Town & Country in Social Media

pinterest Google+ Youtube

Urlaub in Deutschland - Das eigene Ferienhaus bauen

Vielfältige Möglichkeiten - Vor allem in Deutschland ist der Bau eines Ferienhauses attraktiv.

Es muss nicht immer Italien oder Frankreich sein – wer ein eigenes Ferienhaus bauen möchte, der hat in Deutschland vielfältige Möglichkeiten. Von der Ostseeküste in Mecklenburg-Vorpommern bis zum Schwarzwald bietet unsere Heimat die schönsten Lagen. Das Ferienhaus im eigenen Land hat zudem weitere Pluspunkte: die Anreise ist ohne Flugzeug möglich und der Anfahrtsweg oftmals kürzer. Das gesamte Jahr lässt sich Ferienhaus oder Ferienwohnung vermieten: Urlaub in der Heimat ist beliebt. Die Ferienimmobilie ist also auch ein gutes Anlageobjekt.

"Wir sind dann mal in unserem Ferienhaus!" Kommen Sie bei einem solchen Satz ins Träumen? Wünschen Sie sich ein Domizil, in dem Sie die Wochenenden und Ihren Urlaub verbringen können? Oder stellen Sie sich ein Ferienhaus vor, das Sie zeitweise vermieten und als Kapitalanlage nutzen? Wir informieren Sie ausführlich über alle wichtigen Aspekte zum Thema Ferienhaus.

Die wichtigsten Tipps zum Bau eines Ferienhauses

Für den Bau eines Ferienhauses gilt, den eigenen finanziellen Rahmen gut abzustecken. Die wenigsten Käufer können den Kaufpreis prompt auf den Tisch legen und finanzieren die Immobilie über ein Darlehen. Das eigene Ferienhaus wird, verbunden mit einer sicheren Finanzierung, zu einer werthaltigen Anlage. Achten sie bei der Finanzierung also auf folgende Bausteine, die bei Town & Country Haus bereits im Hauspreis inbegriffen sind:

Berät der Hausanbieter unabhängig?

Nur Finanzierungspartner, die bankenunabhängig beraten, können Ihnen die besten Konditionen vermitteln. Achten Sie außerdem auf die Zertifizierung nach §34i GewO als Immobiliardarlehensvermittler.

Bietet Ihnen der Anbieter eine Geld-zurück-Garantie?

Wenn Sie ein Hausangebot in gleicher Ausführung, in gleicher Qualität und mit den gleichen Sicherheitsleistungen in der Bundesrepublik Deutschland zu einem günstigeren Preis von einem anderen Anbieter bekommen, können Sie einfach und kostenlos vom Vertrag zurücktreten.

Bekommen Sie eine Festpreisgarantie?

Nur wenn sich der Anbieter an eine Festpreisgarantie hält, können Sie sich sicher sein, fair und auf Augenhöhe beraten worden zu sein.

Haben Sie Anspruch auf ein Baugrundgutachten?

Ein Grundstück kann geologische Besonderheiten in der Bodenbeschaffenheit aufweisen, die man nicht direkt erkennt, die aber durchaus Kosten bei der Bebauung verursachen können. Damit Sie vor möglichen Überraschungen sicher sind, muss deshalb im Bauvertrag ein Bodengrundgutachten aufgeführt sein. Seriöse Anbieter bezeichnen das heute schon als Standard.

Fordern Sie kostenlos und unverbindlich Informationen an!

         






  
* Pflichtfelder

Vom Wunschtraum zur konkreten Planung

Haben Sie an alles gedacht? Der Bau eines Ferienhauses muss gut vorbereitet werden.

Wenn Sie der Gedanke ans Ferienhaus bauen nicht mehr loslässt, dann wird es Zeit, konkret zu handeln. Bevor Sie jedoch mit der Planung beginnen, ist die Beantwortung einiger Fragen wichtig:

Wie hoch ist Ihr Budget, haben Sie Eigenkapital, brauchen Sie zusätzlich einen Kredit, wie hoch darf die monatliche Belastung sein? Die Finanzierung ist, wie bei jedem Hausbau, das A und O. Sie hätten keine dauerhafte Freude an Ihrem Ferienhaus, wenn die finanzielle Belastung den Rahmen sprengt. Kalkulieren Sie so, dass Sie trotz Ferienhaus Ihren Etat entspannt verwalten können. Auch dann, wenn Sie das Häuschen vermieten möchten, sollten Sie die Mieteinnahmen nur unter Vorbehalt in den Finanzplan mit einrechnen.

