Town & Country in Social Media

Instagram Youtube pinterest

Bau-Lexikon

Keller

Bildet das Dach die Spitze eines Hauses, so ist der Keller meist die unterste, geschlossene Gebäudeeinheit. In der Regel liegt der Keller überwiegend unterhalb der Erdoberfläche. Aufgrund der dortigen Temperaturen galt dieser Gebäudeteil früher ausschließlich zum Abstellen und Lagern von beispielsweise Lebensmitteln. Heutzutage wird der Kellerraum auch zum Wohnen, für Feiern oder als Hobbyraum genutzt. Nutzt man den Keller als Wohnraum, so ist dafür vorab eine Genehmigung erforderlich, da von einer geeigneten Dämmung und Belüftung ausgegangen werden muss. Durch die Nähe zum Boden und damit auch zu Grund- und absickernden  Regenwasser, sollte der Keller in seiner Bebauung äußerst dicht sein. Materialien hierfür sind Betonfertigteile, Mauersteine oder Frischbeton.