Town & Country in Social Media

pinterest Google+ Youtube

Fallen beim Grundstückskauf – Darauf sollten Bauherren achten

Wer sich den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllen möchte, braucht nicht nur ein Haus, sondern auch ein Grundstück. „Vor allem in dicht besiedelten oder attraktiven Wohngebieten ist es schwierig Bauland zu bekommen und es warten einige Fallen auf den Grundstückskäufer,“ warnt Jürgen Dawo, Gründer von Town & Country Haus, Deutschlands meistgekauften Markenhaus.

 

Haus und Grundstück passen nicht zusammen

Das Traumhaus ist bereits geplant, das Einzige was noch fehlt ist ein Platz auf dem das Haus auch gebaut werden kann. Bei der Suche nach einem geeigneten Grundstück ist es wichtig, nicht nur auf den Preis zu schauen. Haus und Grundstück müssen auch zusammenpassen. Was nützt das Bauland in bester Lage zum Spitzenpreis, wenn zu wenig Platz für das geplante Haus ist und das Grundstück eine ungünstige Ausrichtung sowie schlechte Bodenbedingungen hat?

Festlegungen im Grundbuch

Bevor man den Kaufvertrag für ein Grundstück unterschreibt, ist es wichtig die Einträge im Grundbuch zu überprüfen. Das Grundbuch ist ein amtlich-öffentliches Verzeichnis, das die Eigentumsverhältnisse regelt. So können im Grundbuch Rechte weiterer Personen vermerkt sein. Möglich wäre zum Beispiel, dass der Nachbar einen Weg über das Grundstück nutzen darf oder dass nachträgliches Verlegen von Gas- oder Telefonleitungen geduldet werden muss. Mit Hilfe des Grundbuchs können Grundstückskäufer außerdem herausfinden, ob der Baugrund noch mit Schulden des Vorbesitzers belastet ist.

Unvorhergesehene Kosten

Wer ein Grundstück kauft, darf nicht vergessen die anfallenden Nebenkosten einzukalkulieren. So muss der Grundstückskäufer in der Regel den Notar bezahlen. Hinzukommen Gebühren für die Änderungen im Grundbuch, eventuelle Maklerkosten und die Grunderwerbssteuer. Wenn das Grundstück noch nicht an das Strom- und Gasnetz oder die Wasserversorgung angeschlossen ist, können zusätzliche Erschließungskosten beim Hausbau anfallen. Besonders teuer sind Altlasten, die nach Beginn der Bauarbeiten entdeckt werden können. Altlasten sind zum Beispiel Chemikalien im Boden. Aber auch ein großer Stein oder gar archäologische Funde können sich unter der Erde verstecken.

Download Checkliste - Grundstückskauf

Service-telefon
0180 - 11 79 500