Wo soll das Ferienhaus entstehen? Bevorzugen Sie eine Lage in der Nähe Ihres Wohnorts, möchten Sie ein Ferienhaus bauen, das in einer interessanten Landschaft liegt und weitere Anfahrtswege in Kauf nehmen? Hier richtet sich die Entscheidung vor allem nach Ihren persönlichen Bedürfnissen. Wer ein Ferienhaus bauen möchte, das die Familie regelmäßig nutzt, wird wahrscheinlich eher zu einem nahe gelegenen Standort neigen. Wenn das Haus dagegen als reines Feriendomizil infrage kommt, kann eine Lage in den Bergen oder an der See perfekt geeignet sein. Die dritte Alternative: Sie möchten das Ferienhaus bauen und überwiegend vermieten. Dann sollte es in jedem Fall in einer landschaftlich reizvollen Umgebung oder in einer für Touristen spannenden Region liegen. So steigen die Chancen, dass Sie das Ferienhaus gut vermieten können.

Haben Sie bereits ein Grundstück? Wenn ja, ist es als Baugrund ausgewiesen und voll erschlossen? Dann sind Sie in einer guten Ausgangsposition. Andernfalls unterstützen wir Sie gern bei der Suche nach einem passenden Grundstück, auf dem Sie Ihr Ferienhaus bauen können.

Wie groß soll das Ferienhaus werden? Die Größe hängt von mehreren Faktoren ab - Budget, Familiengröße und persönliche Wünsche sind maßgeblich.

Möchten Sie ein Bauunternehmen mit dem kompletten Bau beauftragen, bestimmte Teile in Eigenleistung übernehmen oder das Ferienhaus selbstständig alleine bauen? Bedenken Sie, dass Eigenleistungen zwar den Baupreis senken können, aber auch viel Zeit in Anspruch nehmen. Für zahlreiche Bauarbeiten brauchen Sie Fachwissen und Erfahrung. Bei einem günstigen Haus, ebenerdig und ohne Unterkellerung kann das gut funktionieren, beim geräumigen Ferienhaus ist dagegen oft eine fachmännische Ausführung sinnvoller.

Ein Ferienhaus bauen und Werte schaffen

Immobilien sind bleibende Werte. Wenn Sie ein Ferienhaus bauen und auf eine begehrte Lage achten, außerdem das Haus in einem guten Zustand gehalten wird, steigt der Wert im Lauf der Jahre sogar. In den meisten Fällen ist zumindest teilweise eine Fremdfinanzierung notwendig. Mit einer Vermietung des Ferienhauses können Sie jedoch gleich nach der Fertigstellung mit Einnahmen rechnen. Nachdem die letzte Hypothekenrate beglichen ist, gehört Ihnen das Haus vollständig. Somit ist also das Ferienhaus eine Kapitalanlage, die Sie auch als Vorsorge für das Alter nutzen können.

Nicht zuletzt sparen Sie, wenn Sie Ihren Urlaub im eigenen Ferienhaus verbringen - die Kosten für gemietete Ferienwohnungen oder für ein Hotelzimmer entfallen. Damit der Wert des Ferienhauses stets erhalten bleibt, ist eine sorgfältige Pflege erforderlich. In stark beanspruchten Häusern müssen die Innenräume öfter renoviert werden. Auch die sonstigen Bestandteile wie Dach, Fassade, Fenster und Heizung müssen nach vielen Nutzungsjahren repariert, saniert oder ausgetauscht werden. Denken Sie deshalb an eine regelmäßige Rücklagenbildung.

Beliebte Regionen - Das Ferienhaus in einer schönen Umgebung

Treffen Sie die Entscheidung für die Lage Ihres Ferienhauses nach Ihren persönlichen Vorlieben.

