleb. Gleich mit zwei Mannschaften waren die Sonneborner in der männlichen Jugend D in der Verbandsliga Westthüringen vertreten. Die Jungs, die von Enrico Schack und Timo Ernst betreut werden, zeigten ihr Meisterstück. Ohne Verlustpunkt sicherte sich die erste Mannschaft den Meistertitel in Westthüringen. Den Triumph machte die zweite Mannschaft perfekt, die den 2. Platz belegte und damit den punktgleichen ThSV Eisenach auf den 3. Platz verwies. Doch damit war die Saison für die Jungs noch nicht beendet. Im Turnier um die Thüringer Landesmeisterschaft spielten sie sich ins Finale und mussten sich dort gegen den SV Altenburg erst im Siebenmeterwerfen knapp geschlagen geben. Ein  toller  Erfolg für die Sonneborner Jungs Der Lohn ist die Qualifikation für die Mitteldeutsche Meisterschaft, die in Dessau ausgetragen wird. Den Meistertitel in Westthüringen mit 22:2 Punkten sicherte sich die männliche Jugend E, deren zweite Mannschaft zudem den 5. Platz in Westthüringen belegte. Betreut werden die beiden Teams von Heiko Burkardt und dem Vereinsvorsitzenden Jürgen Dawo.

 

Weibliche D – Jugend

 

Die vier Mädchenmannschaften des SV Behringen / Sonneborn standen ihren Jungs in nichts nach. Die weibliche Jugend B trug ihre Punktspiele in der Landesligastaffel 3 aus. Ohne Verlustpunkt sicherten sich die Mädchen mit großem Vorsprung den Meistertitel. Die Trainer Ingo Nofz-Böhnhardt und Sandra Böhnhardt, die neben der B-Jugend auch die C-Jugend des Vereins betreuen, hatten auch mit der jüngeren Altersklasse Grund zum feiern. Die weibliche Jugend C schloss die Saison in der Thüringenliga hinter dem Leistungszentrum des Thüringer HC mit der Vizemeisterschaft ab. Erst in der Mitteldeutschen Meisterschaft mussten die Mädchen im Vergleich mit den Handball-Leistungszentren Mitteldeutschlands die Segel streichen.

 

Mit einer tollen Bilanz von 28:0 Punkten und 212:53 Toren beendete die weibliche Jugend D, die von Liane Paslat und Frank Dorndorf trainiert werden, ihre Saison in der Verbandsliga Westthüringen. In der anschließenden Endrunde um die Thüringer Landesmeisterschaft belegte die Mannschaft den vierten Platz. Ebenfalls ganz vorne mischte sich die Jugend E in der Westthüringischen Verbandsliga mit. Lediglich die beiden Spiele gegen den SVW Eisenach wurden verloren, alle anderen Begegnungen konnten die Sonneborner Mädchen für sich entscheiden, so dass sie am Ende die Westthüringer Vizemeisterschaft feiern durften.  Solche Erfolge können nur gefeiert werden, wenn das Umfeld im Verein stimmt, betonten die Trainerkoordinatoren Rainer Osmann und Thomas Dröge. „Man kann das Engagement der Trainer und der Eltern nicht hoch genug würdigen“, so Rainer Osmann, der aber gleichzeitig darauf verweist, dass es nicht einfach ist, Kinder und Jugendliche zu finden und für den Handballsport zu begeistern.

 

Früh übt sich, wer ein guter Handballer werden will. Gerade bei den jüngsten ist ein erfahrener Trainer wichtig. So betreut Gerdi Koss die Minis des Vereins mit viel Fachwissen. Es gibt wohl kaum einen Handballer beim SV Behringen / Sonneborn, der in den vergangenen Jahren nicht von Gerdi Koss gesichtet und trainiert wurde. Für sein langjähriges Engagement wurde der 70-Jährige unlängst mit der bronzenen Ehrennadel des deutschen Handballbundes ausgezeichnet.

 

Männer Team mit einer starken Hinrunde

 

Auch in der kommenden Saison wird der SV Behringen/ Sonneborn mit seinen Nachwuchsmannschaften um vordere Platzierungen mitspielen. Geplant sind derzeit bei den Jungs sechs Mannschaften in vier Altersklassen. Und auch bei den Mädchen sollen vier Altersklassen besetzt werden.

 

Nicht nur im Nachwuchsbereich waren die Verantwortlichen vom SV Town & Country mit dem Saisonverlauf zufrieden, auch die Männermannschaft kann auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Nach einer starken Hinrunde und einer verletzungsbedingt etwas durchwachsenen Rückrunde beendete die erste Männermannschaft, die von Hilmar Albrecht und Robert Sutor trainiert wird, die Saison in der Thüringenliga mit einem hervorragenden 5. Platz. Mit einem routinierten Michael Stegner, der klug das Spiel leitete, einem Christopher Kohls, der mit einer guten Wurfeffektivität überzeugte und mit 2 guten Torhütern Tobias Busch und Sebastian Schenk waren die Stützen des Teams gegeben, die mit Ihrer mannschaftlichen Geschlossenheit die verletzungsbedingten Ausfälle von Leistungsträgern wie Mirko Brachmann, Michael Laue und Sven Marx zu kompensieren wussten. In der Verbandsliga belegte die zweite Männermannschaft, die eine gesunde Mischung aus erfahrenen und jungen Handballern ist, den fünften Platz. Für die jungen Spieler sollte das gleichzeitig das Sprungbrett für den Einsatz in der ersten Mannschaft sein.