Town & Country in Social Media

Instagram Youtube pinterest

Bau-Lexikon

Oberflächenwasser

Teiche, Seen oder Flüsse sind oberirdische Gewässer. Deren Wasser wird folglich auch als Oberflächenwasser bezeichnet. Auch Niederschlag, der oberirdisch abfließt, gehört dazu. Die Versiegelung der Landschaft führt mittlerweile zu erheblichen Problemen bei der Abführung des Oberflächenwassers. So kommt es bei Häusern ohne Drainage sowie in der Nähe eines Hangs schnell zu überfluteten Kellern. Selbst wenn das Wasser nicht direkt ins Gebäude eindringt, kann das Mauerwerk von außen durchfeuchtet werden (siehe auch Drainage).