Deutschland bietet viele Orte und Landschaften, in denen ein Ferienhaus ideal ist. Natürlich werden Sie diese Entscheidung in erster Linie nach Ihren persönlichen Vorlieben treffen. Es kommt darauf an, ob Sie ein Ferienhaus bauen möchten, das sich in der Nähe Ihres Wohnortes befindet. Das ist immer dann optimal, wenn Sie möglichst jedes Wochenende in Ihrem Haus verbringen möchten. Andererseits kann es auch sehr interessant sein, wenn Sie ein Ferienhaus in einer landschaftlich besonders reizvollen Lage besitzen. Sie haben die Wahl! Wer großen Wert auf Wintersportmöglichkeiten legt, ist mit einem Ferienhaus in den Allgäuer Alpen gut beraten. Die vielen Seen in Deutschland bieten Erholung und zahlreiche Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung.

Nord- und Ostsee sowie die dazu gehörigen Inseln sind beliebte Ziele. Wer dort ein Ferienhaus besitzt, kann sich glücklich schätzen. Dazu kommen mehrere Mittelgebirge in Deutschland, aber auch der Schwarzwald oder der Bayerische Wald sind gute Lagen. Eine sehenswerte Umgebung ist jedenfalls ein wichtiger Faktor. Vielleicht zieht es Sie aber auch in die Nähe interessanter Städte? Nehmen Sie sich ausreichend Zeit und überlegen Sie in Ruhe, an welchem Ort Ihr ideales Ferienhaus entstehen könnte. In Gebieten, die bei Touristen besonders beliebt sind oder die einen mondänen Ruf haben, ist zwangsläufig alles teurer. Ihr persönliches Budget spielt also auch eine wesentliche Rolle, wo Sie Ihr Ferienhaus bauen.

Bayrischer Wald

Bekannt als Paradies für Wanderer und erlebnisreiche Region für Familien ist der Bayrische Wald ein attraktives Gebiet zum Bau eines Ferienhauses. Auf rund 6.000 Quadratkilometern breitet sich der Bayerische Wald zwischen Donau, Böhmerwald und der österreichischen Landesgrenze aus. Entlang der Grenze zu Tschechien liegt Deutschlands einziger Urwald, der Nationalpark Bayerischer Wald mit seiner unberührten Natur und seltenen Tierarten, wie Luchs und Fischotter.

Mecklenburgische Ostseeküste

Mit seinen charmanten Hansestädten und der vielfältigen Landschaft zwischen Ostsee und Seenplatte hat Mecklenburg-Vorpommern jede Menge zu bieten. Ob Erholungsurlaub am Ostseestrand, Aktivurlaub mit Fahrrad fahren, Wassersport und Golfen, oder eine Kulturreise in die schönen Städte Mecklenburg-Vorpommerns – Sie haben die Wahl!

Mecklenburgische Seenplatte

Die Mecklenburgische Seenplatte bietet Ihnen einen Urlaub mit vielen Erlebnissen und Überraschungen. 1117 natürliche Seen bilden das größte, vernetzte Wassersportrevier Europas, mittendrin die Müritz. Der Müritz-Nationalpark mit UNESCO Weltnaturerbe und 4 weitere Naturparks bieten tolle Freizeitmöglichkeiten. Guts- und Herrenhäuser prägen die einmalige historische Kulturlandschaft.

Nordseeküste

Wer an die niedersächsische Nordsee kommt, der liebt die Gegensätze: Kilometerlange Badestrände treffen auf unberührte Salzwiesen, friesische Gelassenheit trifft auf temperamentvolles Kitesurfen, Ebbe trifft auf Flut. Durch die Gezeiten wird das Wattenmeer zum Naturspektakel.

Erzgebirge, Sächsische Schweiz

Die Urlaubsregion Erzgebirge präsentiert sich ihren Gästen als Erlebnisheimat - modern und traditionell, mit Geschichte und Geschichten. Nirgendwo in Deutschland gibt es heute so viele Bau- und Kunstwerke mit bergmännischem Bezug wie im Erzgebirge.

Thüringer Wald

Eine abwechslungsreiche Landschaft mit Bergen von fast 1.000 Metern Höhe, unzählige Wiesen und schier endlose Wälder, Naturparks und Biosphärenreservate, zahlreiche Bäche, Flüsse, Seen und Talsperren: das und noch vieles mehr ist Thüringen, das grüne Herz Deutschlands.

Bodensee

Der Bodensee ist zu Recht eines der beliebtesten Urlaubsziele in Deutschland, das jährlich von vielen Urlaubern besucht wird. Sein besonderer Reiz liegt in seiner Vielseitigkeit. Kulturhungrige werden in den Städten des Bodensees zahlreiche Sehenswürdigkeiten finden. Naturfreunde entdecken auf den Inseln und in den Naturschutzgebieten pure Vielfalt. Sportliebhaber schätzen das Angebot an Wasser- und Landaktivitäten und Liebhaber kulinarischer Genüsse erkunden die regionalen Spezialitäten sowie die Gourmetküche des Bodensees.

Allgäu

Atemberaubende Gipfel und malerische Täler, sanfte Hügel und schroffe Felsen. Das Allgäu fasziniert mit seiner atemberaubenden Natur Besucher, Mitarbeiter und Bewohner gleichermaßen. Die ausgewogene Mischung aus Kultur und Natur, Sport und Erholung, historischen und landschaftlichen Erlebniswelten macht das Allgäu so lebenswert wie liebenswert.

Schwarzwald

Wasserfälle, Schluchten, Seen, Wälder, Wildnis, Wiesen – die Naturlandschaft Schwarzwald ist von so einzigartiger Fülle und Vielfalt, dass Sie immer wieder staunen werden. Berge, Quellen, Aussichtstürme, Höhlen, Natur und Nationalpark wollen erkundet werden. Das größte und höchste deutsche Mittelgebirge wird auch Sie mit seinem Reichtum begeistern.

Varianten beim Ferienhaus bauen: Massivhaus oder Fertighaus

Kompakte Häuser sind besonders gut als Ferienhaus geeignet - Ebenerdig und lichtdurchflutet - Glückswelthaus 61

Wenn Sie ein Ferienhaus bauen möchten, haben Sie mehrere Möglichkeiten. Das Massivhaus ist ein traditionell gebautes Haus mit Fundament und massiven Wänden. In diesem Fall ist der Bau eines schlüsselfertigen Ferienhauses zu empfehlen. Eigenleistungen sind natürlich jederzeit möglich, abhängig von Ihren Fähigkeiten und der Zeit, die Sie selbst investieren können. Eine sehr schöne Variante ist auch das Holzhaus oder Blockhaus. Dieser Haustyp fügt sich besonders harmonisch in die Umgebung ein. Die dritte Möglichkeit ist ein Fertighaus, das den Vorteil bietet, sehr schnell bezugsfertig zu sein. Für den Haustyp Holzhaus sind auch Bausätze auf dem Markt.

Stilistisch sind ebenfalls zahlreiche Varianten machbar. Beachten Sie aber immer die örtlichen Bauvorschriften. In vielen Gemeinden sind zahlreiche Einzelheiten festgelegt, die von der Größe und Höhe des Ferienhauses bis hin zu einer bestimmten Farbgebung reichen können. Die Innenraumgestaltung bleibt dagegen jedem Bauherrn selbst überlassen. Es liegt also bei Ihnen, wie komfortabel die Innenausstattung ist. Das Ferienhaus gewinnt jedenfalls an Wert, wenn Sie eine hochwertige Ausstattung planen. Auch Extras wie eine Sauna oder ein Whirlpool wirken sich wertsteigernd aus.

Beim Neubau eines Ferienhauses, egal in welcher Bauform, müssen die Vorschriften der Energieeinsparverordnung (EnEV) beachtet werden. Wärmedämmung, Dachdämmung und Energieausweis sind wesentliche Bestandteile. Wer ein Ferienhaus bauen möchte und dabei die Dienstleistung eines Bauunternehmens in Anspruch nimmt, hat in der Regel einen verantwortungsvollen und kompetenten Partner an seiner Seite. Wenn Sie dagegen überwiegend in Eigenregie bauen, zum Beispiel mit einem Fertighaus-Bausatz, müssen Sie sich um die erforderlichen Maßnahmen selbst kümmern.

Ferienhaus bauen und steuerliche Aspekte beachten

Wichtig bei der Planung - Steuerliche Aspekte gelten vor allem dann wenn das Ferienhaus vermietet werden soll.

Die steuerlichen Vorschriften sind umfangreich und nicht leicht durchschaubar. Grundsätzlich ist die Hilfe eines erfahrenen Steuerberaters sinnvoll. So werden Sie sicher beraten, welche Kosten Sie absetzen und wie Sie Steuern sparen können. Die geplante Eigennutzung des Ferienhauses schließt eine Steuerersparnis weitgehend aus.

Lassen Sie sich eingehend beraten, welche Kosten Sie trotzdem geltend machen können. Sinnvoll ist der Abschluss von zwei Verträgen, wenn Sie ein Grundstück kaufen und ein Ferienhaus bauen, also separat für den Grundstückskauf und für den Hauskauf beziehungsweise -bau.

Teils vermieten, teils selbst nutzen - Wie klappt das am besten?

Für viele Ferienhaus-Eigentümer ist die gemischte Nutzung eine beliebte Form. Mit der zeitweisen Vermietung erzielen Sie Mieteinnahmen, das ist mit Sicherheit ein Vorteil. Sie geben aber damit auch ein Stück Ihrer Privatsphäre preis. Bei der jeweiligen Übergabe des Mietobjekts sollten Sie selbst vor Ort sein oder eine zuverlässige Person damit beauftragen. Für die Reinigung und Instandhaltung des Ferienhauses muss ebenfalls gesorgt werden. Gute Mieter auf Zeit finden Sie auf seriösen Vermittlungsportalen.

Die Finanzierung für ein Ferienhaus

Günstige Zinsen sind kein alleiniges Entscheidungskriterium - Bei der Finanzierung zählt vor allem die Sicherheit.

Die Finanzierung basiert in der Regel auf mehreren Säulen. Eigenkapital sollte in jedem Fall vorhanden sein. Zum Eigenkapital zählen auch Eigenleistungen, die Sie beim Bau eines Ferienhauses erbringen. Ein weiterer Teil der Grundstücks- und Baukosten wird über ein Immobiliendarlehen finanziert. Günstige Zinsen sind kein alleiniges Entscheidungskriterium, es kommt auch auf die Tilgungsrate und auf die Laufzeit des Kredits an. Zu den Kosten, mit denen Sie generell rechnen müssen, zählen auch Notar- und Maklerkosten sowie die Grunderwerbsteuer.

Unter bestimmten Voraussetzungen sind staatliche Förderungen möglich. Das betrifft zum Beispiel energetische Baumaßnahmen, für die Sie eine Förderung über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) beantragen können. Interessant ist auch die Förderung über das Wohn-Riester-Programm. Riester-Darlehen werden von allen Banken und Kreditinstituten angeboten.

Sicherheit hat Vorrang: Wenn Sie ein Ferienhaus bauen möchten, berücksichtigen Sie alle Faktoren, von der Lage und Größe bis hin zu den monatlichen Kosten. Die Rückzahlung eines Kredits und die Aufwendungen für die laufenden Kosten sollten auch dann möglich sein, wenn sich Ihre Lebenssituation ändert. Ansonsten wird das Ferienhaus schnell zur Belastung. Bedenken Sie bei einer Vermietung des Ferienhauses: Nur in sehr attraktiven Gegenden ist das Haus ständig belegt. Ansonsten können oft mehrere Wochen vergehen, während derer das Ferienhaus leer steht und Sie deshalb keine Mieteinnahmen haben. Die laufenden Kosten machen aber keine Pause. Kalkulieren Sie deshalb Leerzeiten unbedingt mit ein!

Wie lange dauert der Bau, wann können Sie das Ferienhaus nutzen?

Ganz egal, ob Sie ein Ferienhaus bauen und selbst nutzen oder vermieten möchten, der Zeitpunkt der Fertigstellung ist immer wichtig. Wer überwiegend selbst baut, vielleicht mit der Hilfe von Freunden, kann den Ablauf und den Zeitplan auch zu einem großen Teil selbst steuern. Wenn Sie dagegen den Bau des Ferienhauses in Auftrag geben, sollten Sie schon beim Vertragsabschluss auf exakte Fristen und Termine achten. Für Ihre persönliche Planung ist es maßgeblich, dass Sie sich auf zugesagte Termine für die Fertigstellung verlassen können. Besonders dann, wenn Sie das Ferienhaus überwiegend oder vollständig vermieten möchten, ist eine termingetreue Fertigstellung und Übergabe essentiell.

Ihre persönliche Beratung für den Bau eines Ferienhauses

Wir unterstützen und beraten Sie ausführlich und kompetent, wenn Sie ein Ferienhaus bauen möchten. Fordern Sie jetzt unsere persönliche Beratung an!

Fordern Sie kostenlos und unverbindlich Informationen an!

         






  
* Pflichtfelder